Bin frustriert...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von silky21 21.03.10 - 20:41 Uhr

Hi,
eigentlich haben wir gerade angefangen an Kind Nr. 3 zu üben. Habe mir vor 4 Wo. die Spirale entfernen lassen und seitdem noch nicht meine Regel bekommen. Dann habe ich jetzt erst mal einen SS-Test gemacht, leider negativ.
Heute waren allerdings meine beiden Kinder solche Rabauken, dass ich heute abend echt am Ende war, nur noch geschrien hab und mir von meiner Tochter dann anhören konnte " böse Mama"... super. Als beide im Bett waren, konnte ich nicht mehr, war mittlerweile froh, dass der SS-Test negativ war. Ich habe mir vorgestellt, dass noch ein Kind Radau macht und kam mir so schon überfordert vor.
Mein Mann ist schon seit 2 Wochen krank, erst Magen-Darm, dann Angina und hat auch schon gesagt, er weiss nicht, ob wir ein drittes Kind nervlich schaffen, dann sind wir ja noch öfters krank....
Jetzt bin echt am überlegen, ob das so eine gute Idee ist mit der Nr. 3. Villeicht sieht die Welt morgen wieder anders aus, aber bin echt verzweifelt.. Vielleicht auch PMS...#bla
Sorry, dass ich mich hier so ausheule, aber musste mal raus, ging es euch auch schon mal so, dass ihr nicht wusstet, ob es wirklich richtig ist, noch ein Baby zu bekommen?
LG
Silky

Beitrag von michaela91 21.03.10 - 20:47 Uhr

hallöchen,

also bei meiner tante war es auch so und seit sie ihr 3 kind hat sind die zweil 6 und 4jahre alt viel ruhiger geworden=)

lg ela

Beitrag von mamaneuburg 21.03.10 - 20:48 Uhr

Hey, Kopf hoch, das wird wieder!
So geht es bestimmt ganz vielen hier, mich eingeschlossen! Basteln auch an Kind Nr. 3 und manchmal denk ich mir wirklich, sollen wir uns das noch antun. Die zwei Jungs machen einen auch schon so fertig (einer hat ADHS), das kann doch nur noch schlimmer werden. Aber ich denke nicht, dass es wirklich schlimmer werden kann ;-)

Liebe Grüße

Steffi

Beitrag von supermutti8 21.03.10 - 21:14 Uhr

Kinder sind immer unterschiedlich und meist werden sie ruhiger je älter sie werden ......und manchmal gibt es "stoßzeiten" da möchte man sich am liebsten verkriechen ..aber mal ehrlich :-) entschädigen die süßen Kinderaugen und ihr Lächeln nicht jedesmal wieder 100fach???

also bei uns ist das so ......nicht umsonst haben wir eine Großfamilie :-)

Lg Annett