Nesselsucht...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von annili 21.03.10 - 20:51 Uhr

Hallöchen,

mein Sohn Tim ( wird im Juni 3 Jahre alt ) hatte heute Mittag schon leichte Nesselsucht.
Nach dem Mittagsschlaf war alles weg.
Eben als ich ihn Bettfertig gemacht habe, habe ich gesehen, das er es jetzt an den Beinen hat.
Ich habe weder ein neues Waschmittel, noch einen neuen Weichspüler... und er hat auch nicht´s außergewöhnliches zu Essen bekommen.
Ansonsten geht´s ihm aber gut...

Also hatte einer eurer Zwerge das schonmal und wenn ja, wie habt ihr euch verhalten?
Direkt zum Doc?
Oder habt ihr gewartet?

Liebe Grüße
Anne

Beitrag von sally87 21.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo,
mein Sohn (13Monate)litt sehr oft an der Nesselsucht.Das ist immer aufgetreten,wenn er irgendwelche Produkte bekommen hat wo Milch mit drinnen war.Lactosefreie Milch verträgt er aber super.Bei ihm schwellen immer die Augen komplett zu und seine Ohren sind dann doppelt so groß.Es kam auch schon öffter vor,dass er nur noch ganz schwer Luft bekommen hat.Wir sind dann jedes mal ins Kh gefahren.Nun haben wir vom Kinderarzt vorsorglich Kortisonzäpfchen bekommen, die wir ihm geben sollen,falls es wieder so schlimm wird.

Unsere Tochter hatte zu Silvester auch einmal das Nesselfieber.Auch bei ihr sind zusätzlich die Augen zugeschwollen.Sie hat allergisch auf Erdnüsse reagiert.Auch da mussten wir ins Kh.

Das Nesselfieber ist immer ganz schnell weg gegangen.Aber die Schwellungen haben einen Tag gebraucht bis sie komplett weg waren.

Lg
sally87

Beitrag von sally87 21.03.10 - 21:15 Uhr

Für den Juckreiz kann ich Fenistil empfehlen.

Solang er keine anderen Beschwerden (Schwellungen,Atemnot usw.)hat,würde ich erst einmal nicht zum Arzt fahren und es weiterhin beobachten.

Solltest du dir aber unsicher sein,dann fahr lieber ins Kh.

Lg
sally87

Beitrag von emilylucy05 21.03.10 - 22:17 Uhr

Hallo!

Ich war beim KiA weil ich garnicht wußte was das ist.
Mein Sohn hatte das mal nach einem Infekt und der KiA meinte dann können die das schon mal bekommen. Ich habe Notfall tropfen mit bekommen falls es mal die Atemwege trifft. Nach 2-3 Tagen war es vorbei.

LG emilylucy