Laufstall für 9 Monate alten Zwerg - lohnt sich das noch?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hafipower 21.03.10 - 20:51 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja bereits oben!

Ich bekomm derzeit von sämtlichen Leuten gesagt, dass es doch gut wäre, wenn mein Kleiner ein Laufstall bekäme, damit er sich für's Vierfüßler üben besser abstützen kann und sich später an den Stäben hochziehen kann zum Stehen. Er übt Vierfüßler auch auf seiner Decke und könnt sich später an unserem Sideboard hochziehen.
Bzw. dass ich auch mal kurz was erledigen kann (zur Waschmaschine gehn, Getränke hoch holen, o.ä.) ohne, dass ich ständig zu ihm rennen muss! Aber bisher hat es bei uns auch so geklappt, wenn ich tatsächlich mal kurz in Keller musste, hab ich ihn in seinen Wippstuhl gesetzt.

Lohnt es sich denn für oben genannte Gründe an die 100€ auszugeben? Weil sooo groß sind die Dinger ja auch net, ich müsste schon ein nehmen, der 94,5x102 oder 102x102 groß ist, da mein Kleiner scho 80cm groß ist!

#danke für eure Meinungen

LG hafipower

Beitrag von samcat 21.03.10 - 21:01 Uhr

Setze meine Kleine (10 Monate) dann einfach mal kurz ins Bettchen. Laufstall habe ich auch beim ersten Kind nicht gehabt und finde, man braucht ihn nicht.

LG

Beitrag von batidadekiba 21.03.10 - 21:04 Uhr

huhu,
ich habe mir einen gekauft wo Mia 5 Mon. war ich bin froh das ich ihn habe .
Mia liegt zwar oft auf dem Boden aber eben wenn ich was zu tun habe kommt sie da rein und sie spielt darin und schläft auch oft da drin ein ich finds gut aber es ist ansichts sache Mia ist jetzt 7 Mon.

Beitrag von woelkchen1 21.03.10 - 21:04 Uhr

Einstellungssache! In dem Alter haben wir unseres abgebaut, weil sie dann robbte und krabbelte, und sich nicht mehr einsperren ließ! Wenn es unbedingt mal sein mußte, dann hab ich sie kurz ins Bett gesetzt.

Ich würd es nicht mehr machen. Vielleicht kann dein Kleiner in 3-4 Monaten laufen, dann wird er sich mit Sicherheit nicht mehr darin zurückhalten lassen!

Beitrag von kleinemaus873 21.03.10 - 21:17 Uhr

Wir haben ihn mit 8Monaten geholt aber gebraucht(für 35€) Es lohnt sich immernoch den er liebt seinen "laufstall" er geht da total gerne rein wenn er frühs aufsteht wird als erstes da hingekrabbelt und hochgezogen und reingezeigt(das er rein will)

Jedes Kind ist anders der eine mags der andere net. Lenny mag es definitiv und ich finde es nicht als gefängnis.... Eher sicher wie das kind alleine im Zimmer zu lassen.


Lg Kerstin und lenny 13Monate

Beitrag von femalix 21.03.10 - 21:18 Uhr

Hallo,

also zum Laufen lernen brauchste den nicht, da die Kleinen sich auch im Bett, an der Couch, am Stuhl, Schrank, Hosenbein, Tisch und weiß der Geier was hoch ziehen. Denke, die üben da genug.

Ich hab mir einen einfachen zum zusammenklappen gegönnt, den sie bei uns im Babyfachgeschäft mit 50% Rabatt "rauswarfen" und den werde ich später immer dann kurz benutzen, wenn ich z.B. im Keller schnell Wäsche in die Maschine stopfe oder im ersten stock Betten beziehe oder z.B. ans Gartentor muß, weil es klingelt und da muß ich schnell ums ganze Haus, kann ich den Lütten nicht erst noch Anziehen und mit rausnehmen...
In solchen Fällen werde ich ihn kurz reinsetzen, einfach, weil ich ihn mir nicht auf den Bauch binden kann und auch mal 10 Minuten etwas arbeiten können muß, ohne darauf aufpassen zu müssen, ob der Lütte grad was im Klo versenkt, die Treppen runterkugeln will, das Waschmittel löffelt oder dem Hund ins Ohr beißt... Da die zwei Großen aber mit Begeisterung auf ihren kleinen Bruder aufpassen, wird er bestimmt nicht allzuoft in den Babyknast müssen...

lg

femalix,
die sich noch mit Schrecken daran erinnert, wie die Große mit damals 13 Monaten vom Tisch geknallt ist, während Mama kurz auf dem Klo saß...#schock

Beitrag von talamira 22.03.10 - 10:24 Uhr

Wir haben unser Laufgitter nur die ersten Monate als Bett fürs Wohnzimmer genutzt. Seitdem unser Kleiner sich drehen konnte (mit 3 Monaten), war ihm das da drin viel zu eng. Zum Krabbeln lernen und Hochziehen hat er es nicht gebraucht.