Schleim und Blut im Kot

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von maddi2704 21.03.10 - 21:16 Uhr

Hallo...Ich habe einen 5 Monate alten Jack-Russel / Jagdterrier mix.
Man kann schon sagen es ist unser Sorgenkind.Wir haben ihn damals mit noch nicht mal 7 Wochen geholt,was sich aber erst im nachhinein herraus gestellt hat.Er hatte Milben und eine Fehlstellung der Pforderpfoten.Beides konnte gut behandelt werden uns eine Pfoten stehen jetzt gerade,so wie es sein muss :-)

So,jetzt zum eigentlichen Probelm.Seit Freitag hat er Schleim und Blut im Kot.
Freitag dachte ich noch ich habe mich verschaut aber als Samstag dann das selbe war,wusste ich das irgendwas nicht stimmt.Leider konnt ich gestern nicht zum Tierarzt da ich Arbeiten musste.Wollte morgen zum Tierarzt,aber bis dahin mache ich mir selbstverständlich sorgen.

Entwurmt wurde er Ende Dezember,wäre jetzt also wieder dran.

LG Maddi

Beitrag von chou99 21.03.10 - 22:14 Uhr

Hallo!

Könnte eine Dickdarmentzündung auf Grund von Kokzidien oder Giardien sein.
Nimm am Besten Kot mit zum TA.

Grüße
Nicole

Beitrag von 3mm 22.03.10 - 11:38 Uhr

Das sind zu 99% Giarden.
Gib ihm erstmal Diätfutter (abgekochtes Hühnchen, laaanggekochten Reis und gematschte Karotten) und nimm von 3 Tagen Kotproben (die scheiden die nicht immer aus).
Lass sie beim TA auf Giardien testen - und wenn der Test positiv ist, lass dir Panacur geben - der Rest wirkt nicht wirklich....