Bluthochdruck.Wie schädlich ist das fürs Kind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yozgat 21.03.10 - 22:00 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Meine Schwster hat desöffteren Probleme mit dem Bluthochdruck(Ärtin weiss bescheid,und meinte wenn es über 90/95 ist,muss sie direkt ins Kh).
Meine Frage ist nund,in wie weit dieser wert dem Kind schadet?Oder was dadurch passieren kann?
Sie ist in der 35ssw.

Danke für die Antworten!!!

LG
Fatma#schrei28ssw

Beitrag von liese-lotte 21.03.10 - 22:17 Uhr

hallo du, also mach meier meinung ist normaler blutdruckt 120/90 und ich habe in der ss bluthochdruck und bei mir ligt er immer zwischen 145 zu 95 und weis wenn er bei 150 zu 95 ist muss ich in kh das kann zu eine schwangerschaftsvergiftung führ


alles gute weiter für euch

lg

Beitrag von -catwoman- 21.03.10 - 22:18 Uhr

sorry...aber deine schwester hat kein bluthochdruck...wenn dann wohl eher zu niedrigen. #kratz

Beitrag von yozgat 21.03.10 - 22:26 Uhr

ich kenne mich gar nicht aus mit dem ganzen.
hatten eben telefoniert und sie meinte das es zu hoch sei,halt 103.Jetzt bin ich aber auch irritiert:-)
oder ich habe was falsch verstanden.

lg

Beitrag von eifelkind 22.03.10 - 07:59 Uhr

Hallo Fatma!

Ein Blutdruck besteht aus 2 Werten - z. B. 120/80. Natürlich ist ein zu hoher Blutdruck (man spricht bei Werten von 140/90 von erhöhtem Blutdruck) nicht gut. Allerdings sind diese Werte in der Schwangerschaft noch in Ordnung bzw. gerade Mal grenzwertig.

Deine Schwester sollte daheim messen - beim Arzt hat man oft einen höheren Blutdruck (Weisskitteleffekt). Ist der Blutdurck tatsächlich zu hoch, kann man da gut was gegen machen. Es bedeutet noch nicht, dass man automatisch eine Gestose hat - allerdings sollte man gut überwacht und betreut sein (regelmässige Urinkontrollen usw.).

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von nutschie 22.03.10 - 08:00 Uhr

erhöhter blutdruch in der schwangeschaft schadet hauptsächlich der mutter, nicht dem kind. trotzdem muss natürlich geklärt werden, ob eine gestose( "schwangerschsftsvergiftung") dahinter steckt. Erhöhtgilt der Blutdruck ab 140/90, laut leitlinien sollte der FA ab 160/100 in die klinik einweisen,

hier kannst du nachlesen, wenn du magst

http://www.uni-duesseldorf.de/AWMF/ll/015-018.htm

lg