Wassereinlagerung meist gefährlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shy 21.03.10 - 22:02 Uhr

hallo zusammen

ich bin jetzt in der 37.ssw und seit ner guuuten woche habe ich merklich wasser in den händen und beinen.
manchmal auch ein angeschwollenes gesicht morgens früh,von den schweißausbrüchen ganz abgesehen,aber ich weiß nicht ob das zusammenhängt.

bei meinen beinen bin ich mittlerweile recht erschrocken,weil,wenn ich da meinen finger auf die haut drücke eine Kule bleibt#schock

ich habe mittwoch nen termin beim FA und werd das dann ansprechen,aber mach mir natürlich gedanken,ist das gefährlich?

sind das anzeichen für ne gestose oder so?

lg Melli

Beitrag von febe 21.03.10 - 22:08 Uhr

Hallo,

ich habe da heute auch mal nachgelesen: das wichtigste Anzeichen für Gestose ist Bluthochdruck, hast du da was in die Richtung bemerkt? Wie ist Dein Blutdruck bisher so? Dann kommen noch Kopfweh dazu und die Plazenta versorgt nicht mehr richtig. Ich hatte gestern meine Hebamme hier, die hohen Blutdruck festgestellt hat, heute habe ich Kopfschmerzen und wenn sie morgen nicht wiederkäme würde ich zum Arzt gehen, denn das ist schon besorgniserregend.

febe

Beitrag von anyca 21.03.10 - 22:08 Uhr

Nur, wenn auch Eiweiß im Urin und zu hoher Blutdruck vorhanden sind!

Ich hatte auch Wassereinlagerungen, lästig, aber völlig harmlos und nach der Geburt ganz schnell verschwunden :-)

Beitrag von mandragora58 21.03.10 - 22:09 Uhr

hallo

hatte ich noch nie, daher weiß ich nicht ob wasser allein gefährlich ist. denke eher mühsam für dich... schmerzhaft.

so aN sich deutet das ja auf eine üebrlastung der nieren hin....


auf alle fälle: viiiel trinken, wasser, tee,... KEIN brennesseltee!
rel viel salz essen, salzstangen knabbern,..
füße hochlagern
in meersalz baden
KEIN reistag o.ä.!!!


lg do 26 ssw

Beitrag von zaubersonne 21.03.10 - 22:09 Uhr

Hallo,

Wassereinlagerungen können in Verbindung mit Eiweiß im Urin, erhöhten Leberwerten und/oder Oberbauchschmerzen ein Zeichen für eine Gestose sein.

Muß aber sagen,das Einlagerungen in deiner SSW eigentlich normal sind! Hab schon seit ca. 33.SSW Wassereinlagerungen in Händen, Knöcheln, Gesicht.
Lt. meiner FÄ ist dies aber,wie gesagt, nicht weiter schlimm und fast jede Schwangere hat es mehr oder weniger.

Also ich denke,du mußt dir keine Sorgen machen,aber beim nächsten Termin trotzdem ansprechen!


Alles Liebe!
Anja mit kleinem Mann #verliebt

Beitrag von zaubersonne 21.03.10 - 22:11 Uhr

Falls du natürlich Oberbauchschmerzen bekommst und dich sonstwie unwohl fühlst,dann natürlich gleich zum Arzt!

Beitrag von shy 21.03.10 - 22:15 Uhr

:-(naja ab wann redet man denn von zu hohem blutdruck?

habt ihr werte?

eiweiß habe ich schon seit schwangerschaftsbeginn immer eine spur im urin.

Beitrag von dominiksmami 21.03.10 - 22:18 Uhr

Huhu,

alles was über 140/90 ist gilt als Bluthochdruck.

lg

Andrea

Beitrag von shy 21.03.10 - 22:25 Uhr

naja mein wert liegt normalerweise immer bei 120/70.

auch voe 2 wochen beim FA.

vorhin hatte ich gemessen da war er bei 144/78
mein mann sagt ich soll erstmal 5 minuten ruhig sitzen und dann nochmal messen.

da war er dann bei 130/68.

also ist das noch im grünen bereich?
reicht es wenn ich es am regulären termin am mittwoch anspreche?

Beitrag von dominiksmami 22.03.10 - 09:11 Uhr

klingt doch in Ordnung *nick*

ich würds einfach vorsichtshalber ansprechen. Dann wirds kontrolliert und du hast gewissheit!

Ich habe angeborene Ödeme, die zwar Ewigkeitenlang symptomfrei waren, mir aber schon seit Jahren Probleme bereiten.
Aber Bluthochdruck hatte ich, trotz massivem Übergewicht etc., noch nie.



lg

Andrea

Beitrag von granne 22.03.10 - 12:18 Uhr

Mein Arzt achtet immer besonders auf den 2. Wert. Der sollte die 90 nicht überschreiten.
Ich habe beim Arzt immer einen hohen Blutdruck. Wenn ich zu Hause bin, ist wieder alles normal. Messe mittlerweile alle 2-3 Tage zu Hause. Damit er beruhigt ist ;-)

Beitrag von canadia.und.baby. 21.03.10 - 22:35 Uhr

Ich hatte sehr sehr viel wasser! Das einzige nervige war das ich 3 Tage nach der geburt am liebsten auf klo geblieben wäre ^^ Musste andauernt auf klo:D