windeln für die nacht?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aprikoska 21.03.10 - 22:30 Uhr

Hallo liebe Mamis,
ich weiss jetzt nicht, was ich tun soll. Mein Sohn,er ist 2,5 will die Windeln für die Nacht nicht anziehen lassen. Soll ich die Windeln ganz aus lassen? er wird aber noch ins Bettchen pipi machen und dann schläft er bestimmt schlecht und kann sich viell. erkälten. Wenn ich die Windeln doch noch mit Mühe ihm anziehe, ob das schlechte Auswirkung auf seine Entwicklung hat? oder soll ich ihn nachts wecken und pipi machen? bin völlig ratlos. Ich ziehe ihm Windeln noch wenn wir spazieren gehen, zu Hause dann nicht mehr. Gestern hab versucht ohne Windeln spazieren, aber er hat pipi doch in die Hose gemacht. Zu Hause geht er aufs Töpfchen. Ich glaube ich mache es falsch und hab den richtigen Moment der Sauberkeitserzihung verpasst. Wenn Ihr mir helfen könnt bin sehr dankbar.
Noch schönen Abend wünsche ich Euch
LG Elena

Beitrag von woelkchen1 21.03.10 - 22:41 Uhr

Nein, ich glaube nicht, dass du den richtigen Zeitpunkt verpaßt hast! Es hört sich eher so an, als ob er noch nicht so weit ist.
Das er abends keine Windel will, ist ein Schritt in die richtige Richtung!

Laß dir Windel ab und schaue nach.
Kleiner Tip: Bettlaken, dann wasserfeste Unterlage, dann Bettlaken ect.
Dann brauchst du nicht alles neu zu machen, sondern nur abziehen.

Klappt es gar nicht, kannst du ihm ja erklären, warum er eine Windel brauch.
Aber seine Entscheidung, keine zu wollen, würd ich erstmal annehmen!

Beitrag von aprikoska 21.03.10 - 22:53 Uhr

Danke für deine Antwort. ich gebe ihm aber vor dem Einschlafen ein Fläschchen Tee und evt. Milch auch aus dem Fläschchen. Tee trinkt er gerne, aber Milch will er meistens nicht. Soll ich viell. beides ganz aus lassen, damit er vielleicht wirklich die Nacht ohne pipimachen aushält, aber er trinkt am Tage sooo wenig Wasser und gar keine Milch. ist das überhaupt richtig, dass ich ihm noch Fläschchen anbiete?

Beitrag von woelkchen1 22.03.10 - 19:47 Uhr

Ach klar, wichtig ist doch, dass er am Tage aus dem Becher trinken kann.
Meine bekommt auch noch Fläschen in der Nacht, oder wird gestillt!

Wenn er Durst hat, gib ihm trinken. Scarlett pullert immer wenn sie trinkt, gib ihm doch die Teeflasche, wenn er kurz vorm schlafen auf dem Topf sitzt. So würd ich es machen!

Es nützt dir ja nix, wenn er in der Nacht vor Durst aufwacht!

lg sandra