Frage bzgl. besuchen fahren mit Baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von xxanaka 22.03.10 - 07:38 Uhr

Guten Morgen....
ich würde gerne von Euch wissen, wie ihr das macht, wenn ihr jemanden mit Baby besuchen fahrt? Ich möchte gerne meine Mutter besuchen (wohnt 45km entfernt) und müsste meinen Sohn ( 5 1/2 Monate)heute mittag dort füttern. Ist ja auch kein Problem, aber ich mache das immer so, das er direkt nach dem Essen Siesta hält. Habe ich so eingeführt, weil er immer so nölig ist, da er eh schon nicht viel schläft über Tag.
Wie macht ihr das, wenn ihr unterwegs seid? Nehmt ihr da Rücksicht drauf? Ich bin mir total unsicher, wie ich das am besten machen kann.
Meine Schwester sieht den kleinen nicht sehr oft und heute hätte sie Zeit, aber leider auch nur zu der Zeit.
Ja, wie gefragt, wie macht ihr das? Haben sich die Leute nach euch zu richten?? Bin echt ratlos und wäre sehr dankbar über Antworten...
LG

Beitrag von caprea01 22.03.10 - 07:43 Uhr

Hallo,
wir fahren öfter mit unserem sohn (5 Monate) weg. Wir versuchen unseren tagesablauf beizubehalten. Wir legen ihn auch immer nach dem essen hin. D.h. für uns in dem Fall müsste das Reisebett mit und er wird nach seinem Essen einfach in ein ruhigeres Zimmer gelegt. Oder wenn dies zum Beispiel nicht möglich ist, gehe ich 2 Std spazieren, da kann er im Kinderwagen schlafen. Ich würde einfach mein Kind beobachten und entscheiden wie es drauf ist. Ansonsten viel Spass beim wegfahren.

Beitrag von schwilis1 22.03.10 - 07:44 Uhr

Guten Morgen,
Mein kleiner ist da gott sei dank relativ problemlos, erst jetzt saßen wir wieder 3 Stunden im Zug um die Oma zu besuchen. Elias schläft wenn er müde ist auch im Zug in meinen armen ein (wir haben nie nen Kinderwagen dabei, aber Mama`s bauch ist ja auch herrlich bequem)
Es wär doch ein leichtes, gerade bei schönem Wetter den kleinen nach dem Essen in KiWa zu packen und mit der Familie einen Spaziergang zu machen.
Ansonsten denk ich, die liebe Verwnadschaft hat sich nach dem Müdigkeitsgrad des Kindes zu richten. denn niemand hat spa´ß an einem nöligen Kind (so ist es zumindest bei uns)

Beitrag von sohappy 22.03.10 - 07:49 Uhr

Also bei Tim mache ich es so das ich den Kinderwagenaufsatz mitnehme wenn wir wohin fahren zu seiner Schlafzeit, dann könntest du ihn füttern und danach in den Kinderwagen legen, und dann seine Spieluhr anmachen damit er was vertrautes hat. Tim kennt es mittlerweile auch woanders zu schlafen(also mit mir und meinem Mann, aber halt nicht in seinem Bettchen). Ich nehme auch immer Rücksicht auf seine Zeiten, ich mag das nicht wenn sein grad eingependelter Rythmus durcheinander gerät.

lg sohappy mit Tim 10Wochen

Beitrag von xxanaka 22.03.10 - 07:51 Uhr

Ich danke euch für die Antworten. Dann werd ich wohl doch den KIWA mitnehmen, weil woanders schläft er sonst nicht....

Beitrag von schnucki... 22.03.10 - 09:28 Uhr

ich nehm das tragetuch mit und geh einfach ne runde spazieren wenn die kleene schlaf braucht. die besuchten können dann mikommen oder ich komm dann halt nach dem schläfchen wieder zurück.
lg

Beitrag von summersunny280 22.03.10 - 10:45 Uhr

bei uns hat sich das auch immer bewährt die kleinen anch dem essen hinzulegen........manchmal brauchte ich es nicht wenn wir unterwegs waren weil der kleine soviel spass hatte und gut drauf war.
wenn er allerdings total quengelig war hab ich ihn auch hingelegt ......meist ins bett .....bei oma ,bei meiner mutter bei meiner freundin.....dies hatte den vorteil das er überall schlafen gelernt hat.....auch im urlaub

KIWA find ich aber auch gute idee wenn ich länger unterwegs bin.....bei der familie würd ich ihn aber nicht brauchen

GLG Viel Spass