Welche Schreibtische habt ihr?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von hoppel.haase 22.03.10 - 08:17 Uhr

Wir wollen für unseren Sohn das Zimmer neu gestalten und unter anderen fehlt auch noch ein schreibtisch.
Welchen könnt ihr empfehlen???

Beitrag von gussymaus 22.03.10 - 08:35 Uhr

die unserer kinder sind 19 jahre alt... schlichte kiefer, eine platte, zwei seitenteile als beine und zwei schubladen drunter... also modell einfach halt... für unseren kleinen linkhänder haben wir die schubladen umgebaut auf die linke seite, sodass er dann da platz hat... mehr braucht ein schreibtisch mMn nicht...

Beitrag von arienne41 22.03.10 - 09:04 Uhr

Hallo

Ich habe diesen für meinen Sohn gekauft.

Ich halte nichts von den Kinderschreibtischen.

Dieser ist auch der einzige den ich kaufe bis er auszieht :-).

Später paßt dann auch ein PC rein .

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70059153

Beitrag von dominiksmami 22.03.10 - 09:34 Uhr

Huhu,

noch hat mein Sohn ( fast 9) gar keinen, wenn er aber dann später einen braucht ( so ab Gruppe 6, was die deutsche 4. Klasse wäre, fängts mit ab und zu mal Hausaufgaben an) wird er einen bekommen der möglichst lange mitgeht, also für später auch Computerfähig ist etc.

lg

Andrea

Beitrag von gussymaus 22.03.10 - 12:18 Uhr

bei uns ist der schreibtisch der ansporn die hausaufgaben selber zu machen. noch (kl1) macht er sie bei mir unten, mit zig mal mama hier und mama da, wenn er selber klar kommt und die aufgaben fertig macht ohne dass ich ihn zum weitermachen animieren muss bekommt er einen bürostuhl (noch steht oben am schreibtisch ein küchenstuhl) und geht mit seinen hausaufgaben nach oben. darauf freut er sich schon... da er so ein kasper ist fand ich das eine gute lösung. es fehlöt ihm nur etwas selbstdisziplin und die muss man halt üben, geht mit einem ziel ja besser... dann gibts den "TRAKTOR" drehstuhl (drehhocker) von ikea, den findet er so toll unser kleiner traktorist ;-)

haben eure keine hausaufgaben? oder macht euer zwerg die auch bei dir? hab von eurem schulsystem so gar keine ahnung. interessiert mich nur mal so...

Beitrag von dominiksmami 22.03.10 - 13:20 Uhr

Huhu,

bei uns gibts in den ersten Schuljahren gar keine Hausaufgaben.

Unsere Schule beginnt damit so ab Gruppe 6 ( 4. Klasse in D) aber nur zu Übungszwecken. Da gibts ab und zu mal eine Aufgabe die zu Hause gelöst werden soll, vielleicht mal ein Arbeitsblatt etc.
Das ist aber nur zur Gewöhnung, damit die Kinder wissen was in der weiterführenden Schule auf sie zu kommt.

Ab Gruppe 9 ( weiterführende Schule) gibts dann nämlich Hausaufgaben, aber immer noch deutlich weniger als man es aus Deutschland so kennt.

hier gehts nicht um Seitenweise Übungen, hier geht es bei Hausaufgaben um vorbereitende Dinge...ein Referat vorbereiten, etwas aus dem Internet/Nachrichten/Bibliothek etc. heraussuchen und solche Dinge eben.

Die Kinder fangen ja mit 4 schon mit der Schule an, haben dann 2 bis 3 Jahre soetwas wie Vorschule und ab Gruppe 3 gehts richtig los.

Die Schule geht von 9:30 bis 14:30 ( viele machen etwas mehr Pause und haben dann bis 15 Uhr Schule) und danach sollen die Kinder auch wirklich Freizeit haben.

Mein Sohn ist jetzt in Gruppe 4, hat also noch etwas Zeit bis er mal eine Hausaufgabe erledigen muß und so lange warten wir auch mit dem Schreibtisch.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von gussymaus 15.04.10 - 22:51 Uhr

bei dem schulsystem ist das denke ich auch nicht vergleichbar... bei uns findet ja viel übung zu hause statt, was dann eben "kostenlose" eltern beaufsichtigen und nicht bezahlte fachkräfte #hicks aber was solls... ich kann damit leben... nur leider nicht alle... da wäre sicher für einige familien euer schulsystem besser... aber wer weiß was da noch kommt... die wollen ja viel ändern #schein zum glück bin ich selber nicht dumm (hatte nie schlechte noten bis kl11) somit denke ich werde ich meinen kinder wohl durch die grundschule helfen können, und weiter müssen wir halt mal sehen wie weit ich bis dahin einroste ;-) also mathematisch... unsere haben schon richtig viel hausaufgaben im ersten schuljahr, mindestens was zum lesen oder schreiben und was zum rechnen, manchmal auch alles drei, oder statt einer deutsch aufgabe halt religion... aber alles in allem ist das auch in einer haklben stunden zu schaffen wenn sie nicht trödeln... und da ich eh dabei sein muss ist oben im eigenen zimmer unsinnig für uns, unten hab ich genug platz für einen schülerarbeitsplatz... und wenn wir dann den zweiten brauchen muss der große halt nach oben, oder an den küchentisch... find ich auch kein großes problem.

Beitrag von andi626 22.03.10 - 09:58 Uhr

Hi,

haben unserer Tochter von Amazon.de einen mitwachsenden Schreibtisch gekauft. Den kann man höhenverstellen und die Platte kippen wenn man es braucht.

Hat nur 59,00 € gekostet und ist echt super.

Andi626

Beitrag von loonis 22.03.10 - 19:24 Uhr




wir haben billi-bolli Betten ...dazu auch passend den Schreibtisch gekauft...

LG kErstin