Erhöhte Leberwerte, wer kennt sich aus??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jennynrw27 22.03.10 - 08:40 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!

Nachdem ich ja nun seit 8 Wochen ständig mit Übelkeit und Erbrechen zu tun habe, war ich am Donnerstag, außer der Reihe, beim Gyn. Es ging mir so schlecht, dass mein Mann nach Hause kommen musste und ich mich zum Arzt gefahren hat!
Mein Gyn war mir bis dahin immer recht sympathisch, aber nachdem ich dann untersucht wurde und er "nix feststellen" konnte, meinte er, es sei sicher "Stress" ( die Psyche)der Grund!
Ich würde ja auch vor ihm sitzen, wie ein Häufchen Elend!:-[

Ich war total fertig danach und war echt am überlegen, ob ich kurz vor Ende noch den Gyn wechseln soll!

So, und am Freitag rief er mich mittags persönlich an um mir zu sagen, dass zwei Leberwerte erhöht wären und ich diese Woche unbedingt wieder kommen müsste und wenn vorher was wäre, ich ins KH fahren sollte!

Jetzt meine Frage, haben die Werte vielleicht mit der Übelkeit zu tun??
Muss ich jetzt echt Angst vor nem HELLP-Syndrom haben oder was kann das noch für Ursachen haben??

Danke schon mal fürs Lesen...

Liebe Grüße jenny

Beitrag von an-mi 22.03.10 - 09:47 Uhr

Hallo,

ich hatte das auch in der ss. es wurden gallensteine fesgestellt und noch während der ss mussten sie entfent werden....die schmerzen waren unerträglich und das erbrechen...

wünsche dir alles gute

Beitrag von punkt3 22.03.10 - 09:48 Uhr

Das hatte ich in der ersten SS auch. Kann ein ANzeichen für eine beginnende Gestose sein. Guck mal bei www.gestose-frauen.de.

m,ach DIr keineSorgen, bei den wenigsten wird es richtig schlimm, aber man kann dagegen steuern!

Beitrag von fundevogel 22.03.10 - 09:54 Uhr

Hallo!
Wie sehen denn deine anderen Werte aus? Bei einem HELLP-Syndrom sind tatsächlich die Leberwerte erhöht, aber es geht oft auch mit anderen Gestosen
(Krankheit i.d. SS) einher. Wie ist denn dein Blutdruck z.B.? Hat er den denn auch kontrolliert? Und die anderen Blutwerte sind ok?
Wenn dir übel wird, du heftige Schmerzen im Oberbauch und evtl. Durchfall hast....dann ab ins KKH.
Bei manchen Menschen können schnell mal die Leberwerte ansteigen, aber es sollte auch genau untersucht werden.
Geh nochmal zum FA und lass das genau abklären, sicher ist sicher.
Alles Gute
Kathi

Beitrag von jennynrw27 22.03.10 - 13:06 Uhr

Mein Arzt hat mir die Werte nicht gesagt, nur das halt die 2 Leberwerte erhöht sind. Vor 3 Wochen waren die Leberwerte noch unauffällig.
Mein Blutdruck war immer ok, allerdings hab ich jetzt schon sichtbar Wassereinlagerungen.
Durchfall hab ich auch immer mal wieder...aber wie gesagt, mein Gyn meinte immer, das wäre alles normal und nicht schlimm.