Miederhose nach der Geburt? Ja oder Nein?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von jessica.g1 22.03.10 - 09:06 Uhr

Hallo,

habe vor 12 Tagen entbunden. Jetzt meint meine Schwägerin ich soll wegen der Rückbildung des Bauches so eine Miederhose tragen... aber ich glaube das ich mal gelesen habe dass das nicht so gut sein sollte.


Was meint ihr? Vor allem bringts wirklich was?


Danke und liebs Grüßle

Jessi

Beitrag von anis2008 22.03.10 - 09:16 Uhr

Hm, ich kann mir weder vorstellen, dass es schädlich ist noch dass es was bringt #kratz

Beitrag von superschatz 22.03.10 - 09:49 Uhr

Hallo,

dadurch bildet sich das Gewebe nicht unbedingt besser zurück, die Arbeit wird ja quasi abgenommen. Ich würde es nicht tun und habe es auch nicht nach der Geburt gemacht. Das Gewebe zeiht sich teilweise von allein wieder zurück und ansonsten Rückbildung und gezielte Sportübungen. :-)

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von kleiner-gruener-hase 22.03.10 - 10:39 Uhr

Hebammen raten davon ab, bringt nichts und gaukelt dem Körper getane Arbeit vor.

Beitrag von muffin357 22.03.10 - 12:19 Uhr

genau - das ist das dümmste, was du machen kannst ...

die miederhose nimmt der Muskulatur die Stützarbeit ab, -- das baut eher Muskeln ab, als auf. und der Rückbildung hilfts auch nicht...

fang langsam an mit den ersten BBübungen, die Dir deine Hebi zeigt und vor allen Dingen mach sie wirklich täglich, - aber eben langsam ... und dann kommt die normale Rückbildungsgym, -- wenn Du auch hier zuhause etwas machst, dann hilft das am besten ...

lg
tanja