Mittagsschlaf??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von elli24 22.03.10 - 10:05 Uhr

guten morgen,
ich hab mal ne Frage an euch! Mein kleiner 22 Monate, schläft mittags nicht mehr. Er geht abends zwischen 19 und 20 uhr ins bett und schläft bis ca. 7 uhr +/- 30 min. Bis vor einer Woche hat er mittags immer von 12.30 - 14 Uhr geschlafen.
Wie gesagt seit einer Woche is nur noch Gebrüll, ich hab schon alles versucht, nichts kann ihn überzeugen einzuschlafen.
Ist das ne Phase oder kann es echt sein, dass er mittags jetzt gar nicht mehr schläft?

Wie war/ist das bei euch??
Ich merke noch kurz an, dass wir nie probleme mit schlafen hatten und er eigentlich ein totales "schlafkind" ist. (Neuerdings wacht er auch nachts auf..).
Hmmm...

LG Elle + Luis

[www.ellusa.blogspot.com]

Beitrag von blackcat9 22.03.10 - 10:39 Uhr

Hallo Elle,

mein Sohn ist 21 Monate alt. Er macht Mittagsschlaf (meistens 1,5-2,5 Stunden).

Ich würde es nicht problematisch sehen, dass Deine Maus keinen Mittagsschlaf macht. Er schläft ja nachts sehr gut und hat damit ausreichend Schlaf. Vielleicht ist es nur eine Phase. Dann wird er schon zeigen, wenn er wieder MiSchla machen will.

Wegen Nachts:
Kann auch nur eine Phase sein. Vielleicht verarbeitet er derzeit sehr viel. Oder träumt schlecht.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von ansahe 22.03.10 - 12:43 Uhr

Hallo,

ich kann mir gut vorstellen, dass es sich mit dem Mittagsschlaf bei euch jetzt erst einmal erledigt hat.

Meine Tochter hat auch ihren Mittagsschlaf ungefähr in diesem Alter aufgegeben. Sie ist wirklich nur eingeschlafen, wenn ich mich mit in ihr Bett gelegt habe und sie festgehalten habe. ICH brauchte damals dringend den Mittagsschlaf, da ich schwanger war und mittags absolut müde war. Sie hat dann mit 3 Jahren zum Kindergartenstart noch mal kurzzeitig wieder Mittagsschlaf gemacht. Aber auch nur solange, bis sie sich an den Kindergarten gewöhnt hatte.

Mein großer Sohn hat mit ca. 2 1/2 seinen Mittagsschlaf aufgegeben.

Niklas, unser Nesthäkchen, ist jetzt fast 26 Monate alt und schläft mittags zum Glück immer noch. Ich merke aber langsam, dass es immer länger dauert, bis er einschläft und die schöne Zeit dann wohl auch bald vorbei ist.

LG, Anja

Beitrag von mausebaer86 22.03.10 - 13:02 Uhr

Khira meint auch grad, keinen Mittagsschlaf mehr machen zu müssen-sehr zu unserem Leidwesen.

Sie geht Abends gegen halb 8 ins Bett und pennt bis morgens 7/8 uhr. Sonst pennt sie Mittags von ca halb eins bis halb 3-wobei sie ja nicht sofort einschläft. Sie kommt also auf gute 1.5 Std Mittags.

Jetzt ist es seit ein paar Tagen so, dass sie Mittags einfach nicht schlafen will. Wenn ich dann wirklich konsequent bin und sie in ihrem Zimmer lasse, dann ist vielleicht noch ne halbe Std Theater wo sie immer ruft und noch spielt und dann ist doch Ruhe und sie pennt noch.#schwitz

Ich weiß, dass sie den Schlaf eigentlich braucht, weil sie ohne Schlaf nachmittags total knatschig ist aber zwingen will ich sie eigentlich auch nicht. Bin deswegen noch etwas Ratlos, was ich jetzt mache.....#gruebel


LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)