Abstillen mit Tabletten

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tinchen_78 22.03.10 - 10:51 Uhr

Hi!

Leider musste ich vorige Woche mit Tabletten (Dostinex 2 x 1/2 Tab. für 2 Tage) abstillen, weil mein Kleiner die Brust auf einmal total verweigert hat #schmoll. Mir ist es wirklich nicht leicht gefallen, aber wir haben schon seit ca. einem Monat totale Probleme beim Stillen gehabt.

Also hab ich am Donnerstag und Freitag die Tabletten eingenommen und auch nicht mehr abgepumpt und auch nicht ausgestrichen. Seit gestern schmerzen meine Brüste aber wieder ein wenig und wenn ich ganz leicht die Brustwarze zusammendrücke, kommt wieder etwas Flüssigkeit (Milch?) heraus. Mein FA ist erst heute nachm. wieder da. Kann es sein, dass die Tabletten nicht wirken? Soll ich versuchen die Brust auszustreichen?

LG
Martina

Beitrag von mauz87 22.03.10 - 11:06 Uhr

Nicht drücken oO deine Brüste brauchen quasie *Ruhe* und das es etwas zieht ist normal Du hast vorher ja noch gestillt.Ich musste allerdings 14 Tage die Tabletten nehmen morgens sowei abends eine halbe davon.Höchstens 1 1/2 L am Tag trinken und feste BH's tragen.Und aufkeinenfall drücken oO... Deine Brust muss quasie erstmal kapieren, das dort nun keiner mehr ist der die Milch herrausholt doch wenn Du dran drückst weil Du bll neugierig bist regst Du die Produktion wieder an.

Lass es so und erfrage deinen Arzt...


lG