Zuckerbelastungstest??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von perle88 22.03.10 - 10:56 Uhr

Habe da nochmal eine Frage. Was kostet der Zuckerbelastungstest beim FA oder HA?? Muss den Diese Woche machen,lasse ihn aber beim HA machen,da er näher dran ist.

Danke im vorraus.

Beitrag von kruemmel-nils07 22.03.10 - 10:57 Uhr

Hallo,

also so weit ich weis zahl den in der SS die KK, bin mir aber nicht ganz sicher wie das ist wenn du ihn beim HA machen lässt.#kratz frag doch einefach mal bei dem Nach.???
LG Nadin

Beitrag von hardcorezicke 22.03.10 - 11:00 Uhr

Bei meinem FA habe ich garnichts bezahlt..

wenn du ne überweisung zum HA bekommen würdest dann würdest du normal auch nichts machen.. aber dann würde ich ihn an deiner stelle sofort beim diabetologen machen.. weil dann bist du direkt beim richtigen ansprechpartner

Beitrag von trottelfant 22.03.10 - 11:01 Uhr

Ich habe für den kleinen Test (nicht nüchtern, über 1 Std.) bei meiner FÄ 13 Euro und ein paar Zerquetschte bezahlt. Der war dann positiv und den großen Test (nüchtern, über 2 Std.) beim Diabetologen hat dann die KK übernommen.

Ich drück dir die Daumen, dass der Test negativ ausfällt. Ich habe, Gott sei Dank, keine richtige Schwangerschaftsdiabetes, sondern nur eine gestörte Glucosetoleranz. Das habe ich durch eine Nahrungsumstellung echt gut im Griff und muss kein Insulin spritzen.

Gruß
Sabine

Beitrag von erstes-huhn 22.03.10 - 11:12 Uhr

Ob der gezahlt wird oder nicht entscheidet deine Krankenkasse.

Ich habe beim FA ein Rezept für den Saft bekommen, den man beim Zuckertest trinken muß. Mit dem Saft, den ich in der Apotheke gekauft habe, bin ich dann zum FA, habe dort 15 Euro bezahlt und diesen Saft getrunken. In gewissen Abständen wurde dann mein Blutzucker getestet.

Die Quittung über die 15 Euro habe ich bei meiner KK eingereicht und das Geld zurückerhalten.

Ob das dein HA auch macht? Frag doch einfach mal nach, ich würde das aber mit einer der tonusmäßigen Untersuchungen beim FA verbinden, da kommt es auf eine Woche nicht an.

Beitrag von cave 22.03.10 - 12:31 Uhr

Bei mir hat er beim FA 17.- Euro gekostet. Aber den mal bei der KK einzureichen ist eignetlich eine gute Idee. Mehr als nein sagen können sie ja nicht...

LG
Cave