Fibromyalgie chronische Kopfschmerzen....

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von becci3004 22.03.10 - 11:05 Uhr

.... Hallo Urbianerinnen!!!! #tasse

ich hoffe euch geht es allen gut bzw. besser als mir!?!?!?

ich habe Fibro, chronische Kopfschmerzen und bin einfach nur noch fix und fertig. die ständigen Schmerzen fressen mich echt auf...

Kurzgesagt: wie kann ich evt. in eine Schmerzklinik kommen bzw. eine Schmerztherapie anfangen!?!?! denn so kann es nicht weiter gehen. bin so oft krank geschrieben, weil ich einfach nicht mehr die Schmerzen aushalte und das ist ja auch nicht der Sinn vom Leben.

Danke für eure Antworten!!!
LG Becci #klee

Beitrag von asira 22.03.10 - 12:04 Uhr

Hallo!
Welcher Arzt hat denn die Fibro diagnostiziert? Ein Rheumatologe? Dann wäre das der Ansprechpartner! Ansonsten vielleicht mal bei Deiner KK anrufen und da nachfragen!
Gute Besserung!
LG
asira

Beitrag von mansojo 22.03.10 - 12:04 Uhr

http://www.stk-ev.de/

Hallo,

das ist der Link zur Deutschen Geselltschaft für Schmerztherapie
da findest Du eine ganze Menge Informationen

wird denn noch irgendetwas anderes gemacht ausser krank zu schreiben

wirst Du therapiert?

es git Schmerzpraxen die ausschließlich schmerzpatienten behandeln und zwar ganzheitlich(Körper/Geist und Seele)

LG Manja

Beitrag von becci3004 22.03.10 - 12:18 Uhr

danke!!!!

ein Facharzt für Fibro hat das diagnostiziert. Er versucht mich auf Medis einzustellen, aber bringt nicht wirklich viel. ansonsten noch keine anderen Heilmethoden angewendet. ich gehe seit Jahren regelmäßig ins Fitnessstudio und versuche es auch regelmäßig weiterzumachen, letzte Woche zum Beispiel ging gar nichts. aber wenn ich gehe, mache ich das was mir möglich ist.

danke für den Link!!! Komme aus der Nähe von Trier, versuche da mal eine solche Schmerzpraxis ausfindig zu machen.

LG Becci

Beitrag von mansojo 22.03.10 - 13:19 Uhr

huhu,

ich nochmal

laß Dich nicht entmutigen
Schmerztherapie ist langwierig

fühst Du denn ein Schmerztagebuch
wenn nciht fang damit an
da hilft dem Therapeuten sehr

nicht nur reinschreiben wann die Schmerzen waren sonern auch wie in welcher intensität und was DU dagegen gemacht hast
und was geholfen hat oder auch nicht

gute besserung