Ein bisschen angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sadohm1008 22.03.10 - 11:13 Uhr

Hallöchen,

ich bin jetzt in der 7 SSW. Eigentlich hatten mein Mann und ich uns das Kind gewünscht.
Bin derzeit in der Fortbildung, heisst 2 x die Woche abends Schule und das noch bis nächstes Jahr im Februar.
Einerseits freue ich mich super, dass es endlich geklappt hat, aber andererseits plagen mich jetzt zweifel, ob es nicht doch etwas zu viel für mich ist.
Mir macht die Schule super viel spaß und ich will auf gar keinen Fall abbrechen.
Bin im Moment etwas hin und hergerissen, oder sind das etwa schon die Hormone?

Manchmal tut es einfach gut, wenn man es sich ein bisschen von der Seele schreiben kann.

LG

Beitrag von metaxa85 22.03.10 - 11:19 Uhr

Hallo sadohm,

erstmal herzlichen glückwunsch.

Über solche sachen muss man sich aber vorher im klaren sein, meines erachtens.
klar spielen die hormone verrückt, das ist völlig normal.
hör auf dein herz. was will es?

lg

Beitrag von cathrin1979 22.03.10 - 11:20 Uhr

Huhu !

Wir haben fast 5 Jahre an Lukas gebastelt. Als es dann endlich soweit war, war ich mir nicht sicher ob ich das auch wirklich will/schaffe !

Hält die Partnerschaft (warum bitte nicht ?), reicht es finanziell, schaff ich es nervlich ....

Das sind alles ganz normale Gedanken. Denn Du hast schon Recht, das ganze Leben ändert sich. Aber ich kann Dir eines verraten: mein Mann und ich fragen uns oft, was wir VOR Lukas gemacht haben den ganzen Tag ? Nur geglotzt, Essen gegangen etc. ?
Ein Kind ist sicherlich viel Arbeit, Stress und manchmal auch Ärger (Lukas ist voll in der Trotzphase grade), aber es ist eine unglaubliche Bereicherung wenn Dir Dein Kind am Abend sagt, dass es Dich lieb hat *HEUL*


Also sage ich jetzt zu Dir

#herzlich Glückwunsch, eine wunderschöne Schwangerschaft und alles Liebe !

LG
Cathrin + Lukas *26.09.2006 + Korbinian 22+3

PS: Glaub mir auch eins: eine Mama wächst immer und immer wieder über sich hinaus !

Beitrag von erstes-huhn 22.03.10 - 11:21 Uhr

Das wird wohl eng bis Feb. 11.

Aber, ich würde erstmal weiterhingehen. Mit der Zeit kommt auch oft eine Lösung für derartige Umstände.

Freu dich auf das Baby und mach dir nicht so viele schwer Gedanken.

Beitrag von hardcorezicke 22.03.10 - 11:22 Uhr

huhu

sehe es wie meine vorrednerein.. man sollte sich im vornherein ich klaren sein...

was willst du tun? ihr hattet nen babywunsch.. willst du dich wegen der fortbildung gegen dein baby entscheiden? denke nicht... freu dich über die schwangerschaft... denn die fortbildung kannst du bestimmt noch nachholen.. wer weiss ob es nächstes jahr so schnell mit dem kinderwunsch klappen würde..

LG

Beitrag von suzi_wong 22.03.10 - 11:23 Uhr

Ich glaube das es bei jeder Schwangeren mal sein kann, Dinge des Lebens in frage zu stellen #liebdrueck

Man will halt einfach keinen Fehler machen.

Die Schule ist ja körperlich nicht anstrengend. Viele Schwangere hier mit z.B. Berufsverbot, langweilen sich sehr....

Du freust dich das du die Schule hast, auf´s baby freust du dich sicher auch :-)

Also freu dich einfach weiterhin deines Lebens, und freue dich das du 2 Dinge die dich glücklich machen zusammen haben kannst.

Das schaffst du! Es gibt hier schwangere die haben 3 Kinder und mehr...die MÜSSEN das auch schaffen :-)

Nicht das wir alle gleich sein können....aber etwas Mut davon können wir uns schon abgucken...oder was meinst du??

Alles Liebe

Melanie mit Sahra*2006 #verliebt und #ei Babyboy inside 27.SSW #verliebt
http://suziwong.jimdo.com/ #blume

Beitrag von hanna0815 22.03.10 - 11:23 Uhr

2x die Woche abends Schule?
Was glaubst du denn, wie das Vollzeitberufstätige schaffen?

Also da passt jmd. 2x i.d.Woche auf das Kind auf- hast ja nen Partner und gut is

Mach dir mal nicht so viele Gedanken- das ist alles zu schaffen

Beitrag von sadohm1008 22.03.10 - 11:38 Uhr

Also versteht mich hier nicht falsch.
Ich will mich nicht gegen das Kind und auch nicht gegen die Schule entscheiden.
Ich bin halt lediglich hin und hergerissen im moment.
Die Schule kann ich nächstes Jahr nicht mehr machen, da sie halt nur alle 2 Jahre angeboten wird und auch bei mir schon voll bezahlt ist und das ist nicht wenig geld.
Ich freue mich auf beides.
Und ich gehe nebenbei auch noch Vollzeit arbeiten.