Schlafposition - warum links?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thalia.81 22.03.10 - 11:46 Uhr

Hallo zusammen #tasse

ich habe mal eine *Schlaffrage* an euch. In sämtlichen Büchern und Ratgebern steht, dass man während der Schwangerschaft bevorzugt auf der linken Seite schlafen sollte. Aber warum ist das so? Warum nicht auf der rechten Seite? #kratz

Würde mich mal interessieren.


Liebe Grüße
thalia + #ei (17+4)

Beitrag von hardcorezicke 22.03.10 - 11:47 Uhr

hab gelesen das das kind auf der linkenschlafseite besser versorgt wird.. wieso das auf dieser seite ist weiss ich auch nicht.

LG

Beitrag von naulai 22.03.10 - 11:48 Uhr

Hallo,
weil dann die ganzen Innereien auf den Magen drücken und es zu Problemen kommen kann. Solltes du Sodbrennen haben, teste es mal aus. Ich hab damit gute Erfahrung gemacht. Am besten merkt man es, wenn man grad gegessen hat und sich dann hinlegt.
Aber so lange du auch Rechts liegen kannst, spricht da nix gegen. Du legst dich automatisch so, wie es dir gut tut. Ich liege auch noch ganz viel in Seite/Bauchlage.
LG Isabell (22+1)

Beitrag von phini84 22.03.10 - 11:48 Uhr

Weil rechts neben der Wirbelsäule die Vena cava verläuft, das ist das wichtigste Gefäß für die Sauerstoffversorgung im Hirn. Wenn du auf dem Rücken oder rechts liegst und das Baby schon eine gewisse Größe hat drückt es dieses Gefäß ab und im schlimmsten Fall wirst du ohnmächtig und bekommst einen Kreislaufkollaps ohne dass du das vorher groß merkst. Das nennt man Vena-cava-Syndrom und ist der Grund warum du lieber auf der linken Seite liegen solltest.

Grüße,
Phini 35. SSW

Beitrag von maikiki31 22.03.10 - 11:48 Uhr

Hey,

da geht es um die Vene Cavia ( oder so, den Namen weiss ich nich mehr so genau).

Auf der rechten Seite kann man diese einquetschen wenn das Baby schon grösser ist und man bekommt dann ev. Kreislauf etx.

Ich glaube das kann auch auf dem Rücken passieren.

Ich kenne das nicht. Ist wohl von SS zu SS verschieden.

LG Maike

Beitrag von mike-marie 22.03.10 - 11:50 Uhr

Das wird erst zum ende der Schwangerschaft wichtig. Hängt mit der Vena Cava zusammen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vena-cava-Kompressionssyndrom

LG

Beitrag von 19jasmin80 22.03.10 - 11:52 Uhr

Soll was mit der Blutzufuhr zu tun haben, die auf der linken Seite besser gewährleistet ist wie auf dem Rücken.

Beitrag von nasentierchen 22.03.10 - 11:52 Uhr

Kommt bei manchen vor, dass sie sich mit der größer werdenden Gebärmutter den Blutrückfluss verengen.
Wenn man auf der Linken Seite liegt, drückt am wenigsten Gewicht auf der Vene...

Liegt man zuviel auf dem Rücken, kann man das Vena Cava Syndrom bekommen (es wird einem schummrig, wg dem abgeklemmten Blutfluss, sobald man zu weit nach hinten lehnt).
Das Sydrom verschwindet aber nach der Geburt wieder.

LG

Beitrag von thalia.81 22.03.10 - 11:54 Uhr

Wow, vielen Dank für so viele rasche Antworten. #sonne

Ich habe häufiger Schmerzen im rechten UL bzw. auf der rechten Seite, ggf. hängt das dann auch damit zusammen, dass ich lieber und besser auf der rechten Seite liege?!

Beitrag von uli691 22.03.10 - 13:34 Uhr

Hallo Thalia,

also ich kann z. B. überhaupt nicht auf der linken Seite liegen. Mittlerweile nur noch ausschließlich rechts.
Auf der linken Seite habe ich tierisches Sodbrennen und mir wird rucki zucki schlecht.

Habe mit der Hebi darüber gesprochen, weil ich das auch gelesen hatte mit der linken Seite. Sie hat gemeint, sei alles Quatsch. Ich solle auf meinen Körper hören und das tun, was sich gut anfühlt. Manche können bis zum Schluss ohne Probleme auf den Rücken liegen und das sei kein Problem, so lange es einem guttut. Der Körper sagt einem schon, was o. K. ist und was nicht.

LG

Uli (38. SSW)