Wem hat homöopathischer Wehencoktail geholfen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von widderbaby86 22.03.10 - 11:47 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Bin heute ET+2 und war heute morgen beim FA! Ctg hat alle 10 Min Wehen angezeigt, die ich aber nicht gemerkt habe! Mumu zu, aber superweich, FA meint trotzdem guter Befund und könnte so langsam mal losgehen! :-D Seh ich auch so.... :-p Habe dann von meiner Hebi noch zwei homöopathische Coktails bekommen, einen sofort da getrunken und den anderen soll ich heute nachmittag zu mir nehmen, außerdem wehenfördernden Tee (2 Zimtstangen, 5 Scheiben Ingwer, 10 Nelken, 2 EL Himbeerblättertee).
Hat wer von euch auch einen Wehencoktail genommen und hat er etwas gebracht? Wie lange hat es danah noch gedauert? Bitte um Erfahrungen!!! ;-) Versteife mich nicht darauf, aber wäre trotzdem mal schön zu hören, dass es auch funktionieren kann!

Steffi mit Emily Sophie ET+2

Beitrag von bluebelle 22.03.10 - 12:25 Uhr

Hab meiner Maus auch mit einem Wehencoktail auf die Sprünge geholfen. Den ersten hatte ich bei ET+5 außer einer Dauersitzung auf der Toilette hatte es erstmal nichts gebracht. Zweiter Versuch bei ET+7 16h...dachte schon der wirkt wieder nicht, aber ca 20h fing es an, 22h im KH und 8h Stunden später war sie da.

LG bluebelle