25.Geburtstag--würdet ihr feiern?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 12:54 Uhr

Hallo,

ich werde im Sommer 25 #schwitz

Ich bin noch nich sicher ob ich feiern will, glaube aber schon. (Ich weiß das könnt ihr mir auch nich sagen)

Habt ihr oder würdet ihr feiern?

Sonst feier ich nich so wirklich, geh meist mit meinem Mann Essen.
Mit der Familie haben wir immer zusammen gefeiert mit einem anderen Geburtstag , der kurz danach kam.

Wenn ihr feiern würdet, wie denn, groß?
Also Saal mieten oder nur im Familienkreis gemütlich?

Alles Liebe;-)

Beitrag von siebzehn 22.03.10 - 12:59 Uhr

Einen Saal kannst Du immer noch mieten, wenn Du 40 wirst...

Als ich 25 war (puuh, ist das lange her...), gab es ganz unkomplizierte (Steh-)Partys mit einfachem Essen, vielen Getränken #schein, lauter Musik und etwa 40 Leuten in einer 40 qm-Wohnung.

:-)

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo und #danke für deine Antwort;-)

Ja das mit dem Saal is viell. wirklich bissi viel,
nur ob ich das wirklich bei mir zuHause machen will,
aber da es dann ja hoffentlich schön ist, könnte ich meine Oma mal fragen, die hat nen großen Garten,
in der Wohnung mitsovielen, nöööö#schwitz

Aber ich hab keinen Bock auf Selbstkochen, viell. ein Catering?

Lg

Beitrag von siebzehn 22.03.10 - 13:09 Uhr

Eine Gartenparty ist natürlich auch eine schöne Idee, vielleicht mit einem großen Zelt oder Pavillon, falls es doch regnen sollte.

Und ich wiederhole mich: damals waren unsere Partys wirklich sehr unkompliziert (es waren auch noch keine Kinder dabei). Viele Gäste haben einfach was zum Essen mitgebracht (einen Salat, einen Kuchen, ein paar Frikadellen...) und das machen wir auch heute noch teilweise so. Dann kommt alles aufs Buffet und fertig.

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 13:13 Uhr

Ja das stimmt,

was bei uns nur hinzu kommt, das wir eine dann 2 Jährige Tochter haben, sie hat ja auch einen Rythmus, und der Garten is etwas entfernt von uns.

Ich denke auch das es nich so kompliziert is wie man sich das immer ausmalt, aber lieber denk ich nu drüber nach und hab später keinen Stress...

Ich bin ein Planungsjunky#zitter#schein

Lg

Beitrag von siebzehn 22.03.10 - 13:18 Uhr

Tja, es hat auch Vorteile, spät Mama zu werden.... ;-)

Zum Kind: Wenn es mal einen Tag aus dem Rhythmus kommt, ist das meiner Erfahrung nach nicht so schlimm. Sie kann doch sicher im Haus der Oma schlafen und Ihr nehmt das Babyfon mit raus? Oder Ihr besorgt Euch einen Babysitter und könnt somit völlig unbeschwert feiern.

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 13:24 Uhr

Hehe, das glaub ich dir;-)

Ja hast Recht, eigentlich is sie auch recht unkompliziert, mitm schlafen wirds allerdings schwer, das hat bis jetzt nur einmal funktioniert bei meinen Eltern.

Hmm, Babysitter, ich könnte mal meine Tagesmutter fragen ob sie da Zeit hätte, bin aber noch nich sicher,glaub ich hätte sie gerne dabei, hab sonst ein schlechtes Gewissen #schmoll#schwitz


Lg

Beitrag von siebzehn 22.03.10 - 13:28 Uhr

Dann fängst Du mit der Gartenparty eben am Nachmittag an, da ist sie ja dabei (und andere Kinder sicher auch). Und am Abend bringt Dein Mann sie nach Hause und ins Bett (Du als Gastgeberin solltest schon bei der Party bleiben), die Babysitterin bleibt bei Euch zu Hause und Dein Mann kommt zurück zur Party.

Mach's nicht so komliziert! ;-)

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 13:30 Uhr

#schwitz

Du hast vollkommen Recht, ich mach mir gerne die Dinge schwerer als sie sind;-)

ich denke diese Lösung ist schon ganz gut, aber ich hab ja auch noch einige Monate Zeit um alles zu perfektionieren#ole;-)

danke dir;-)

Beitrag von ilka24 22.03.10 - 13:03 Uhr

Hi,

ich habe jahrelang nicht gefeiert und dann meinen 25 (später dann den 30) gefeiert.

Damals haben wir noch in einer Whg. gelebt, daher hat mein Mann einen Überraschungsparty im Haus seiner Schwester organisiert.

Es kamen überwiegend meine Freunde, seine Familie und das wars. Es wurde gegrillt und ging von 18.00 - xx

Meinen 30igen haben wir dann wegen der mittlerweile zahlreich vertretenen Kinder (bei uns und im Freundeskreis) bei uns im Garten gefeiert.

Wir hatten von 11.00 -18.00 Uhr geladen, es kamen alle (Famillie, Nachbarn, Freunde) .. circa 50 Leute.

War ne Essenskombi aus Salaten, Kuchen, Grillen und Suppe.

20.00 Uhr saßen wir dann gemütlich und allein! auf unserer Couch und haben den restlichen Abend auch noch genossen.

Gruß
I.

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 13:06 Uhr

Hallo, auch dir #danke

Ja wir haben auch ne 3ZiWohnung, da würde ich eigentlich nich sooo gern mit vielen Leuten feiern wollen, hab aber ehrlich gesagt auch keinen Bock auf die Arbeit #schein

Mit den Zeiten müssen wir guggn, würdens dann eher über den Nachmittag bis frühen Abend laufen lassen da wir ein Kleinkind haben welches ja auch in etwa seine Zeiten hat #verliebt

Lg

Beitrag von mirabelle 22.03.10 - 13:12 Uhr

Mein 25 igster war ein unvergessliches Erlebniss:

Ich hatte Köln`s kleinste Diskothek ( Roonstraße, gibt es heut nicht mehr ) angemietet und es war ein rauschendes Fest bis in die frühen Morgenstunden.

Mittlerweile sind wir 20 Geburtstage weiter, die ich ganz unterschiedlich begangen habe, gar keine Feierm ganz kleine Feier, größere Feier - aber die richtig große Party ( mit gemietetem Saal, Catering , Musik usw. ) wird dann wieder zum 50 igstem stattfinden - und dann villeicht nochmal zum 75 igstem....

M.

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 13:16 Uhr

Hallo,

#danke

Oje, das mit der Disco is ja cool, aber ich glaub meine Kleine darf da noch nich rein #rofl
Wird zumindest schwer bei der Ausweißkontrolle;)

Ja irgendwie will ich nich zuviel machen, aber auch nich zu wenig#schwitz
Danach würd ich auch erst wieder den 50ten groß feiern.

Vielleicht auch ne Mottoparty? Kam mir grad in den Sinn!?

Lg

Beitrag von mirabelle 22.03.10 - 13:37 Uhr

Das mit der Disco hat damals nur funktioniert, weil wir den Eigentümer kannten ;-)

Aber eine Mottoparty ist doch Geil und einen Saal kann man auch für keines Geld bei der Gemeinde mieden.

Viel Spaß bei der Planung

M.

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 13:53 Uhr

Asoo, na dann geht des ja, hier wär ne Disco ziemlich teuer, wollten mal eine mieten für was anderes.

Ja aber Motto find ich auch recht cool, nur ob des meine Verwandtschaft auch so sieht?
Naja, wenn nich werden sie bissi locker gemacht und entstaubt #rofl

Danke dir;-)

Beitrag von cinderella2008 22.03.10 - 13:13 Uhr

Hallo,

ob und wie man einen Geburtstag feiert, lässt sich schwer raten. Jeder Mensch ist anders. Ich hasse Geburtstage (jedenfalls meine) und absolviere nur das absolute "Pflichtprogramm", also Kaffeetrinken mit meinen Eltern und meinen Kindern. Mit meinem Partner evtl. Essen gehen, wenn es die Zeit erlaubt.

Ich habe weder meinen 25., den 30., den 40. gefeiert und werde dies auch beim 50. nicht tun.

ABER wenn Du groß feiern möchtest, dann mach es doch einfach. #fest#fest#fest In diesem Fall würde ich eine Gartenparty für ideal halten.

Ich wünsche Dir und Deinen Gästen viel Spaß dabei.

LG, Cinderella

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 13:18 Uhr

Hallöchen;-)

Danke dir Cinderella!

Ja, ich glaube auf so etwas läuft es auch hinaus.
Ich feier meine anderen Geburtstage in etwa so wie du#schein
Aber dieses Jahr hab ich echt Lust.

Lieben Gruß

Beitrag von willow19 22.03.10 - 13:37 Uhr

Ich stehe auch nicht so auf große Feiern, aber seit ich meinen besten Freund im September 08 verloren habe und seit meine beste Freundin im April 09 von ihrem Mann erschossen wurde, sehe ich das alles anders. Jetzt wird wieder gefeiert, auch wenn natürlich etwas fehlt, aber ich hab eben einfach gemerkt, wie verdammt schnell alles vorbei sein kann und deshalb nutze ich meine Geburtstage von jetzt an aus, egal welcher es ist. Manchmal fehlt einem einfach die Zeit, um sich mit Freunden ausgiebig zu treffen usw. und da gibt es so gesehen keinen besseren Grund, als einen Geburtstag.

Liebe Grüße

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 13:47 Uhr

Hallo,

das tut mir sehr Leid was dir passiert ist.
Du hast vollkommen Recht, man sollte jede Möglicheit nutzen sich zu sehen.

Danker und Lg

Beitrag von willow19 22.03.10 - 20:11 Uhr

Naja, wer denkt denn auch an solche Sachen?! Aber spätestens dadurch wird einem bewusst, wie schnell ein Leben zu Ende gehen kann. Und deshalb sollte man eben seine Geburtstage auch mit den Menschen genießen, die einem wichtig sind.

Liebe Grüße

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 20:57 Uhr

Ja du hast vollkommen Recht, in dem Aspekt sieht man es wirklich meist nicht!

danke für diese Sicht der Dinge.

#blume

Beitrag von frauke131 22.03.10 - 14:24 Uhr

Wenn ich Lut habe zu feiern, feier ich! Wenn nicht, dann eben nicht!

Wie groß Du feierst, entscheidet Dein finanzieller Rahmen.

Es gibt so einige Feiern, an die denk ich gen zurück und hätte es bereut, da nicht dabei gewesen zu sein!

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 17:43 Uhr

Danke dir;-)

Ja irgenwie würd ich schon gern, aber ich bin so ein extremer Planungsfreak #zitter

Vielleicht sollt ich mir noch etwas Zeit geben und erst in ein paar Monaten guggn wie dann meine Lust dazu aussieht;-)

Lg

Beitrag von rmwib 22.03.10 - 14:39 Uhr

Ich werd im April 25. Wir "feiern" in Familie, machen uns einen gemütlichen Abend mit meinen Eltern und Großeltern und bestellen Pizza #schein

Beitrag von die-ohne-name 22.03.10 - 17:44 Uhr

Hallo und danke;-)

Achja ich weiß nich Pizza is nu nich so meins,
aber vielleicht im Familienkreis auch nur gediegen und dann mit Freunden ne Extraparty #gruebel

Ach ich weiß es noch nich ..

Alles Liebe

  • 1
  • 2