Arb.vertrag, Kündigung, Elternzeit, Umzug....

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von summer1412 22.03.10 - 13:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich wohne mit meinen Mann nun seit über 7 Jahren in BW. Im Sept.´09 haben wir eine Tochter bekommen. Somit bin ich seitdem bis Nov.´11 in Elternzeit. Mein Mann hat einen Jahresvertrag welcher Ende Mai´10 ausläuft. Seit längerem hegen wir den Wunsch wieder in unsere alte Heimat zurück zu ziehen, wg. Fam., Freunde und nun auch unserer Kleinen und weil wir uns hier einfach nicht heimisch fühlen etc. Nun meine Fragen:
Wann muß mein Mann spätestens seinen Arbeitgeber Bescheid sagen, daß er den Vertrag nicht verlängert haben möchte (denn die Möglichkeit besteht evtl.)?
Wie läuft das mit der Kündigung meinerseits ab? Meine Chefin würde mich kündigen, wenn sie weiß, daß ich in meine alte Heimat ziehe, denn die Entfernung beträgt fast 700 km. Aber ab wann darf sie mich kündigen? Bin bis zum 23.11.2011 ja in Elternzeit und wie gesagt, danach gehe ich ja wegen dem Umzug dort nicht mehr arbeiten und meine Kündigungsfrist beträgt ja normalerweise 3 Monate.
Was müßte ich sonst noch beachten evtl. wegen Arbeitsamt etc. Hat jemand schon solche Erfahrungen gemacht? Und die Elterngeld und Kindergeldstelle...muß ich die dann auch wechseln, wohne ja dann in einem anderen Bundesland.

Liebe Grüße und vielen Dank und einen sonnigen Tag, Summer1412 #sonne

Beitrag von windsbraut69 22.03.10 - 13:13 Uhr

Ihr wollt für Euren Umzug zwei Jobs aufgeben?
Habt Ihr denn schon Alternativen?

Dein Mann muß seinem AG gar nichts sagen, sondern lediglich die Verlängerung dann nicht unterschreiben.

Du allerdings kannst von Deiner AG nicht gekündigt werden während der Elternzeit und wärst auch blöd, während dieser zu kündigen.

Gruß,

W

Beitrag von summer1412 22.03.10 - 13:34 Uhr

Ich habe für meinen Job noch keine Alternative, ist ja auch noch 1 1/2 Jahre hin. Und wenn dann würde ich eh nur halbtags arbeiten anschließend, aber hier sieht es mit den Kindergrippen/gärten bis zum 3. Lebensjahr des Kindes schlecht aus und auch mit den Betreuungszeiten und auch so, haben wir nur uns hier und ansonsten nichts. Es gibt nichts was uns hier hält...nur die Arbeit, aber die kann nicht alles sein im Leben...obwohl wir sehr arbeitsam sind und noch nie arbeitslos waren und uns auch um Arbeit bemühen. Die Familie, Freunde fehlen einfach und 700 Km ist auch eine Entfernung, welche mit Kosten und null Spontanität verbunden ist.
In der Elternzeit würde ich nie kündigen und auch so nicht. Aber ab wann muß mich mein AG kündigen? Weil ich ja nach der Elternzeit normal wieder arbeiten müßte dort, aber wg.d. Umzug es dann nicht mehr möglich ist.

Gruß Summer1412!

Beitrag von windsbraut69 22.03.10 - 13:38 Uhr

Wenn DU umziehst und den Arbeitsvertrag nicht mehr erfüllen kannst, mußt DU kündigen, nicht der AG.

Dein Mann hat dann ab Mai einen neuen Job?

Gruß,

W

Beitrag von summer1412 22.03.10 - 13:51 Uhr

Ab Juni 2010 in unserer alten Heimat, bis Ende Mai läuft der Jahresvertrag noch und bisher wurde aber nochts gesagt, Seiten des AG zwecks Übernahme. Und falls er übernommen werden sollte, wäre noch schlechter...wegen der Kündigungsfrist und so passt es nun von beiden Seiten.
Mein AG meinte, sie würde mich kündigen, wenn ich umziehe, da sie von meiner Situation weiß und nicht möchte, daß ich deshalb Nachteile habe, bei eigener Kündigung. Zudem könnte sie mich eh nicht mehr so einsetzen, wie vor meiner Schwangerschaft und sie hat zudem auch einen Kinderwunsch (ist Zahnärztin)und sucht deshalb gerade noch einen anderen Zahnarzt...zwecks Gemeinschaftspraxis und es ist dann eh alles anders und nichts mehr wie vorher.

Gruß, Summer1412

Beitrag von windsbraut69 22.03.10 - 14:39 Uhr

Dein Mann hat keine Kündigungsfrist.
Sein Vertrag läuft aus. Entweder, beide Seiten stimmen einer Verlängerung zu oder nicht, da muß nicht gekündigt werden.

Deine AG wiederum kann Dir nicht so einfach kündigen, sonst müßtest Du während der Kündigungsfrist nach der Elternzeit ja dort noch arbeiten.
Davon abgesehen hast Du aber auch keine Nachteile, wenn Du wegen des Umzuges kündigst (3 Monate zum Ende der Elternzeit).

Gruß,

W