Allergische Reaktion auf Chili?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von swety.k 22.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo allerseits,

weiß jemand, ob man auf Chilipulver allergisch reagieren kann? Ich hatte das bisher noch nie, aber mir fällt keine andere Erklärung ein. Letzten Freitag gab's in der Kantine Nackensteak mit Bratkartoffeln und Chilibutter. Und etwa eine halbe Stunde nach dem Essen wurden meine Lippen plötzlich ganz trocken und die Haut rund um den Mund wurde rot und juckte.

Ich vermute, daß es am Chili lag, obwohl ich öfter Chili esse und die Symptome noch nie aufgetreten sind. So richtig weg ist es immer noch nicht, die Lippen sind immer noch trocken und die Haut rund um den Mund ebenfalls.

Oder gibt es noch andere Möglichkeiten, was diese Symptome ausgelöst haben könnte? Ich bin da ein bißchen ratlos, will aber wegen so einer Lappalie auch nicht gleich zum Arzt.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von dani.m. 22.03.10 - 13:13 Uhr

Kann schon sein. Ich reagiere so auf ALLES Scharfe, besonders aber auf Pfeffer. Bei mir kommen allerdings noch Kopf- und Bauchschmerzen (bis hin zu Durchfall) dazu.

Beitrag von manavgat 22.03.10 - 13:14 Uhr

Das kann jeder nur mögliche Stoff gewesen sein, der dem Essen zugesetzt ist.

Ich kann in keiner Kantine essen, die meisten schweren Allergien hatte ich dem Genuß von Kantinenessen (2 Mal mit Schock).

Du könntest fragen, ob Sie dir die genaue Zusammensetzung des Essens geben, aber auch dann ist es problematisch.

Grund: Verunreinigung.

Auch ein Problem: Lebensmittelallergien können bis zu 72 Stunden nach dem Verzehr auftreten.

Gruß

Manavgat