Düsseldorfer Tabelle 2010, wusste nicht das es mehr Unterhalt gibt

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von maya1792004 22.03.10 - 13:08 Uhr

Hallo!

Hab grad gesehen das mir seit dem 01.01.10 ja mehr Unterhalt für meine beiden Kinder zusteht. Muss mein Nochehemann für Jan., Feb., und März das nachzahlen oder hab ich da Pech gehabt? Wären immerhin 150€.

LG

Beitrag von yoleena 22.03.10 - 13:10 Uhr

Hallo,

ob er nachzahlen muss hängt ganz davon ab ob ein variabler Titel besteht.

LG Yoli

Beitrag von maya1792004 22.03.10 - 13:26 Uhr

Nein es besteht kein Titel. Er hat sich letztes Jahr geweigert diesen zu unterschreiben. Ich muss aber sagen das er auch regelmäßig den Unterhalt zahlt. Da er bei der Stadt arbeitet bleibt ihm auch nichts anderes übrig, sonst würde er den Unterhalt direkt vom Lohn abgezogen bekommen.

LG

Beitrag von blue-moon 23.03.10 - 11:38 Uhr

Wenn du nichts schriftliches / kein Titel hast, dann kannst du auf die Zahlung nach der neuen Tabelle nicht bestehen.
Du könntest ihn drauf hinweisen, dass es die neue Tabelle gibt.
Mit einem dynamischen Titel wäre er verpflichtet, selbstständig den Unterhalt an neue Tabellen anzugleichen. Wäre vielleicht eine Überlegung wert, einen Titel festzusetzen ... alle 2 Jahre kannst du neu berechnen lassen.
Mit der Nachzahlung wird es schwierig. Im Regelfall brauch erst ab den Monat nachgezahlt werden, in den du diese auch haben willst, Rückwirkend gibt es meistens nicht.

Beitrag von nick71 23.03.10 - 17:12 Uhr

"Da er bei der Stadt arbeitet bleibt ihm auch nichts anderes übrig, sonst würde er den Unterhalt direkt vom Lohn abgezogen bekommen."

Das hab ich ja noch nie gehört...

Beitrag von zwiebelchen1977 23.03.10 - 20:22 Uhr

Hallo

Das ist Quatsh.Daür müsste erstmal ene gerichtliche Lohnpfändung angeordnet werden.

BIanc

Beitrag von katta0606 25.03.10 - 18:42 Uhr

Hallo,
ich glaube, er muss erst Nachzahlen, ab dem Zeitpunkt, wo die Erhöhung geltend machst. Ich schätze, für Jan.-März ist es nicht mehr möglich, den Unterhalt nachzufordern.
Ich würde ihn jetzt anschreiben und ab April den Unterhalt für seine Gehaltsstufe und Altersstufe der Kinder geltend machen.
Im Übrigen kannst Du nicht vom Lohn pfänden, wenn kein Titel besteht - öffentlciher Dienst bei der Stadt hin oder her, ohne Titel geht keine Pfändung.

LG