Supermüde aber schlafunwillig - was macht Ihr dann mit Euren Mäusen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tweetys-mom 22.03.10 - 13:29 Uhr

Ich könnt grad so richtig... *murmelmurmelmurmel*

Seit Taaaaagen geht das schon so. Junior (21 Monate) ist morgens um 6 Uhr knallwach und erklärt die Nacht für beendet und ist dann natürlich irgendwann gegen 11:30h schon fertig mit schönschreiben.

Über dem Mittag pennert er mir fast weg, Augen reiben, herumweinern, mit Essen werfen weil so genervt von der eigenen Müdigkeit.

Dann will ich ihn hinlegen und was kommt? Totale Schlaf-Verweigerung. Riesentheater, Gegreine, Geweine und Gemoser, bis ich ihn wieder holen geh.

In welcher Verfassung er dann den Rest des Tages ist, das könnt Ihr Euch ja denken.

Und welchen Gespanntheitsgrad mein Geduldsfaden annimmt, könnt Ihr Euch auch denken.

Er ist MÜÜÜÜDE, wieso also zum Henker SCHLÄFT er nicht einfach????

Jetzt gerade hockt er auch in seinem Bettchen und mosert und greint, bis ich gleich aufgebe und ihn holen gehe. Dabei ist er total durch vor Müdigkeit.

Aaaaaargh...

Beitrag von sunflower.1976 22.03.10 - 13:32 Uhr

Hallo!

Für mich hört es sich so an, als sei Dein Sohn vor Müdigkeit so überdreht, dass er nicht mehr schlafen kann. Der "richtige Zeitpunkt" ist vorbei. Was spricht dagegen, dass Du ihn schon um 11:30 hinlegst und entsprechend vorher Mittagessen gibst? Oder er bekommt vorm schlafen eine Zwischenmahlzeit und das MIttagessen nach dem Schlaf?

LG Silvia

Beitrag von bibuba1977 22.03.10 - 13:34 Uhr

Hi,

ziehst du ihn denn mittags noch, wenn er dann muede wird? Vielleicht ist dann einfach der kritische Punkt ueberschritten und er ist ueberdreht...

Emmylou ist auch eine Fruehaufsteherin. Sie schlaeft mittags nur spaeter, wenn wir vormittags Programm haben. Ansonsten leg ich sie halt um 11.30 h hin.

LG
Barbara

Beitrag von pinky82 22.03.10 - 13:37 Uhr

Jamie hatte diese Phase auch mal, ich hab ihn einfach mit Decke auf´s Sofa gelegt und ihm vorgelesen oder gesungen.

Beitrag von nudelsalat 22.03.10 - 13:44 Uhr

Hallo!

Ich würde auch vermuten, dass der Punkt überschritten ist.

Wie wäre es, wenn du ihn vormittags rechtzeitig ins Bett legst, ihn aber nur ein kleines Schläfchen machen lässt. So kannst du den gewohnten Mittagsschlaf beibehalten.
Das haben wir bei Ida so gemacht, als sie in die KiTa kam (da war sie allerdings 11 Monate alt). Aber bei ihr hat das super geklappt!

Viel Erfolg!

LG, katrin

Beitrag von lias83 22.03.10 - 13:44 Uhr

Das hatte wir auch mal, seit dem geht er(13Monate) immer 30 min.früher ins Bett. Er schläft von bis 9 Uhr, Mittagessen kommt um 12.00 und um 13.00 muß er ins Bett sonst#schrei und kann dann nicht mehr einschlafen. Das gleiche Bild wie bei Euch. Abends geht er um 19.00Uhr ins Bett und schläft bis 6.00 dann will er seine Milch#flasche und schläft bis 9.00.

Macht er bei Dir auch Abends Theater, wenn er schlafen muß?

Lg Lida

Beitrag von agrokate 22.03.10 - 13:49 Uhr

Hallo,

das kenne ich auch!
Bei uns hilft, daß ich mich mit ihr zusammen hin lege,
sie in den "Löffel" nehme und durch meine Ruhe,
merke ich, wie sie langsam runterfährt und dann auch einschläft!
Ich genieße diese Auszeit und kann mich nebenbei, wie jetzt bei Urbia tummeln;-)!

GLG,agrokate!

Beitrag von ninjap 22.03.10 - 15:02 Uhr

hallo,
denke auch, dass es sein kann, dass der punkt überschritten ist.
vielleicht braucht er auch etwas mehr unterstützung derzeit beim einschlafen. kannst du dich nicht mit ihm zusammen hinlegen?
lg, ninjap

Beitrag von olle 22.03.10 - 19:23 Uhr

Die Phase hat unser Mausemann zur Zeit auch mal wieder. Wenn es mit dem Mittagsschlaf gar nicht klappen möchte, packe ich ihn in den Kinderwagen und gehe spazieren. Nach ein paar Metern fallen ihm dann die Augen zu.