11 Monate alt und husten!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ines01.06.79 22.03.10 - 14:14 Uhr

So, nun hat es meinen Sohn auch erwischt.
Schnupfen und am schlimmsten ist der husten!

Der kinderarzt hat natürlich Heute zu!!!!!

Habe bei meinem Hausarzt angerufen, der macht mir ein Rezept fertig (gegen den husten) bis wir morgen zum Kinderarzt können!

Mit welchen Präperaten habt Ihr denn Erfahrungen gemacht?

und lieber zäpfchen oder saft?

lg ines

Beitrag von mcdolly 22.03.10 - 14:24 Uhr

mein kleiner hat das erstemal richtigen husten , ich muss inhallieren mit ihm damit der husten sich löst . er ist erst 7 monate . meine tochter bekam als sie krank war und 11 monate ca hustensaft ,den nahm sie gern und der half auch gut
ich glaube hustenzäpfchen verschreibt mein kiarzt auch garnicht .

frag mal in der apo wegen pari boy zum inhallieren , die krankenkassen übernehmen meist das rezept

lg daniela mit 2 hustenden kids :-(

Beitrag von haruka80 22.03.10 - 14:37 Uhr

Mein Sohn(11Mo) hat im MOment Erkältung Nr. 7. Bisher wars nur im Januar schlimm, da reichte aber Mucosolvan. Vorher gings, da war eher der Schnupfen so schlimm und da reichten Hausmittelchen.Dieses Mal ists noch schlimmer, wir dürfen seit ner Woche inhalieren und das wohl auch noch n paar Tage länger, bis sich alles abgehustet hat.
Ist aber auch ein Mistwetter mit Regen, kalt, warm:-[

Wird schon alles gut werden, geh morgen mal zum Ki.Arzt zum abhören lassen, damit nichts auf den BRonchien bleibt und das nachher noch chronisch wird. Mein Lütter ist super drauf, außer das er schlecht isst und sich anhört wie ne Lokomotive, aber es geht ihm bestens dabei.

L.G.

Haruka

Beitrag von dentatus77 22.03.10 - 15:07 Uhr

Hallo!
Ich weiß nicht, hat das ganze wirklich nicht mehr bis morgen Zeit?
So pauschal ein Rezept vom Hausarzt ausstellen lassen und auf Verdacht ein Mittel geben würd ich nicht.
Ist es denn eher ein trockener Husten, Reizhusten oder hat dein Sohn viel Schleim?
Mucosolvan und Ko sind nämlich Schleimlöser, die kannst du bei trockenem Husten oder Reizhusten grad vergessen. Und wenn du bei viel Schleim nen Hustenstiller gibst, wird dein Sohn den Schleim nicht los.
Ich würd echt noch bis morgen warten, evt. mit Salzwasser inhalieren, dass hilft auch ganz gut und kann nicht schaden.
Liebe Grüße!

Beitrag von mukmukk 22.03.10 - 20:31 Uhr

Hallo Ines!

Schon ganz schön spät jetzt aber hier meine Erfahrung: Bei sowas würde ich immer einfach mal in der Apotheke fragen, Hustensaft etc. ist ja sowieso nicht verschreibungspflichtig. Unser Kinderarzt hat uns den Prospan-Hustensaft für Kinder empfohlen. Finja hat ihn gern eingenommen und der Husten hat sich bald gelöst. Wegen des Schnupfens habe ich ihr zur Nacht Nasentropfen für Babies gegeben, damit sie besser Luft bekommt.

Von Hustenzäpfchen habe ich noch nie gehört....

LG,
Steffi