Geburtsvorbereitungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mariasternchen 22.03.10 - 14:17 Uhr

Hallo ihr lieben!

Nun ist es ja nicht mehr lang bis zum ET und ich würde mich gerne auf die Geburt vorbereiten.

Meine Frage ist: Gibt es irgendwelche Hausmittelchen oder so, wie man sich und den Körper auf die Geburt vorbereiten kann?

Z.B. wie man die Wehen fördern kann zum Ende hin, wenn man z.B. über ET ist.

Hab da mal was von Himbeerblättertee gehört!?!

Von meiner FÄ hab ich schon diverse Globulis bekommen, die ich ab nöchsten Woche nehmen soll.

Und wann fängt man mit gewissen Hausmittelchen an?

Wäre dankbar für ein paar Antworten!

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag gewünscht!


*mariasternchen 35 +6

Beitrag von sexy-hexe 22.03.10 - 14:20 Uhr

Da fällt mir nur spontan das dammöl ein,bereitet den damm vor.Er muss sich ja da ganz schön dehnen.
aber sonst kein Plan.

Beitrag von nutellahuefte 22.03.10 - 14:25 Uhr

Hallo,

bei meiner ersten SS hab ich auch gedacht, oh was kann man nehmen. Hab mir Dammmassageöl gekauft usw.

Ende vom Lied. ich hab mich die letzten Wochen nur noch mit dem Thema Geburt, Dammschnitt-Riss beschäftigt und getan hat sich nichts obwohl es immer hieß, dass er 2 Wochen vorher kommt.

Mein Tip:

Entspann Dich, lass alles auf Dich zukommen. Die Natur macht das schon so, dass das alles von alleine funktioniert!!!

Ich hab dann gar nichts gemacht. Öl stand nur rum. Mein Sohn kam dann pünktlichst bei ET+1 ohne das ich mich vorher irre gemacht hab. War eine super schöne Geburt ohne Schnitt und Riss.

Diesmal freue ich mich sehr auf das Ereignis und werde es geniesen. Wer weiß wie oft man heutzutage noch Kinder bekommt!

Alles Gute und mach Dich nicht verrückt

Lg Nadja

Beitrag von maikiki31 22.03.10 - 14:52 Uhr

hey,

hast du gar keinen Kurs bei Deiner hebi gemacht?

Da haben wir all dies erfahren.

LG Maike

Beitrag von pantherd 22.03.10 - 15:01 Uhr

Hallo!

Habe bei mir GBV eine Liste bekommen, was man machen könnte, aber nicht helfen muss. Als erstes: Spazierengehen, mind. 1 Std/Tag.
Dann:
Nachtkerzenölkapseln, 4 täglich
Himbeerblättertee, 3 - 4 Tassen täglich
Heublumendampfsitzbäder
Dammmassage
Entspannungsübungen
warme (nicht heiße!!) Bäder mit Aromaöl (aber nur, wenn du nicht alleine zu Hause bist!wegen Kreislauf und evtl. beginnender Wehen)
Akupunktur


Aber mach dich nicht verrückt, sondern genieße die Zeit bis zur Entbindung - sonst kann es nur länger dauern, bis es los geht - dann hast du das Gegenteil bewirkt!

VG
pantherd (31. SSW)