4 Monate alt und trinkt zu wenig!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von b.lenke 22.03.10 - 14:45 Uhr

hallo,

waren letzte woche im KH weil meine kleine wenn es hoch kommt nur 500ml trinkt, Organisch wurde alles ausgeschlossen. soll ihr das trinken bei bringen nur wie?
sie schlaeft nachts 8-12 std. am stueck. und trinkt nur 60-100ml pro mahlzeit ca. 6x am tag.
hatte jetzt 3 tage starken durchfall und fieber. waren beim arzt aber der meinte sie sei nicht so krank weil sie ihn angelacht hat:-[
sie wiegt 5200g bei 65cm bevor sie krank wurde
geboren wurde sie mit 3260g und 52cm.

habt ihr vielleicht gute tipps fuer mich. mach mir echt sorgen. wenn ich ihr versuche oefters was zu geben schreit sie wie am spiess.

lg

bianca und josefine

Beitrag von koerci 22.03.10 - 15:20 Uhr

Hallo Bianca!

Warum genau machst du dir Sorgen? Weil sie "nur" 500ml trinkt?
Ich finde, das ist nicht wenig, sondern ganz normal.
Solange sie zunimmt und gut drauf ist, ist auch sicher alles okay.

<<wenn ich ihr versuche oefters was zu geben schreit sie wie am spiess.>>

Vermutlich schreit sie dann, weil sie einfach keinen Hunger hat :-D

Gib ihr soviel, wie SIE möchte!

Lg

Beitrag von dentatus77 22.03.10 - 15:56 Uhr

Hallo!
Mach dir keine Sorgen, meine Schwester war auch so ein Problemfall. Meine Eltern konnten sie nur im Halbschlaf füttern, sonst hat sie fast gar nichts getrunken. Und wenn sie dann das Fläschchen mit viel Gedult nach langer Zeit endlich leer hatte, hat sie die Hälfte wieder erbrochen. Meine Mutter hat sich natürlich Sorgen gemacht, aber der Kinderarzt war ein ganz vernünftiger. Er meinte nur: Ein Kind verhungert nicht am gedeckten Tisch.
Solange deine Maus gesund wirkt, nicht apathisch ist oder übermäßig schreit, weiter zunimmt und regelmäßig ne nasse (oder volle) Windel hat, ist alles OK. Fütter sie einfach nach Bedarf.
Liebe Grüße!
P.S. Meine Schwester, die als Kind fast mager war, trägt heute Kleidergröße 46-48, liegt aber daran, dass sie jetzt alles isst und vor allem viel zu viel süßes!

Beitrag von susasummer 22.03.10 - 17:48 Uhr

Mein sohn trinkt auch nicht soviel.
Höchstens 3 flaschen je 165ml und einmal morgens stillen.Wenn sie doch satt wird und einen gesunden Eindruck macht,reicht es doch aus.
lg Julia