langsam wirds echt total langweilig im bett ..

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von anjali20 22.03.10 - 15:04 Uhr

hallo!

kennt ihr das?
wir sind jetzt bald 5,5 jahre zusammen.
ich liebe ihn über alles und würde ihn auch nicht betrügen.
aber er arbeitet schwer, ist immer müde.
ich muss ihn oft zum sex "überreden" und wir haben vielleicht 2-3 mal pro woche sex. manchmal auch zwei wochen nicht.
ich hab mich oft gefragt, ob es an mir liegt, ob ich nicht mehr attraktiv bin oder ob er mich satt hat.
aber er sagt das ist überhaupt nicht so, er ist wirklich kaputt.
und ich versteh das auch und hab ein schlechtes gewissen, weil ich ihn immer dazu bringen will, mit mir zu schlafen (also so 3 mal pro woche).
aber es kommt halt selten von ihm und dann spult er immer das selbe ab, kurz, weil er müde ist (was ich ja wie gesagt verstehen kann).
manchmal frag ich mich dann innerlich, warum ich ihn überhaupt versucht hab heiß zu machen, wenn es eh immer so kurz ist. und oft merk ich auch, dass er es nur mir zu liebe macht.
wieder schelchtes gewissen.
ihm gefällt es zwar, aber von sich aus würde er eben nicht.
er fasst sich auch seltener selbst an, weil er einfach fertig ist.
aber ich will trotzdem. ich bin eben nicht müde und ich mach es auch oft selbst. aber es ist nicht das selbe.
habt ihr auch manchmal sooooooo sehnsucht, wieder richtig begehrt zu werden??
ich will nicht fremdgehen, wirklich nicht. ich hab nur manchmal sehnsucht nach leidenschaft.
und ich fühl mich immer so schlecht, wenn ich versuche ihn körperlcih zu überzeugen. das ist, als würde man jemanden abfüllen, um ihn dazu zu bewegen.
ich liebe ihn über alles und er mich, ich will niemand anderen in meinem leben, nur fühl ich mich so nicht als frau (unattraktiv). dabei hab ich sonst schon genug selbstbewusstsein.
kennt das jemand von euch?
ach ich weiss auch nicht, danke fürs zuhören!

Beitrag von josy.mausi 22.03.10 - 15:30 Uhr

Vielleicht solltest Du arbeiten ;-)

Beitrag von anjali20 22.03.10 - 15:42 Uhr

das mach ich doch schon #rofl
sogar sehr viel, aber die lust bleib ;)

Beitrag von josy.mausi 22.03.10 - 15:46 Uhr

Dann solltest Du einen Gärtner einstellen oder bei Beate Uhse mal richtig shoppen gehen ;-)#rofl

Beitrag von anjali20 23.03.10 - 16:36 Uhr

bei beate uhse wat ich schon, beleibt nur noch der gärtner #rofl#rofl#rofl

Beitrag von kitti27 22.03.10 - 15:51 Uhr

Also ich finde, es kommt immer darauf an, was man beruflich macht! Ein Bürohengst, ist körperlich weniger kaputt als ein orderntlicher Handwerker!
Mein Mann ist Dachdecker und Zimmerer, und ist oftmals sehr sehr platt! Wir bauen aber auch gleichzeitig noch, und er macht fast alles selbst!
Das er momentan nicht 5x die Woche Lust hat, kann ich vollkommen verstehen!
Wir sexeln 2 mal die Woche momentan! Finde ich total o.k.!
Oder sollte Dein Menne einen Job haben, der auf seine Psyche schlägt, oder wo er sich viele Gedanken machtr, dann könnte ich seine wenige Lust auch noch verstehen!

Kitti

Beitrag von hm? 22.03.10 - 21:36 Uhr

aus deiner antwort kann ich schließen das du nicht weißt, wie es ist, einen " bürojob " zu haben !

Beitrag von kitti27 23.03.10 - 10:16 Uhr

verstehe die Antwort nicht ganz !
Klar weiss, ich was es heisst, nen Bürojob zu haben, habe schliesslich selbst 10 Jahre als Disponentin im Luft und Seefrachtbereich gearbeitet!
Von daher ja auch mein Zusatzkommentar: SOLLTE MAN einen Job ausdüben, wo man sich gedanklich viel rein steigert etc... kann ich die wenige Lust auch verstehen!
Also ich glaube damit ist alles verdeutlicht!

Beitrag von anjali20 23.03.10 - 16:37 Uhr

er hat beides zu gleichen teilen.
aber in macht es immer psychisch recht fertig.
ich versteh es auch, wirklich, voll und ganz.
aber das gefühl lässt sich trotzdem nicht wegbekommen.

Beitrag von gleichgesinnte 23.03.10 - 07:45 Uhr

hallo #sonne

der beitrag hätte von mir sein können. nur das wir schon 7 jahre zusammen sind...

man fühlt sich unattraktiv, ungeliebt, vernachlässigt...

ich würde so gern mal wieder das gefühl haben, begehrt zu werden.

ich habe meinem liebsten das auch gestern erst gesagt und er ist so "müde", dass er sogar bei diesem gespräch einschläft. #kratz

ich bin in elternezit, gehe aber trotzdem nebenbei noch arbeiten... also ich bin auch müde. aber lust auf #sex habe ich trotzdem.
bei uns kommt es alle 1-2 wochen dazu - aber immer geht es von mir aus.#schmoll

er macht nur den anfang, wenn ich mich dann mal mit kleinen anspielungen "beschwere". ich mache ihm kein druck oder zwinge ihn - aber wenigestens alle 2 wochen brauche ich es dann einfach mal für mich...
bloß das gefühl "er macht es nur, damit ich zufrieden bin" gefällt mir auch nicht...

SB ist gar nix für mich - für ihn auch nicht, deswegen scheidet das als begründung für seine "sexuelle unaktivität" schon mal aus...

was soll man denn in so'nem fall noch tun??!!#verliebt

Beitrag von anjali20 23.03.10 - 16:35 Uhr

du das ist eine verdammt gute frage.
ich hab echt keine ahnung.
ich hoffe einfach, irgendwann kommt mal wieder was von ihm.
er ist bei mir auch schon mal bei so einem gespräch eingeschlafen, ich hätte ihn umbringen können #rofl
ich weiss gar nicht, woher die gerüchte kommen, dass männer immer wollen #gruebel

Beitrag von kitti27 23.03.10 - 16:56 Uhr

Vielleicht sollte man das Zitat : Männer wollen immer!!! mal aus dem Kopf bekommen!
Es gibt sicherlich zu gleichen Teilen Männer und Frauen, die IMMER wollen, und dann wiederum Männer und Frauen, denen es nicht so wichtig ist!
Das heisst ja nicht, das er dich nicht liebt, und nicht attraktiv findet!
Ich habe das auch schonmal gedacht, und mir zurecht gesponnen, als wir von alle 2 Tage Sex, auf 1-2x die Woche reduzierten ( wg Stress, bauen gerad )!!!!
Aber mittlerweile denke ich mir, erstens ist 1x die Woche völlig ausreichend und im Rahmen! Und 2. sollte man sich glaub ich nicht so in dieses Thema hinein versteifen!

Beitrag von anjali20 24.03.10 - 10:01 Uhr

ich weiss...
mir ist sex an sich auch nicht so wichtig.
natürlich würde ich gern öfter, aber ich würde damit klar kommen.
es geht nur um das gefühl, das bleibt.
ich hab immer das gefühl es liegt irgendwie doch an mir.
deswegen geh ich jetzt ins fitnesstudio. auch wenn das doof klingt..

Beitrag von schmusi76 23.03.10 - 17:24 Uhr

Ja ich muß sagen da hast du es nunmal wieder richtig gut. ich bin seit 16 jahren mit meinem Mann zusammen und kann mich glücklich schätzen in 3 Monaten 1 mal sex zu haben..... Ja da geht es dir richtig gut was? Mein Mann arbeitet auch viel und lange ist ein sogenannter "Bürohengst" aber dennoch findet er keine Zeit für sex oder wir sind müde. Mich selbst belastet es auch ziemlich da ich sehr starke Lust versprüre aber leider erfahre ich Ablehnung und deshalb mache ich keinen Anfang mehr sondern verwöhne mich selbst. Es ist schon soweit das ich neben ihm liege und es mir selbst mache unter der Decke und er bekommt es nicht mal mit. Er selbst macht es sich nie selbst das mag er nicht... Was soll ich sagen,, selbst ist die Frau....

Beitrag von anjali20 24.03.10 - 10:04 Uhr

ja, da hast du recht. verglichen mit ein mal in drei monaten gehts mir wirklich richtig gut.
ich hab nur angst, dass es über die jahre noch weniger wird.
und dass er sich dann irgendwann denkt (selbst wenn er es ist, der nicht möchte):
hey, wir haben kaum mehr sex.
oh, die tussi ist ja hübsch...
ich denk immer, er kommt vielleicht eher auf dumme gedanken, wenn wir nicht häufiger miteinander schlafen. auch wenn er nicht der typ zum fremdgehen ist.
das mit neben ihm selbstbefriedigen mach ich auch. meist schläft er dann schon. merken tut ers nie..