Abstillen - kommt alle 2 Stunden.. kann nicht mehr!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von andrea71 22.03.10 - 15:13 Uhr

Hallo,
Lenni ist zur Zeit Krank (Bronchitis und Angina)
ich wollte eigentlich dise Woche anfange abzustillen... er kommt von Nachts um 2 Uhr bis Abends um 20 Uhr alle 2 Stunden!!!
Welche Mahlzeit soll ich zuerst aussetzen?
Habs mittags schon mit Karotten probiert.. Aber nix zu wollen... er ist heute 5 Monate alt. :)
Danke :)
Liebe Grüße,
Andrea71

Beitrag von angelbeta 22.03.10 - 15:19 Uhr

Hallo,

ich kenne mich mit Beikost nicht so gut aus, weil ich es noch nicht versucht hab.
Meine Kleine wird am Sonntag 4 Monate alt....

Ich denke vielleicht braucht er durch die Krankheit einfach deine Nähe - deshalb das viele Stillen.
wie schon oft gelesen ist Stillen ja nicht nur Nahrungsaufnahme...

Und dass er jetzt vielleicht die Karotten nicht will kommt daher, dass er krank ist oder auch weils noch zu früh ist...
man weiss es nicht genau.
lass ihm doch zeit und gib ihm die Nähe, die er jetzt wohl braucht...

wenn er wieder gesund ist kannst du mit der Beikost anfangen, jetzt würde ich es nicht erzwingen.

Liebe grüsse und Gute besserung für deinen Kleinen.
angelbeta

Beitrag von katta78 22.03.10 - 15:33 Uhr

Hallo Andrea,

ich schließe mich der Vorrednerin an,ich würde jetzt auf keinen Fall abstillen,gerade bei Krankheit ist Mumi das Beste,was Du Deinem Kind schenken kannst.

Beikoststart zu diesem Zeitpunkt ist zum einen eh viel zu früh,wenn er noch kein Interesse daran zeigt und gerade bei Krankheit eine zusätzliche Belastung für den kleinen Körper.

Der kleine Mann weiß offenbar sehr gut,was die beste Heilnahrung ist,darum möchte er wieder häufiger an die Brust.

Ich würde ihn stillen,so lange und so oft er mag.Irgendwann will er von selbst nicht mehr.

liebe grüße,katta+3

Beitrag von dentatus77 22.03.10 - 15:33 Uhr

Hallo!
Wenn du allmählich abstillen willst und die Mahlzeiten dann jeweils durch Brei ersetzen willst, ist es sinnvoll mit dem Mittagsbrei zu beginnen. Dann hast du jedenfalls keine schlaflosen Nächte, wenn dein Kleiner die Nahrung nicht verträgt. Ich denke auch nicht, dass es Sinn macht, jetzt die einzelnen Mahlzeiten durchzuprobieren, solange Lenni noch nicht an den Löffel gewöhnt ist.
Lag es denn bei den Karotten am Geschmack oder wollte er den Löffel an sich nicht. Wenn dein Kleiner nichts vom Löffel wissen will, ist er einfach noch nicht Beikostreif. Dann warte am Besten noch ein paar Wochen und versuchs noch einmal. Ansonsten kannst du es noch mit anderm Gemüse versuchen.
Und erst wenn Lenni an den Löffel gewöhnt ist macht es sinn, die nächste Mahlzeit zu ersetzen. Man sagt so ca. jeden Monat eine Mahlzeit. Als zweites würd ich dann den Abendbrei einführen, der sättigt gut und hilft wahrscheinlich auch beim Durchschlafen.
Liebe Grüße!

Beitrag von 20girli 22.03.10 - 16:09 Uhr

Hi,

gerade jetzt wo dein kleiner Krank ist würde ich weiterstillen. So bist du auf jedenfall auf der sicheren Seite das er genug Flüssigkeit bekommt und alles was er sonst noch braucht.

Mit dem Abstillen bzw. Beikost anfangen...würde ich warten bis er gesund ist. Kranke Kinder sind sehr anstrengend. Aber das wird mit Flasche oder Beikost auch nicht besser. Da muss man trotzdem aufstehen kann nicht schlafen etc.

lg Kerstin

Beitrag von susasummer 22.03.10 - 17:46 Uhr

Gerade jetzt solltet ihr weiter stillen oder Flasche geben,wenn du abstillen möchtest.ich würde es einfach mal versuchen.
Das mit der Beikost würde ich erst machen,wenn er wieder richtig gesund ist.Dann habt ihr einfach mehr Chancen,das es klappt.
lg Julia

Beitrag von tanteju78 22.03.10 - 18:00 Uhr

Hallo Andrea,

vielleicht schaffst du es noch ein paar Tage, weiterzustillen? Lenni ist krank und da ist das Stillen eigentlich das beste. Und gerade wenn er sich wegen der Krankheit unwohl fühlt, mag er bestimmt jetzt nichts neues, sondern eher die Sicherheit an der Brust.

Vielleicht wartest du noch ein paar Tage, bis es ihm besser geht und probierst es dann nochmal mit Mittagsbrei?

Ich weiss selber auch, wie anstrengend es ist, wenn man so oft stillen muss, ich habe selber ein gerade 13 Wochen altes Baby, das momentag auch alle 2 Stunden stillen mag, dabei hat er schon ein paar Tage abends von 20-24 Uhr am STück geschlafen, jetzt mag er aber um 22 Uhr auch wieder stillen. Aber da ich von ersten Kind (jetzt 4 Jahre) weiss, dass es letztenesndes das einfachste und beste ist...

Möchtest du eigentlich jetzt durch ersetzen der Stillmahlzeiten mt Brei abstillen, oder auch Flasche geben? Es kann nämlich auch sein, dass dein Baby einfach noch nicht Beikostbereit ist. Mein "großer" wollte damals erst mit 8,5 Monaten etwas anderes als Muttermilch! Vielleicht hilft dir dann Pulvermilch, wenn du wirlklich keine Kraft mehr hast?

LG,
Ju

Beitrag von andrea71 23.03.10 - 08:38 Uhr

Vielen dank für Eure Antworten. Werde noch warten auch wenn mir grad die Brust platzt, weil er nicht so viel trinkt :-[
Liebe Grüße,
Andrea