Essen verweigert

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alex02110 22.03.10 - 15:55 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat heute Mittag ihr Essen komplett verweigert. Es gab Brocolli, Blumenkohl und Kartoffelauflauf. Wie verhaltet ihr euch in dieser Situation? Bietet hr gleich was anderes a, oder wartet ihr bis das Kind sich meldet? Meine Tochter ist 13Monate alt.

Danke für eure Hilfe.

LG
Alex

Beitrag von turtle30 22.03.10 - 16:02 Uhr

Könnte auch mein Sohn (knapp 15 Monate) sein :-)
Er weigert sich auch ab und an mal sein Mittagessen zu essen. Ich biete ihm aber erst mal nichts anderes an. Meist ißt er dann Nachmittags seinen Joghurt und oder Apfel.
Ich bin der Ansicht, das Kind meldet sich, wenn es Hunger hat.

lg
turtle30

Beitrag von alex02110 22.03.10 - 16:03 Uhr

Ich sehe das ja auch nicht anders, aber ich will auch nicht zu hart sein. :-)

Beitrag von guste1974 22.03.10 - 16:04 Uhr

Das kennen wir leider auch. Je nach Situation lassen wir dann das Mittagessen stehen bis sie von selbst essen mag, manchmal machen wir ein Gläschen auf und wieder ein anderes Mal (wie heute) muss es erst ein Fläschchen sein & danach isst sie problemlos ihren Blumenkohl mit Kartoffel als ob es vorher kein riesen Theater gegeben hat #schwitz
Ich sag mir halt immer "Irgendwann ist diese Phase vorbei!" zum selbst aufbauen #heul#huepf

Beitrag von kawu84 22.03.10 - 16:17 Uhr

Hallo!!

Wenn sie nicht essen will, dann will sie nicht essen. Gibt dann ganz bestimmt nichts anderes, Kinder sind sehr schlau und werden sich das bestimmt merken. Wenn sie Hunger haben, werden sie schon essen.
Vielleicht gabs heut früh zu viele Snacks zwischendurch und sie ist noch satt.
Ich würde mir da keinen Stress machen.

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von tinar81 22.03.10 - 16:49 Uhr

Definitiv NEIN!

Bei meinem Großen hab ich da immer ein Drama gemacht draus, wenn er nicht essen wollte - und das war täglich morgens, mittags und abends. Das war der totale Stress und zwar für uns beide!!

Mittlerweile hab ich 2 Kinder und geh die Sache gelassener an. Wer nicht essen will, muss auch nicht essen. Beide kommen von alleine wenn sie danach Hunger haben. Entweder ich wärm ihnen dann was von mittag auf oder es gibt Obst oder auch mal ein Brot mit Wurst etc.

LG Martina

Beitrag von rosali25 22.03.10 - 17:01 Uhr

Weder noch, dann gibt es erst wieder zur nächsten Mahlzeit etwas.

Gruß Lena