Abgenommen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von the.miss.marple 22.03.10 - 16:25 Uhr

Hallo meine Lieben,

ich mache mir gerade Gedanken über mein Gewicht.
Ich hatte vor meiner Schwangerschaft Gewichtsprobleme und habe diesen mit weight watchers entgegengewirkt. Das heisst ausgewogene Ernährung, die lecker ist und ebenso gesund und reichlich.

Vor einer Woche war ich zur letzten Vorsorge und bekam den Schock überhaupt.
Ich hatte in den letzten 4 Wochen 4 kg zugenommen #schwitz

Ich musste mir natürlich ne Prädigt vom allerfeinsten anhören, zu recht, da ich mich die letzten Monate alles andere als zurückgehalten habe, was das Essen angeht.

Einen Tag nach der Vorsorge fing ich an meine Ernährung umzustellen, das heisst ähnlich wie damals bei den weight watchers aber etwas mehr fett.
Ich ernähre mich gesund und führe mir alle Närstoffe zu, die mir richtig erscheinen, damit meinem Mäuschen nichts fehlen kann.

Ich war gerade auf der Waage und sah, das ich 1,5 kg abgenommen habe.

Ich möchte doch gar nicht abnehmen, sondern auf eine gesunde Ernährung achten um nicht zuviel zuzunehmen.

Nun habe ich Angst, das dies gefährlich ist für mein Baby.
Sie soll doch wachsen und zunehmen und mit allem versorgt werden was sie braucht.

Was denkt ihr?
Ich bin froh, mich essenstechnisch wieder besser im Griff zu haben aber ist das schädlich???

Ganz lieben Gruß

Beitrag von brille09 22.03.10 - 16:30 Uhr

Am besten du isst, was dir schmeckt. Klar, nicht nur Schoki, aber eben so viel du willst und im Prinzip - mit gewissen Regeln - auch was du willst. Zunehmen ist nicht schlimm (musst es danach halt evtl. wieder abnehmen) und abnehmen auch nicht (also, außer du hast jetzt nur 50 kg oder so). Ich hab z.B. in der ganzen SS noch nicht wirklich zugenommen, aber nen richtigen Bauch, dh. faktisch abgenommen. Meinem Arzt und mir ist es völlig egal. Ich hab vorher nicht sonderlich drauf geachtet und tu es jetzt auch nicht.

Beitrag von maxi4188 22.03.10 - 16:31 Uhr

also ich glaube nicht das nur weil du jetzt 1,5 kilo abgenommen hast es deiner maus schlecht geht in der ss ist es so das als aller erstes das baby mit allem wichtigen versorgt wird und dann erst die mutter


lg maxi mit maurice 18M. + kira 31ssw

Beitrag von the.miss.marple 22.03.10 - 16:33 Uhr

Was ist wenn ich jetzt eigentlich ungewollt jede Woche weiter abnehme?

Wenn ich mich jetzt erst gesünder ernähre, nehme ich doch sicher noch mehr ab, oder?

Ich mache keine Diät, nicht das ihr mich falsch versteht

Beitrag von brille09 22.03.10 - 16:41 Uhr

Mehr als die 4 kg, die du zugenommen hast, wirst du wahrscheinlich nicht abnehmen. Mein Gott, wenns dir wirklich zu viel wird, dann kannst du immer noch ein bisschen mehr essen.

Beitrag von petitange 22.03.10 - 16:33 Uhr

Also, eigentlich ist die SS nicht der Moment eine Diät zu machen, aber ausgewogene Ernährung ist jetzt mehr als sonst ganz wichtig (d.h. durchaus Kohlenhydrate, aber auch viel Obst und Gemüse und nicht so viel weisses Mehl und Zucker). Im Prinzip holt sich das Baby schon, was es braucht, mach dir deshalb keine Sorgen. Wenn du in einem Monat veir Kilo zugenommen hast, kannst du wohl auch mal 1,5 kg abnehmen, das gleicht sich ja dann wieder aus. Bei mir in Frankreich, wo die Frauen sehr auf ihre Linie achten sagt man zwischen 9 und 12 kg dürfe man zunehmen bei normales Statur, eventuell bis 15 kg, wenn man vorher sehr dünn war....

Beitrag von miststueck84 22.03.10 - 16:34 Uhr

Ich denke mal, da du weight watchers gemacht hast, dass du übergewichtig bist/warst!

Ich kenne das Problem. In der 1. SS habe ich am Anfang abgenommen und nur wenig zugenommen. Nach der Geburt hatte ich immer noch abgenommen. Was nicht schlimm war. Das Kind nimmt sich, was es brauch.

Und jetzt hab ich auch noch abgenommen. Daher mach dir keinen Kopf. Solange du nicht hungerst ist das ok.

Beitrag von the.miss.marple 22.03.10 - 16:42 Uhr

Genau.

Ich habe immer weight watchers gemacht bis ich ss wurde.
Habe mich dann total gehen lassen und die ss zum übermäßigen schlemmen genutzt, leider.

Jetzt, wo ich anfange wieder gesunder zu essen, nehme ich ab.
Wollte jetzt eigentlich, falls möglich mein Gewicht halten oder nur wenig zunehmen bis zum entbinden aber das scheint nicht zu klappen.

Bin schon auf das Gesicht vom Arzt gespannt, wenn ich zur nächsten Vorsorge gehe.

Na toll Frau ..., jetzt haben sie 3 KG abgenommen

Wie ichs mache ist es falsch.

Beitrag von jenjo 22.03.10 - 16:46 Uhr

Hast du denn viel Übergewicht? Oder warum hast du WW gemacht? Ich glaube nicht, dass der Arzt bei einer Abnahme meckert, solange du nicht diätest und weniger isst. Solange du normal und gesund isst, ist allles ok...

LG

Beitrag von the.miss.marple 22.03.10 - 16:49 Uhr

naja, ich bin 178 und wiege jetzt 93,5 kg

Hatte vor der SS 83 kg

Übergewicht habe ich also

Beitrag von sunshine_michelle 22.03.10 - 16:49 Uhr

Jetzt warte doch erst mal ab ... du hast doch noch gar keine 3kg abgenommen, es heisst ja nicht zwangsweise, dass es so rasant weiter geht mit der Abnahme.
Ich habe auch von Sep 08 bis ca. Sep 09 insgesamt 20kg mit weight watchers abgenommen.
Jedes Mal wenn ich mal einen kleinen Durchhaenger hatte und wieder neu durchgestartet bin, war die Abnahme in der ersten Woche auch ziemlich hoch. In der Regel bleibt das aber nicht so ...
Und ich moechte auch darauf achten, dass ich nicht unbedingt 20kg zunehmen. Bei meiner 1.SS hab ich 13kg zugenommen (also, in der Norm) und in der 2.SS nur 8,5kg. Wenn ich es jetzt schaffe bei ca. 10kg Zunahme zu bleiben, bin ich froh. Und wenn nicht, geht's danach eben wieder "ran an den Speck" ;-)

LG, Michelle

Beitrag von berry26 22.03.10 - 16:55 Uhr

Hi,

du brauchst dir gar keine Gedanken zu machen. Viele Frauen nehmen in den ersten Schwangerschaftswochen ab und teilweise sogar über die ganze Schwangerschaft weil sie an Übelkeit leiden und nicht viel essen können.
Deinem Baby schadet das nicht, da es sich alles holt was es braucht. Wenn du dich einseitig oder mangelhaft ernährst schadest du eher dir als dem Baby.

Man sollte nur deshalb nicht "absichtlich" abnehmen, da sich in den Fettzellen auch Schadstoffe einlagern und diese beim abnehmen freigesetzt werden. Das ist zwar nicht optimal aber auch nicht gefährlich für dein Baby.

LG

Judith

Beitrag von the.miss.marple 22.03.10 - 16:58 Uhr

Das beruhigt mich schon ein wenig #liebdrueck

Ich mache mit meiner gesünderen Ernährung einfach weiter und beobachte mein Gewicht, wenn es zu sehr fällt muss ich mir etwas einfallen lassen.

Ich danke Euch für eure Hilfe