tochter 15 mon. schlägt alles und jeden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jennyscasa 22.03.10 - 18:18 Uhr

meine tochter ist jetzt 15 mon. sie geht zur zeit zu einer tagesmutter die selbst eine tochter hat die ungefähr 3-4 jahre alt ist.meine tochter schlägt die kleine sehr oft und mich ,meine schwiegermutter, meine neffen und meine mutter immer wenn ihr was nicht passt und dazu schreit sie auch sehr laut sie wirft sich auch oft auf den boden zusätzlich.was kann ich tun das sie das nicht mehr macht? ich hab schon vieles versucht doch sie hört einfach nicht auf mich.? woher hat sie denn das bloß?sie hört zu dem auch nicht auf ihren vater selbst wenn er laut wird.

Beitrag von tragemama 22.03.10 - 18:36 Uhr

Haust Du?

Beitrag von jennyscasa 22.03.10 - 18:47 Uhr

nein meine tochter wird nicht geschlagen egal von wem,egal was sie tut sie wird zwar besctraft wie z.b das ich sie ins bett lege aber nicht mit schlagen .gewalt erzeugt gegen gewalt.ich bin immer gegens schlagen egal in welcher situation auch.

Beitrag von pechawa 22.03.10 - 19:01 Uhr

<"nein meine tochter wird nicht geschlagen egal von wem,egal was sie tut ...">

ich will ja niemandem was unterstellen, aber da deine Tochter in Fremdbetreuung ist, kannst du das nicht mit 100% Sicherheit wissen! Sie ist erst 15 Monate alt und kann ja auch noch nichts sagen!
Aber nichts desto trotz, wird das Hauen wahrscheinlich nur eine Phase sein. In dem Alter sind die Kleinen auch nicht so einsichtig, es bleibt euch eigentlich nichts anderes übrig, als euch nicht schlagen zu lassen, z.B. erkennen, wenn sie das vor hat, dann blitzschnell reagieren, die Hand festhalten und "nein" sagen, oder ausweichen!
Ach ja - das Bett sollte ein Ort sein, worauf man sich freut, nicht ein Ort, der Bestrafung ;-)

LG

Beitrag von capri 22.03.10 - 19:12 Uhr

Meine Größe hatte diese Phase auch so in dem Zeitraum. Ich habe dann immer ihre Händchen festgehalten, den "starren Mamablick" aufgesetzt und tief "Neeeeeeeiiin" gesagt. Dann hab ich sie losgelassen, entweder haute sie weiter, dann wieder Hände festhalten und klar und bestimmt "nein" sagen und Hände etwas länger fest halten (mit "fest" halten meine ich ganz normal, nicht "feste" halten!) Meist senkte sie ihren Kopf und guckte von gaaaaanz unten zu mir. Dann düst sie los und alles ist wieder fein. Das ganze hat vielleicht 2 Wochen gedauert und die Phase war vorbei.

Vielleicht klappts bei dir auch?

LG Capri#sonne

Beitrag von jennyscasa 22.03.10 - 20:00 Uhr

danke ich werds versuchen auf gut glück vielleicht wirds ja klappen wenn nicht muss ich weiter suchen nach anderen alternativen ^^ lg jenny

Beitrag von londonaftermidnight 22.03.10 - 20:48 Uhr

hallo,mein jüngster ist genauso alt und macht das gleiche,auch wenn sein papa mal schimpft kommt er schreiend bei mir an und haut mich oder seinen bruder,ich halte dann auch die hände fest und sage nein oder setze ihn vor mir auf den boden oder wenn er sehr wütend ist und sich hin wirft leg ich ihn auf unsere matratzen,die auf dem boden liegen das er sich nicht weh tun kann.mein ältester hat sowas nicht gemacht.bin auch froh wenn diese phase vorbei ist.lg michaela