Bild am Sonntag Zustellung - kennt sich da jemand aus

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von ja-wer-schon 22.03.10 - 18:25 Uhr

Hallo zusammen,
mein Sohn hat die Möglichkeit die Bild am Sonntag an ca. 40 Haushalte zu verteilen, was er unbedingt machen möchte. Ich finds gut, daß er es probieren möchte, was nur ein bisschen blöd ist, wir wohnen ländlich und das Ganze ist recht verzweigt (auf 3 Ortschaften, die zwar nur je ca. 1 km auseinanderliegen).
Jetzt hab ich mit der zuständigen Dame telefoniert, die wollte mir das jetzt noch nicht genauer erklären, solange er sich die Tour nicht mal mit angesehen hat. Aber so wie ich es rausgehört habe, muss er dann wohl auch das Geld kassieren und irgendwie selbständig wöchentlich abrechnen. Der Verdienst pro Sonntag wären ca. 15,- €.
Hat das von euch schon mal jemand gemacht, bzw. eure Kids? Könnt ihr mir mehr dazu schreiben, wie das abläuft?
Bild am Sonntag dürfte doch seriös sein, denk ich.
LG und gleich schon danke für eure Antworten
C.

Beitrag von charly03 22.03.10 - 21:39 Uhr

Hallo,

ich habe die Bild am Sonntag vor ca. 14 Jahren ausgeteilt. War alles seriös.

Ich hatte Kunden bei denen ich klingeln sollte und die haben mir immer das Geld in bar gegeben Sonntag morgens. Bei anderen musste ich einmal im Monat abkassieren und von einigen Kunden wurde das Geld direkt abgebucht.

Es gab auch 2 mal im Jahr ein BamS Treffen. Wir wurden alle in ein Restaurant eingeladen und haben Geschenke erhalten. Hat alles Spas gemacht bis auf das frühe Aufstehen jeden Sonntag :-p. Der Verdienst war damals ganz gut.

Beitrag von ja-wer-schon 23.03.10 - 07:55 Uhr

Danke!
Musstest du dann jede Woche abrechnen u. das Geld überweisen? Hast immer im Voraus gewusst, wieviele Zeitungen du genau brauchst oder sind welche übriggeblieben, muß man die zurücksenden?
Sorry, dass ich etwas doof frage...aber hab sowas noch nie gemacht.
#augen

Beitrag von morgenstern66 23.03.10 - 11:07 Uhr

Hi,

der Sohn meines Mannes hat das ne Zeit lang auch gemacht.
Er verdiente so im Monat 160(!) Euro.

Wer das ein mal macht, gibt das auch nicht wieder aus der Hand, so viel kannste mit Blättleaustragen nicht verdienen.

Soll er das versuchen und wenn's nicht dem entspricht, kündigen.

Bine

Beitrag von ja-wer-schon 23.03.10 - 12:36 Uhr

Ja, ich hab ich mir jetzt auch gedacht: einfach ausprobieren. Noch dazu, wenn er schon selbst drauf gekommen ist, das machen zu wollen, darf ich ihn nicht bremsen, weil ich ja wirklich total begeistert bin, daß er von sich aus was tun will .#huepf
.. haben wir nicht so oft #gaehn in letzter Zeit.