Werden die Umzugskosten von der Arge bezahlt?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 20:27 Uhr

Hallo

Folgendes Problem:

Ich alg 2 Empfänger, mein Lebensgefährte alg 1 empfänger leben in einer viel zu teueren Wohnung. (Damals hatte mein Lebensgefährte noch Arbeit und ich Aussicht auf einen Job-da war das kein Problem--doch jetzt ist alles anders)

Wir können diese Wohnung nichtmehr halten und mir wurde auch schon "schwarz auf weiß" im Alg 2 bescheid geschrieben, dass wir uns nach einer billigeren Alternative umschauen sollen.

Nun meine Frage: Bekommen wir den Umzug in eine kleinere Wohnung von der Arge bezahlt? Wir haben null Ersparnisse, null Leute die uns helfen könnten (Familie wohnt in schweiz und sonstwo)! Und es kommen dadurch immer mehr Schulden zustande.

Kennst sich da einer aus?
Ich wäre sehr dankbar, wenn mich jemand aufklären würde wie dass so abläuft.

lg sprudel

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 20:28 Uhr

p.s. wir haben noch eine Tochter, falls dass wichtig ist!

lg

Beitrag von kimmy1978 22.03.10 - 20:51 Uhr

http://www.neues-konto.info/Tipps/Die-ARGE-hilft-beim-Umzug.html

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 20:52 Uhr

Danke, dass hatte ich auch schon über google herausbekommen, da steht aber leider nix genaueres zu unserem Fall innen!

lg

Beitrag von zwiebelchen1977 22.03.10 - 20:44 Uhr

Hallo

Glaube, wenn ihr vom Amt umziehen müsst, bekommt ihr einen Umzug bezahlt.

Ihr müsst glaube ich Kostenvoranschläge einreichen, was ein Auto kosten würde. Das würde dann bezalt werden.
Ihr werdet aber doch Freune haben, oder? Die uch dnn beim pckenusw helfen

Aussage ohne Garantie.

Bianca

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 20:50 Uhr

hallo

Vielen lieben dank für deine Antwort:-D


Freunde? Beim letzten Umzug (in die besagte teure Wohnung) kam ein einziger und das viel zu spät und mit na Bierflasche in der Hand.. also auf unsere sogenannten "Freunde" können wir nicht zählen.:-( leider, aber wahr

lg sprudel

Beitrag von kimmy1978 22.03.10 - 20:48 Uhr

Hallo!

Sehe ich das richtig, daß ihr ein Umzugsunternehmen inklusive Möbelpacker bezahlt haben möchtet?


LG
Kimmy

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 20:51 Uhr

Ja, also Möbel abbauen könnten wir zu zweit evtl. schaffen..bis auf die Küche. Kartons einpacken können wir natürlich auch alleine.

Eben nur das andere drum herum ist für uns zwei nicht machbar.

lg

Beitrag von zwiebelchen1977 22.03.10 - 20:52 Uhr

Hallo

Warum nicht? Es gibt viele, die auch nur zu 2 sind und umziehen.

Bianca

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 20:54 Uhr

wir sind 3....2 erwachsene 1 kleinkind!

Beitrag von hanna0815 22.03.10 - 20:58 Uhr

Und wo liegt das Problem?

Wagen mieten- jmd passt auf das Kind auf und dann wird angepackt.

Meinst du alle Berufstätige haben immer 10 Leute beim Umzug dabei?
Wir zahlen und schleppen auch selber

Es gibt auch Leute die ganz allein in einer neuen Stadt sind- die müssen das auch schaffen- und sich körperlich auf Staatskosten zu entlasten.. sorry#contra

Kleiner Tip für die Zukunft: Es kann nie schaden, sein soziales Netzwerk zu pflegen!!!

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 21:04 Uhr

du hast nichts von dem kapiert, was ich eigentlich meine.

Kennst du mich? Denkst du dass ich mir hier 10-20 Helfer holen will, die dann mal schön alleine unsere Wohnung ausräumen können? Hab ich das geschrieben?

Das ist Urbia...eine falsche Frage und schon wieder kommen die frustrierten alten und machen einen bis aufs übelste runter.

lol...soziales Netzwerk...du hast null Ahnung über mich und mein Leben!!


Beitrag von red67 22.03.10 - 21:41 Uhr

Mal vielleicht genau lesen! Das ist kein Umzug ins schöne Einfamilienhaus mit Garten und Pool...hier gehts darum, dass umgezogen werden MUSS!!!
Und mal ehrlich, wenn Du aus Deiner Wohnung musst, weil diese, nehmen wir mal an, bauliche Mängel aufweist, wirst Du diese Kosten auch geltend machen und ggf. einklagen... Und warum kannst Du nicht einfach sachlich schreiben, statt so abfällig über jemanden zu urteilen, den Du gar nicht kennst!

Kleiner Tip für die Zukunft: heutzutage schafft man eher einen sozialen Abstieg als eine Schulausbildung! Es kann auch Dich ganz schnell treffen und dann wirst Du froh sein, dass der Staat Deine Kosten übernimmt...sorry#contra

Beitrag von algreen 22.03.10 - 22:05 Uhr

Deinen Nicknamen mit 0815 zu versehen, ist schon sehr vorrauschauend von Dir gewesen, gelle?

Beitrag von blahblah 23.03.10 - 02:29 Uhr

Wir sind Feb 09 in unsere Wohnung gezogen , zwischen altem und neuem Wohnort gute 400 km...

Wir haben alles allein gemacht.

Wir sind 5, 2 Erwachsene und 3 Kinder die auch nicht schleppen konnten sondern eher gebremst haben.

Umzugshelfer bekommt ihr nur wenn du Schwanger und dein LG krank ist (oder wahlweise ihr habt beide nen Bandscheibenvorfall oder so)

Ansonsten heißt es selber anpacken.

LG

die#bla

Beitrag von kimmy1978 22.03.10 - 20:55 Uhr

Also als ich damals mit meinem jetzigen Ehemann zusammengezogen bin (aus 2 Wohnungen in eine gemeinsame Wohnung gezogen) haben wir auch alles zu zweit gewuppt.
Wir waren zwar kaputt wie 1000 Mann, aber es hat geklappt.

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 20:57 Uhr

Wie sollen wir das bitte schaffen ohne Auto, Geld oder sonstiges?
Ist ja nicht so, dass ich neben den Möbelpackern sitze und Däumchen drehe, aber zu weit diese Wohnung auszuräumen würde nie klappen...sollen wir dann einen Bollerwagen nehmen? also wirklich

Beitrag von zwiebelchen1977 22.03.10 - 20:59 Uhr

Hallo

Ich denke, ein Umzugswagen würde bezahlt werden. Bei Möbelpackern denke ich, werdet ihr kein Glück haben.

Ihr werdet doch mehr als 1 Freund haben?

BIanca

Beitrag von kimmy1978 22.03.10 - 21:02 Uhr

Warum direkt so pampig?
Mein Mann und ich hatten damals auch nur 1 Corsa, aber ist ja auch egal.
Ich verstehe es hier niemals, daß die Leute die ihre Fälle schwimmen sehen immer direkt pampig werden. Nur weil die Antworten nicht dem Gewünschten entsprechen?

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 21:07 Uhr

Sry, ich bin nur einbißchen verärgert, weil hier wieder gleich so Antworten kommen, als ob man zu faul wäre.(nicht von dir)

Versteht mich denn keiner hier richtig?
Wir haben kein Auto, auf unsere Freunde kann man sich nicht verlassen.
Ich packe selbst gerne mit an, keine Frage und wenn ich danach nicht mehr aufstehen kann.

Ich wollte doch nur wissen, ob wir den Umzug bezahlt bekommen, vielleicht sogar auf Raten wieder abzahlen können.

lg

Beitrag von zwiebelchen1977 22.03.10 - 21:09 Uhr

Hallo

Ich habe dir bereits mehrfach geschrieben, das ein AUTO bezahlt werden wird.

Bianca

Beitrag von sprudelmix 22.03.10 - 21:12 Uhr

das weiß ich ;-)

Dich hatte ich auch garnicht gemeint.

Danke dir auch vielmals:-D

lg

Beitrag von vwpassat 23.03.10 - 10:00 Uhr

Es ist für Euch nicht machbar???

Ich fall echt vom Glauben, stell Dir vor, andere arbeiten beide Volllzeit und machen mal am Wochenende "nebenbei" sonen Umzug.

Und Freunde hat JEDER!

Beitrag von shasmata 23.03.10 - 10:09 Uhr

"Und Freunde hat JEDER! "

Eben nicht.

Beitrag von hulbi 23.03.10 - 10:12 Uhr

Dann würd ich mal ganz stark nachdenken woran das wohl liegen könnte....!!!

hulbi