Verunsicherung, Windpocken, wer kann mir Antworten geben?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von simba9 22.03.10 - 20:38 Uhr

Hallo Ihr lieben Mitschwangeren

Ich bin jetzt in der 10 SSW und es geht mir soweit gut. Heute hat mich meine FA angerufen und gesagt, bei der letzten Blutuntersuchung habe es Anzeichen für Windpocken gegeben#zitter. Nun ist es aber so, dass ich keinen kenne der Windpocken hat und das ich es vorallem als Kind schon gehabt habe.

Sie hat was gesagt es könne von einer "Narbe" kommen. Leider habe ich nicht nachgefragt was sie genau gemeint hat. Jetzt muss ich morgen nochmals zur Blutuntersuchung...

Mache mir etwas Sorgen. Hat das schon mal jemand gehört und kann mir etwas dazu sagen?

Danke im Voraus.
LG Simba9#danke

Beitrag von salma86 22.03.10 - 21:14 Uhr

Hallo,

Das Virus der Windpocken (Varizellen) bleibt immer in den Nervenenden vorhanden. Wenn du es schonmal hattest kann es deinem Kind mit Sicherheit nicht schaden.
Es kann auch noch Jahre später in Form von zum Beispiel einer Gürtelrose ausbrechen. Also mach dir keine Sorgen!