mama sagen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausi2309 22.03.10 - 20:48 Uhr


also ein fall im bekanntenkreis:das kind ist 6monate ,es sagt ab und zu mama,klar ist,dass es die bedeutung noch nicht kennt aber aus mamamama wurde mama,wenn auch nicht immer nur zwischendurch mal...

eine andere bekannte hat daraufhin einen kinderarzt gefragt und er meinte es sei unmöglich,ein kind sagt sowas erst nach einem jahr....

jetzt zur frage:

ist es möglich, dass ein baby "mama" sagen kann,bevor es ein jahr alt ist?
wenn man zb. öfter mal am tag mit seinem kind das wort mama "lernt"indem man es dem kind öfter vorsagt?

danke euch

Beitrag von pimperrella 22.03.10 - 20:51 Uhr

also meine kleine hat mit 6 monaten immer teddy gesagt wenn die ihren gesehen hat...ich dachte immer ich habs mir eingebildet bis es andere auch gehört haben.......jetzt ist sie 10 monate und sagt immer "kacke" oder "kacka" den tanzen tag oder ham ham wenn sie was trinken will

Beitrag von nadine1013 22.03.10 - 20:52 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist knapp 8 Monate alt und ich sage ungefähr 1000 x am Tag "Mama" - sie weiß ganz genau, was es bedeutet und grinst mich dann immer an - aber bisher macht sie nicht die geringsten Anstalten es nachzusagen - nicht mal mamamama.

Sie sagt hauptsächlich "dadada lalalala wawa" #rofl

LG, Nadine

Beitrag von kleenerdrachen 22.03.10 - 20:52 Uhr

Es sagt das wohl nach, aber es kennt die bedeutung nicht.

Wobei in Babyjahre schreibt Remo Largo, dass die meisten Kinder über lange Zeit ihrer ENtwicklung mehr verstehen, als sie sprechen können, was für die Kinder natürlich immer schwierig ist...

Wir werden es wohl nie wissen, was die Kinder wirklich sagen, wenn sie mama und papa etc. sagen, aber für unmöglich halte ich es nicht.

Beitrag von jessica.g1 22.03.10 - 20:52 Uhr

Hallo,

hmmm...sagen ist eine Sache. Obs die Kleinen verstehen eine andere...

Also unsere Große hats verstanden als sie mich ganz bewusst gerufen hat. Und das war erst mit 15 Monaten.


LG

Beitrag von iceheart 22.03.10 - 20:53 Uhr

meine große hat mit 6 monaten einmal klar "MAMA" gesagt und mein mann war dabei! er war vllig verblüfft und ich auch. ich saß daneben und sie sah mich an!
es dauerte dann aber weitere 4 monate bis sie klar mama zu mir sagte!

Beitrag von pheobie 22.03.10 - 20:54 Uhr

Hallo
also ich denke schon das ein Baby vor dem 1. Geburtstag Mama sagen kann - wenn auch nicht so bewußt. Mein Kleiner wird nächste Woche 6 Monate und er ist weit davon entfernt Mama zusagen obwohl ich es ihn schon öfters mal vorsage;-) aber wenn so vor sich hin blabbert kommt auch schon mal ein bbbbboobboo - mit viel Fantasie könnte man das dann als Papa interprtieren;-)

lg

Beitrag von sohnemann_max 22.03.10 - 20:54 Uhr

Hi,

ja es ist definitiv möglich. Lara ist heute 10 Monat alt geworden und sagt Mama. Sie fing früh an mit den typischen Mamama Lauten. Seit gut 4 Wochen sagt sie aber bewusst Mama. Denn den Baba (Papa) und den Ma (Max) gibts nämlich auch schon. Ach so und dannnnge (danke) und bide (bitte) höre ich auch den lieben langen Tag. Immer dann, wenn sie mir etwas gibt oder wieder an sich zurücknimmt.

Lernen bringt da denke ich wenig. Es kommt von alleine. Bei uns ist es einfach so, dass ich wahnsinnig viel mit ihr spreche, ihr Bruder sie ständig zutextet - wenn er da ist, in der Krippe immer ein Lärmpegel herrscht. Sie hört und versucht das nachzuplappern.

LG
Caro mit Max 5,5 Jahre und Lara 10 Monate

Beitrag von yorks 22.03.10 - 20:56 Uhr

Hi, ich denke schon. Mein Neffe ist so einer von der schnellen Sorte. Er wird im April 2 Jahre alt und spricht schon ganz Sätze und das schon seit langem. Ich kann mit super telefonieren...er geht dadurch immer schon für 3 Jahr durch. Ist echt erstaunlich wie gut er sprechen kann. Aber er konnte generell alles sehr schnell, also auch laufen etc.

Gibt eben solche und solche Kinder. :-D

Beitrag von mausi2309 22.03.10 - 20:59 Uhr

ja ,ich denke auch,dass es möglich ist aber dass sie vllt die bedeutung nicht kennen....

die um die es geht ist meine tochter ,die hat vor 3wochen immerzu mamamam gesagt,dann jetzt ab und zu mama,wenn sie nölig wird oder wenn sie so mal brabbelt, völlig ohne bedeutung ...es ist trotzdem wunderschön!! mein mann war beim 1mal auch dabei und hat nicht schlecht geschaut...

die andere bekannte hat halt eben behauptet es sei unmöglich,sie hätte den kiArzt gefragt..muss dazu sagen sie hat ne nichte ,die ist genauso alt... sagt nichts..hat wohl auch ein bisschen was mit eifersucht zutun..

ich meine es sind kinder, soll man sich doch freuen ...die einen eher die anderen später,was solls...

sie hat nur sämtliche mütter als lügner hingestellt,deren kinder auch unter einem jahr waren...
deswegen die frage hier...

danke euch#blume

Beitrag von schwarzesetwas 22.03.10 - 21:21 Uhr

Mit 6 Monaten, ungefähr bis zum 7. Monat.
Dann war etwas Pause und mit 9 Monaten hat sie mich tatsächlich gerufen.

Gut, sie spricht jetzt mit 1,5 Jahren viele 2-Wort-Sätze und rund 80 Wörter.
Sie ist ein kleines Sprachgenie.
(Ging aber nicht zu lasten der Motorik, mit 13 Monaten lief sie schon. :-))

*angeb* ;-)
SE

Beitrag von -vivien- 22.03.10 - 21:31 Uhr

unser spatz wird am donnerstag 7 monate alt.
am samstag morgen haben mein freund und ich gefrühstück und timm saß neben uns am tisch in seiner wippe
aufeinmal hat er papa gesagt. ich dachte ich fall vom stuhl.
ca 5min später sagte er mama. seitdem sagt er ständig mama, papa, mamama,papapa und baba

meine mutter wollte es mir auch nicht glauben und war sonntag zum kaffee hier. tatsächlich fing er wieder an zu erzählen. es ist mir klar das er es unbewusst sagt.
aber er sagt es wirklich. mein freund ist auch zeuge;-)

heute als ich im bio laden seinen brei gekauft habe brabbelte er auch wieder laut vor sich hin und die verkäuferin war ganz erstaunt

lg

Beitrag von jimmytheguitar 22.03.10 - 21:38 Uhr

Titus "spricht" auch schon, das erste Mal hat er "Papa" gesagt da war er so etwa 6 Monate alt. Wir haben es ihm vorgesprochen und er hat ganz fasziniert unsere Lippen betrachtet und dann ganz leise "Papa" gesagt. Hat aber etwas gedauert bis er es nochmal so bewußt gesagt hat. Heutzutage ist aber eher Mama, Ilah (Sheila unsere Katze) und Olly (Polly unser Hund) "in". Damit "spricht" Titus ganz bewußt die Tiere oder mich an#verliebt

Also alles möglich denke ich...

lg

Beitrag von zimtschnecke86 22.03.10 - 21:53 Uhr

Mmmmhhh. meine Maus ist jetzt 5 Monate alt, und manchmal wenn ich sie nicht höre wenn sie wach ist, ruft sie immer nach mir #verliebt

Manchmal hört es sich an wie " Waaahwaah " und manchmal sogar wie " Maaaaamaaaaa " . Das macht mir immer voll Pipi in die Augen #verliebt#schein

Zimtschnecke

Beitrag von dentatus77 22.03.10 - 22:07 Uhr

Hallo!
Die Babys sagen nicht bewusst "Mama", aber meine Kleine hat auch ne ganze Weile "Mamamamam" oder manchmal auch "Mama" gebrabbelt, dann kam dadada (wie ein Maschinengewehr ;-)), und jetzt sagt sie den ganzen Tag lang "Papapapap" oder eben manchmal auch "Papa". Auch mit ihren neun Monaten kennt sie natürlich die Bedeutung nicht und probiert die Lautbildung aus, aber das heißt ja nicht, dass sie das nicht "sagt".
Diese Seite find ich ganz interessant, schau mal unter 6-10mon.
http://www.knetfeder.de/kkp/sprache.html#vorsprachl
Liebe Grüße!

Beitrag von cludevb 22.03.10 - 22:18 Uhr

Hi!

Mama sagen und Mama der Person bewusst zuordnen ist ja wieder was ganz anderes... mein Kleiner sagt auch schon seit Ewigkeiten Mamamama oder auch öfter nur Mama oder Mamam...

Dass er BEWUSST mama sagt und damit auch NUR mich meint und ansprechen will, ist er seit ca 2 Wochen der Fall...

"ist es möglich, dass ein baby "mama" sagen kann,bevor es ein jahr alt ist?
wenn man zb. öfter mal am tag mit seinem kind das wort mama "lernt"indem man es dem kind öfter vorsagt?"

Klar ist das möglich! Babys äffen immer die direkten Bezugspersonen nach! Wenn man nem 3-Mon Baby die Zunge rausstreckt, macht es das auch gewöhnlich nach;-) es geht aber eher darum ab wann das wort oder eine Geste bewusst benutzt wird ;-)

LG Clude, Lukas (3) und Michel (11 Mon)

Beitrag von belly2009 22.03.10 - 23:14 Uhr

Hallo,

Also ich wartete immer auf die "mamama" Laute, aber seit gut 2 Wochen, also mit 3, 5 Monaten sagt meine Kleine Mama, und kein mamamama.
mein Freund und ich warteten natürlich dann gespannt auf "Papa" aber sie sagt seit gestern schon dreimal Oma.

Sie weiss wahrscheinlich noch nicht was es bedeutet, aber sie sagt es ganz klar #verliebt

Beitrag von aqua2marin 22.03.10 - 23:37 Uhr

Also, meine Tochter kann auch seit sie ca. 6 Monate ist" Mama", "mamama" "Papa", "Papapa" sagen, wir haben Ihr das oft vorgesprochen und gezeigt (auf uns), bzw. alle möglichen Kinderlieder auf diese Silben gesungen, was sie übrigens auch versucht - (u singen#verliebt)Allrdings glaube ich nicht, dass sie den Sinn der Worte bereits richtig erfasst. Das klappt bei "nein,nein" wohl eher,sie versucht das Wort nachzuahmen und schüttelt auch den Kopf dazu:-p. Sehr amüsant war für mich eine Begegnung im Supermarkt vorm Zeitungsregal: Magdalena sagte mit hoher und ganz klarer Stimme - auch für andere Zeitungskäufer vernehmlich - "Mama". Dabei drehte sich eine Frau um und schaute ganz überrascht in meine Babyschale#rofl