Stolz bin - wenn Mamas Rumerziehe Früchte trägt! *eigentlich SiloPo*

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von emestesi 22.03.10 - 21:00 Uhr

Hallo,

man! Endlich habe ich als Mutter mal das Gefühl, nicht komplett versagt zu haben ;-). Ich arbeite VZ und bin unter der Woche allein mit meinen beiden Mäusen (5 und 3 Jahre) alt und da ist es, wie ihr euch vorstellen könnt, nicht immer ganz so leicht. Manchmal habe ich das Gefühl, ich brülle nur noch herum und bin sau-streng (in Sachen Aufräumen, Tischmanieren, Benehmen usw.) und ... ach, ihr kennt es sicherlich. Manchmal fühlt man sich einfach als Vollhupe, wenn man so im Bett liegt und sich überlegt: Gott, was hab ich heute bloß wieder nur getan ... :-( ... Aber dann gibt es ja wieder diese lichten Momente. So wie heute. Und das muss ich einfach mal bei euch loswerden: Ich habe die Beiden heute nachmittag aus dem BetriebsKiGa abgeholt, sie liefen wie immer laut juchzend vorweg und rannten in ihrer Vorfreude auf Zuhause eine Frau mit Einkaufstasche fast über den Haufen, sodass sie ihre Tasche fallen ließ und einige Lebensmittel (Orangen, Dosen etc.) auf den Boden flogen. Eigentlich wieder mal ein Grund zum ganz tief Luft holen. Aber bevor ich zum Einatmen und überhaupt zur Gesamtszene kam, geschah Folgendes: Die beiden blieben stehen, entschuldigten sich (!!) und ließen es sich nicht nehmen, die Sachen wieder aufzuheben und in ihre Tüte zu stecken. Die Frau musste dann doch sehr über meine eifrigen Mäuse lachen und rief mir entgegen, was für zwei gut erzogene Kinder ich doch hätte #schein ... Hey, DAS lief mir dann doch wieder wie Öl den Rücken herunter. Irgendwie scheine ich dann doch mal was richtig gemacht zu haben :-). Und meine beiden Süßen haben statt Schelte fürs Umrennen Zuhause ein riesengroßes Vanilleeis mit Erdbeeren für ihren tollen Hilfseinsatz bekommen!

VLG von Emestesi

Beitrag von miss-lacrima 23.03.10 - 08:19 Uhr

Hey...

...ich kenn das :-D Da fühlt man sich auf einmal richtig gut, mh?
Hatte auch so ein ähnliches Erlebnis letztens, mit meiner Tochter (22 Monate). Wir waren spazieren am See und sie weiss, wenn ich "Stop" oder "Halt" rufe, droht Gefahr. 2 Mamas kamen uns entgegen und meinten zu mir "Meine Güte, wenn wir unsere Kinder hier frei laufen lassen würden, die würden innerhalb von 5 Minuten im See liegen" - Hach war ich stolz #herzlich.

Aber deine Kids waren ja auch zu goldig, wie es aussieht, schade das man so etwas nicht öfters erlebt. Als ich kleiner war "gehörte sich das einfach". Ich bin ein großer Fan von Höflichkeit :-D

Einen schönen Tag,
Grüße,
Jenny

Beitrag von quickys1 23.03.10 - 09:11 Uhr

Hallihallo,

ja, ist schon schön, so etwas zu hören.

Es regt aber auch sehr zum nachdenken an. Wie sind unsere Kinder eigentlich erzogen, wenn solche eigentlich selbstverständlichen Sachen als was ganz besonderes wahrgenommen werden?!

Meine Kinder sind auch meistens sehr höflich. Viele Leute sind schon erstaunt, wenn sie beim nachfragen nicht das üblich "hä" oder "waaaas" sagen. Meine Kinder sagen grundsätzlich wie bitte. Das führt oft zu ganz großen Augen.

Früher war das irgendwie selbstverständlich.
Na ja, vielleicht wird es das ja mal wieder. Bis dahin, freuen wir uns über unsere Mäuse und genießen es, wenn wir gelobt werden.:-D

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von mamamaja 23.03.10 - 09:55 Uhr

hy.....

erst einmal kann ich es verstehen, dass du stolz auf dich bist....so ein lob zu bekommen ;-)

was mir jedoch immer wieder aufällt, dass ein so selbstverständliches verhalten scheinbar gar nicht mehr so sellbstverständlich zu sein scheint #gruebel

warum eigentlich?

alle schimpfen immer über die erziehung von früher.....und finden das pädagische getue von heute prima #augen

scheint wohl nah hinten los zu gehen unsere kinder so zu erziehen, wie es die 1000 bücherratgeber uns vermitteln wollen :-p

vielleicht sollte man manchen tip der oma doch mal überdenken......#aha

lg
maja

Beitrag von heike011279 24.03.10 - 12:38 Uhr

Absolut...