Beistellbett oder direkt normales?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jenjo 22.03.10 - 21:04 Uhr

Wie lange passt ein Kind ungefähr in ein Beistellbett? Wann benötigt man dann ein normales Babybett? Lohnt sich die Anschaffung von einem Beistellbett oder sollte man direkt ein normales holen?

Versuchen gerade zu planen, wie wir alles stellen sollen bzw was wir kaufen..... haben momentan leider noch nicht viel platz, wollen aber auch nicht unnötig Geld ausgeben....

LG Jennifer

Beitrag von metterlein 22.03.10 - 21:27 Uhr

hallo,

wir haben ein normales babybett direkt neben unserer gestellt (eine seite zu und eine offen) da ist zwar eine lücke aber die haben wir mit einem stillkissen gefüllt.

klappt sehr gut und unsere maus ist schon 1 jahr.

LG Metterlein

Beitrag von gussymaus 23.03.10 - 10:04 Uhr

ach ja: die ritze haben wir geschlossen in dem ich eine wolldecke unter unsere matraze gestopft habe, dass sie fest sitzt, und dann den rest unter die baby-matraze gelegt habe. so konnte der zwerg da nicht durchrutschen auch wenns bett ma ein bissche nabgerückt ist.

Beitrag von tragemama 22.03.10 - 21:38 Uhr

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich ein Bett 70x140 cm kaufen (also ein Kinderbett) und davon eine Gitterseite abmontieren und das ganze als Beistellbett ans Elternbett schieben. Anfangs kann man das ja super mit Stillkissen o.ä. verkleinern. Ich meine, es gibt sogar fertige "Verkleinerer" dafür zu kaufen.

Andrea

Beitrag von axaline 22.03.10 - 21:48 Uhr

Kommt immer auf den platz an, den man zur Vrfügung hat !
Ich könnte kein normales Babybett stellen bei uns im Schlafzimmer ! Daher habe ich mir ein Stuben/Beistellbettchen (3 in 1) gekauft, das passt bei uns prima rein und war auch nicht so teuer ! Habe incl. versand knapp 65 Euro bezahlt.
So ein ähnliches : http://cgi.ebay.de/Stillbett-Beistellbett-Babybett-Stubenwagen-Anstellbett_W0QQitemZ290415896046QQcmdZViewItemQQptZKinderm%C3%B6bel?hash=item439e22e5ee

Und die Liegefläche ist ziemlich groß (90 x55 als beistellbett und 90 x 40 als Stubenbett). Das wird bestimmt mindestens ein halbes Jahr reichen.

Wenn man den Platz hat kann man auch direkt ein großes Babybett (70x140) nehmen. Unsere Große hatte von Anfang an ein großes Bett in Ihrem eigenen Zimmer. Das war prima !

Gruß Janine

Beitrag von co.co21 22.03.10 - 22:33 Uhr

Hallo,

bei uns passt das großes Bett nicht ins Schlafzimmer, und da unsere Maus den Stubenwagen abgelehnt hat, haben wir ein beistellbett gekauft. Und zwar das Großß, das ist ca. 90cm lang.
Unsere Maus ist nun 8 Monate alt und liegt immer noch drin.
Bald kommt sie in ihr Bett im eigenen Zimmer, aber das hat nichts mit dem Platz zu tun, sondern weil wir alle so mittlerweile echt unruhig schlafen.

LG Simone

Beitrag von gussymaus 23.03.10 - 10:02 Uhr

unsere maus hat fast ein jahr bei uns geschlafen, beim kleinen hatten wir noch keins, da hätte nwir es auch so lange genutzt. der kleine war aber schon mit 4 monaten zu groß und zu wild für so ein minibett (unsere wiege hatte die selben maße wie ein babybbay)

hauptsächlich aber aus kostengründen haben wir einfach die vierte seite abmontiert und das bett an unseres gestellt, so kostete uns das bett mit matraze 60€ bei ikea und wir haben damit vom babybay bis zum 3. geburtstag ausgesorgt, bzw bis der zwerg ins jugendbett kommt (war bei den jungs mit knapp 2j aber platz hätten sie da noch viel länger drin gehabt.

Beitrag von bicephalous 23.03.10 - 10:17 Uhr

hey du...

also es gibt große und kleine beistellbettchen..die kleinen halten max. ein halbes jahr...das lohnt kaum...aber wenn du ein paar euro mehr ausgibst, bekommste auch welche mt mind. 80cm liegefläche...da hälts baby ne weile drin aus.. am anfang kann sich son würmchen bisschen verloren in nem großen bettchen fühlen. aber auch das kann man mit stillkissen und pucken so präparieren, dass er sich geborgen fühlt. also wenns eng aussieht im portmonnaie kann man auch kuschelige lösungen für normale bettchen finden..bauste eben ein nestchen ;-)

Beitrag von carochrist 23.03.10 - 12:03 Uhr

Wei wär´s hiermit
http://babybutt-de.erwinmueller.com/shop/artikelsuchen-DE-de-BB/-(33093,50466,65372)/Room-Bed-65372.htm?sucheurl=%2FErwinMueller%2FSearch.ff%3Fquery%3Dbeistellbett%26filterGeschaeftsfeld%3Dbb%26m%3Dem_de%26productsPerPage%3D12%26xml%3Dtrue

hat eine Fläche von 60 x 120. weiß nicht ob das zu klein oder zu groß ist?!