Was könnte es sein?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sonnenfee82 22.03.10 - 21:24 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage.

Also meine Tochter ( 16 Mon. ) schlief von Anfang an super gut und durch.
Seit ca. 4 Wochen macht sie ihren Mittagsschlaf nur noch mit mir zusammen im Bett. Wenn ich sie hinlege brüllt sie alles zusammen...okay für mich kein Problem, leg ich mich dazu.
Seit ca. 2 Wochen haben wir das Theater auch abends. Ich lege sie hin, verlasse das KiZi und sie beginnt alles zusammen zu brüllen...ich gehe zu ihr und bleibe bei ihr, bis sie eingeschlafen ist. Allerdings schläft sie nun nicht mehr durch, sie kommt jede Nacht. Von jetzt auf gleich brüllt sie, steht im Bett, hüpft, zittert und tritt gegen das Fußteil vom Bett. Sie lässt sich nicht beruhigen, es sei denn ich nehme sie mit in unser Bett. Da schläft sie dann ohne Probleme weiter.

Weiß jemand was das sein könnte? Zähne? Kennt das jemand? Hat jemand Erfahrungen damit?

Ich habe kein Problem dass sie bei uns schläft, habe nur Angst, dass sie es sich angewöhnt, oder hat sie es sich vielleicht schon angewöhnt?


Freue mich auf Eure Antworten.

Tina

Beitrag von tragemama 22.03.10 - 21:27 Uhr

Wieso hast Du Angst davor, dass sie sich etwas angewöhnt, wenn Du doch damit kein Problem hast? Kapier ich nicht.

Ich würde sie bei mir schlafen lassen. Meine Kinder schlafen (für mich selbstverständlich) bei mir, da gehören sie hin, finde ich.

Andrea

Beitrag von bine3002 22.03.10 - 21:46 Uhr

Wenn es für dich Ok ist, dann schenk ihr diese Nähe. Sie scheint sie zu brauchen. Wenn "es" (was auch immer) vorbei ist, wirst Du sie - notfalls in kleinen Schritten - auch wieder umgewöhnen können.

Beitrag von hfranzi123 23.03.10 - 08:30 Uhr

Ich bin der Ansicht, dass sich Kinder ganz schnell daran gewöhnen. Ich kenne Fälle bei denen die Kinder mit 11 Jahren noch bei Mama und Papa im Bett geschlafen haben unb ich bin der Meinung, dass das nicht richtig ist. Mama und Papa brauchen auch Privatsphäre und Zeit für sich.
Ich würde einfach durchhalten dem Kind feste Rituale am Abend bieten, dem Kind erklären das jeder in seinem Bettchen schläft und dann wird das schon. Etwas abgewöhnen ist gar nicht sooo leicht wie man denkt. Einfach durchhalten, das geht auch vorbei.

LG Franzi

(P.S. Ich weiß ich werd bestimmt hier wieder als Rabenmutter beschimpft weil mein Kind in seinem eigenen Bett schläft :-), MIR EGAL)