Was mein Ihr Zum Thema Bürgergeld?

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von lucymama 22.03.10 - 21:41 Uhr

Ich würde gerne mal eure Meinung wissen.
Zum Thema Bürgergeld,was haltet ihr davon.

Ich mein Ich bezieh zuzeit Hartz4 und kann euhc sagen mir geht es scheiße.Viele werden jetzt wieder sagen selber schuld geh arbeite.Aber das sind meisten die die es Nicht wissen wie es ist so zu leben.Den ich bekommen für 4 Personen 511 euro zum Leben Also wer nicht weiß 4 personen davon zu Ernähren sollte sich da raushalten.

Ich mein ich bewerbe mich habe 1 Euro Jobs angenommen.Bis zu dem Tag wo ein Physchologiches Guteachten gemahct wurde auf verlangen von der Agentur von Arbeit.

Zitat:Nach Ermässen des Gutachten Hat Frau S in durch ihr Kindheit so wie vergangenheit Schwärwiegende Traumatche erlebnise erlitten.Und wird für die Nächsten 6 Monaten nicht den Arbeitsmarkt zu verfügung stehen und eine Terpie zumachen.

Im Klartexst ich soll nicht Arbeiten gehen.Ich habe mich Jedoch nicht dran gehalten und habe mich weiter beworben Minijobs zeitfirmen.Und habe auch mehre Vorstellung gespräche hintermir gebracht.Und was kam raus .Ich bekam Post mit einem Termin.Ich also Hin und was muss ich erfahren von meiner Bearbeiterin,Wen ich mich weiter Bewerbe muss ich mit rechnen das mir mein Geld strichen wird.Begründung das Phychologiche Gutachten.WAS SOLL DAS ? ICH WILL ARBEITEN.

Nun die Frage Wer davon schon was gehört hat,Was haltet ihr vom Bürgergeld?wie ist eure Meinung.

Hier ein Link wer es noch nicht kennt.

http://www.buergergeldportal.de/sogehts.html

Beitrag von grafzahl 22.03.10 - 22:20 Uhr

Meine Meinung:
Deine Bearbeiterin von der ARGE hat Recht.

Ich finde es gut, dass du arbeiten willst. Aber ´ne Therapie kann sicher nicht schaden.

Und zum Thema Bürgergeld:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=64&tid=2496006

Beitrag von liberian-girl 23.03.10 - 00:11 Uhr

Huch...Entschuldigung! Wenn deine Bewerbungen (schriftlich!) so ankommen, wie dein Thread hier, na dann gute Nacht!
Als was genau möchtest du denn arbeiten?

Freundlich-fragende Grüße

Libi

Beitrag von wolfsgrau-01 23.03.10 - 07:19 Uhr

Warum bist DU so zickig?
Bist DU fehlerlos?

ohne Gruß

Beitrag von liberian-girl 23.03.10 - 08:04 Uhr

Ich, zickig? Aber nein. Du wirst doch sicher bemerkt haben, dass dieser Text kaum leserlich ist. Lediglich das habe ich angemerkt, mehr nicht. Ansonsten war ich doch wirklich recht höflich.
Zickig sind doch eher deine Fragen.

Schönen Tag!

Libi

Beitrag von wolfsgrau-01 23.03.10 - 15:27 Uhr

Es hat sich nichts geändert in Urbia.
Wer kein vernünftiges Argument hat, wird Lehrerhaft.;-)

Gruß

Beitrag von le-cochon 23.03.10 - 23:48 Uhr

"Es hat sich nichts geändert in Urbia.
Wer kein vernünftiges Argument hat, wird Lehrerhaft."

... oder wolfsgrau und genauso inhaltsleer ...

Du hast recht, es hat sich wirklich nichts geändert in Urbia...
btw, weswegen wird man eigentlich in "Lehrerhaft" genommen?
:-p

idS
l-c

Beitrag von liberian-girl 24.03.10 - 02:11 Uhr

Danke #blume.
Und ich habe es mir doch nicht eingebildet.
Wolfsblutleckende, Lehrer-hafte Grüße.

Hühott, aber sowas von!

#kuss


PS: Und auch lieben Dank an alle Befürworter der Rechtschreibung!!#huepf.

VG
Libi

Beitrag von wolfsgrau-01 24.03.10 - 05:04 Uhr

Kannst ja petzen gehen :-)

Beitrag von hilli2 23.03.10 - 16:26 Uhr

Zwischen fehlerlos und diesem Thread hier liegen MEILEN!!

Dass einem mal ein Fehler unterläuft, kann passieren,

aber das faßt jeden Worrt fahlschgeschipen wirt isst schohn edwaß anndereß!

Beitrag von sandycheeks 24.03.10 - 18:01 Uhr

Und Du gehörst zur Fraktion der selbsternannten Gutmenschen?

Jetzt sammel Dich mal. Tippfehler machen wir alle, darum geht es aber nicht.

Das Ausgangsposting ist, gelinde gesagt, eine orthographische und grammatikalische Zumutung. Mal ganz davon abgesehen das der Poster/die Posterin aus irgendwelchen Gründen nicht arbeiten darf: Wenn ein Personalchef eine Bewerbung in den Händen hält die vor Schreibfehlern nur so strotzt, dann wandert die in die Runde Ablage. So jemand kommt nicht mal annähernd in die engere Wahl für ein Bewerbungsgespräch.

Aber Du darfst gerne als Fürsprecher mit der Dame beim zukünftigen Arbeitgeber aufschlagen und ihn fragen warum er sie nicht einstellt, ob er denn wohl fehlerlos sei!!

Das dümmliche Gutmenschen Getue in den ganzen Foren ist einfach nur lästig. Ständig schlagen irgendwelche "Anwälte" auf die meinen anderen Usern Verhaltensregeln aufdiktieren zu dürfen.



Beitrag von litalia 23.03.10 - 08:24 Uhr

was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?

Beitrag von emmapeel62 23.03.10 - 11:07 Uhr

Was hat jetzt Deine persönliche Situation: "Arbeitsverbot" mit dem Bürgergeld zu tun ?

Machst du denn die empfohlene Therapie ? Ganz ohne Grund wird dich die Agentur ja nicht zum Gutachter geschickt haben ...

Beitrag von zwiebelchen1977 23.03.10 - 12:37 Uhr

Hallo

Wieso hast du nur so wenig für 4 Personen?

Bianca

Beitrag von rosali25 23.03.10 - 12:43 Uhr

Ihr müsstet doch gute 1000 Euro PLUS Miete + Heizkosten haben. Wie kommst du auf 511 Euro?

Vor allem, was hat das Thema Bürgergeld jetzt mit deiner Situation zu tun?

Nutz doch deine freie Zeit um dich weiterzubilden, mach einen Sprachkurs (Deutsch) oder etwas in der Art.

Beitrag von pakize 26.03.10 - 12:57 Uhr

1000€ PLUS Miete + Heizkosten???????


Ich bekomme mit drei Kindern und zwei Erwachsene
1065 € und davon zahle ich Miete und Heizkosten selbst!

Also irgendwie mache ich etwas falsch ( Widersprüche usw. wurden schon erbracht und abgelehnt) oder wie kommen sonst immer solche utopischen Vorstellungen von Hartz4 Zahlungen zustande #kratz

Beitrag von rosali25 26.03.10 - 14:07 Uhr

Sie 323,-
Er 323,-
Kind 215,-
Kind 215,-

Mach zusammen 1076 Euro. DAZU kommen dann nochmal Miete und Heizkosten.

Für einen 5-Personen-Haushalt habt ihr nie und nimmer 1065,- und müsst davon Miete und Heizkosten selbst zahlen.
Ihr habt allein einen Bedarf von 1291 Euro PLUS Miete und Heizkosten. Das schließt natürlich alle sonstigen Einnahmen wie Kindergeld etc. mit ein.

Beitrag von marion2 26.03.10 - 14:19 Uhr

Hallo,

du bekommst 1065 Euro plus Kindergeld. ;-)

Das Kindergeld wird vom Gesamtbedarf wieder abgezogen....

Gruß Marion

Beitrag von mamamaja 23.03.10 - 13:22 Uhr

warum bekommsst du nur 511 euro für 4 personen ?

#kratz

Beitrag von flogginmolly 23.03.10 - 15:14 Uhr

Hallo,

ich verstehe nun nicht was das Bürgergeld mit deiner momentanen Situation zu tun hat, aber nun gut...

Du sagst du willst arbeiten, der Grundgedanke ist nicht verkehrt, aber wenn dir bescheinigt wurde, dass du nicht in der FVerfassung bist einem Beruf nach zu gehen, solltest du etwas daran ändern. Und ich glaube dafür benötigst du neben der Therapie noch weitere Hilfe.
Ich hoffe es steht dir beim Bewerbungen schreiben jemand zur Seite, der dir hilft.
Dein Profil und dein Beitrag zollen von enormen Problemen mit dem Deutschen Sprachgebrauch, und ich meine keine Flüchtigkeitsfehler die uns allen passieren.

Du solltest vielleicht wirklich erst mal Ordnung in deine Gemütswelt bringen und an deinen Deutschkenntnissen arbeiten bevor du dich auf einen Job konzentrieren möchtest.


LG

Beitrag von wolfsgrau-01 23.03.10 - 15:31 Uhr

Lucymama,

leider konnte ich heute Morgen meine Anwort an dich nicht absenden (Systemfehler) daher jetzt die verspätete Antwort.

Deine SB hat recht, wenn Du ein psychisches Problem hast, mache die Therapie.
Oft ist es so, daß die betroffene Person nicht sofort ein einsehen hat.

Mit freundlichenm Gruß

Beitrag von marion2 24.03.10 - 11:57 Uhr

Hallo,

die Therapie würde dir mehr bringen als ein Minijob. In deinem jetzigen Zustand kannst du nicht arbeiten.

Und: Lass deine Bewerbungen bitte Korrektur lesen.

Gruß Marion