Frage zum inhalieren - Bronchitis

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von loonanic 22.03.10 - 22:20 Uhr

Hallo,

meine Kleine muss nun, nach immer wiederkehreder Bronchitis und Lungenentzündung mit Cortison inhalieren. Mit Vortex Chamber und Flutide. Eigentlich hat mir der Kia alles erklärt, aber ich bin unsicher.
Soll man erst mit Salbutamol inhalieren um die Bronchien zu weiten, und danach dann mit dem Chamber ? Oder nur der Chamber, aber das bringt nichts wenn die Bronchien nicht geweitet sind, oder ?
Lilly ist fast 2. Wie lange habt ihr das gemacht ?
Danke für eure Antworten :-)
nicole

Beitrag von binci1977 22.03.10 - 22:30 Uhr

Hallo!

Also der Chamber ist doch dieses Ding, was auf Mund und Nase gestezt wird, oder?

Wir haben so eins und da wird dann hinten dieses Spray drauf gesteckt und gesprüht.


Kind amtmet dann komplett alles ein, weil ja Mund und Nase vom Chamber bedeckt sind. Das ist ja eine Hilfe für kleinere Kinder, weil die ja mit diesen Sprays nicht wirklich etwas einatmen.

LG Bianca 33.SSW

Beitrag von schamina 22.03.10 - 22:41 Uhr

Hallo nicole,

also meine tochter wird 4.jahre alt und sie hat spastische bronchitis.
Seit dem 14.lebends monat muß sie inhalieren.
Und der Chember ist dafür da das sie alles inhaliert.
Du mußt den Salbutamol hinten in die gummi öffnung stecken.
Aber da ist eine anleitung beim Chamber dabei!

lg.meli & monique 3 1/2 jahre alt

Beitrag von criseldis2006 23.03.10 - 07:47 Uhr

Hallo,

wir haben bei beiden Mäusen SalbuBronch-Tropfen, die beide in ihrer Dosis vom Löffel bekommen und nach ca. 15 min., wenn die Bronchien sich geweitet haben, inhalieren wir mit dem AeroChamber "BudiAir".

LG Heike

Beitrag von wolke71 23.03.10 - 09:20 Uhr

Hallo Nicole,

wir gehören leider auch zu den Dauerinhalierern :-(

Wenn es bei unserer Motte wieder mal ganz akut ist, inhalieren wir erst mit dem PariBoy (Kochsalz und Salbutamol), danach mit dem Vortex (Flutide).

Fludite gut schütteln, hinten auf den Vortex stecken.
Nase und Mund mit der Maske bedecken, einmal sprühen und ca. 6 - 8 x einatmen. Wenn es richtig heftig ist nochmal sprühen und nochmal einatmen lassen.

Wünsche eurer Kleinen ganz schnell gute Besserung.

LG, Stella