Thermometerfragen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fonziemay 22.03.10 - 22:32 Uhr

da bei uns am freitag die erste impfung ansteht, muß ich jetzt auch mal ganz blöd fragen:

1. habt ihr bei euren kleinen vorher einfach mal so die temperatur gemessen, um zu wissen, wie die normaltemperatur in etwa ist?

2. muß es ein thermometer mit flexibler spitze sein, oder geht auch eins, was nicht flexibel ist?

3. wie "tief" muß das thermometer denn drin sein? ich hätt' so angst, da was kaputt zu machen, daher hab ich es bisher noch nicht gemacht (und eben, weil es noch keinen anlaß gab).

4. wie lange meßt ihr, bis zum piepton, oder geht ihr nach minuten?

Beitrag von fonziemay 22.03.10 - 22:42 Uhr

ach ja, und 5. schmiert ihr die thermometerspitze mit vaseline oder so ein, oder braucht man das nicht?

Beitrag von majasophia 23.03.10 - 12:25 Uhr

nicht eincremen, das kann die werte und messung verfälschen!

Beitrag von emilylucy05 22.03.10 - 22:49 Uhr

Hallo!

1. Temperatur mess ich nur wenn verdacht auf Fieber besteht

2. flexible spitze ist besser denn die kleinen bleiben ja nicht immer ruhig liegen

3. nur soweit bis die spitze verschwunden ist

4. bis zum piepton, schließlich ist die messung dann erst zu ende

Beitrag von emilylucy05 22.03.10 - 22:50 Uhr

5. nein ich schmier es nicht ein

Beitrag von giftiii85 22.03.10 - 22:51 Uhr

Halli Hallo!

Zu 1: Nein, die Normaltempi liegt zwischen 36,5° & 37,5° bei Babys. John hatte nach der ersten Impfung so ca 6Std. danach ne Tempi von 39,4° und das merkt man! :)

Zu 2: Wir haben ein ganz normales digitales Thermometer...

Zu 3: So 1-2cm würde ich sagen, ich denke man merkt es einfach beim messen wann es reicht :)

Zu 4: Messen natürlich bis es piept...

Die 5. Frage habe ich nun vergessen :D

LG

Beitrag von fonziemay 22.03.10 - 22:56 Uhr

vielen dank für eure antworten!

daß man mindestens bis zum piepton mißt, war mir auch klar, ich wußte nur nicht, ob man evt. länger messen sollte, weil bei manchen thermometern die temperatur danach ja noch weiter steigt #kratz
und das mit dem vorher messen bezog sich eben darauf, ob ich einfach einmal, bevor das baby jemals fieber hatte, seine normaltemperatur wissen sollte (meine ist verhältnismäßig niedrig, so daß bei mir fieber eben auch schon ein halbes grad tiefer beginnt, was ich am eigenen körper eben auch deutlich spüre).

Beitrag von tina4370 22.03.10 - 23:02 Uhr

Die Temperatur steigt nach dem Messende noch?
Hab ich noch nie gehört.

Wenn es Dich beruhigt, kannst Du gern mal ein paar Tage die Temperatur messen - ist ja nix Schlimmes.

Ach ja: es muss übrigens nicht sein, dass Dein Baby nach der Impfung mit Fieber reagiert - ich drücke Dir die Daumen, dass es ohne geht (meine hatte nach der 1. Impfung auch nur 38,4°C, aber nach der zweiten über 39,6°C - das fand ich nicht wirklich toll)!

Beitrag von fonziemay 22.03.10 - 23:10 Uhr

danke dir! hoffe auch, daß er kein fieber bekommt, aber wollte mich schon mal mit dem gedanken anfreunden, damit ich im fall des falles nicht panisch werde bzw. nicht ausgerechnet dann, wenn's meinem kleinen schlecht geht, erst nachfragen muß, was wann wie. na, wird schon alles schick werden!

Beitrag von tina4370 22.03.10 - 22:58 Uhr

Hallo!

1. nein - über 38°C ist Fieber; mehr muss man meiner Meinung nach nicht wissen

2. nein - meins hat keine flexible Spitze, aber ich habe auf eine kurze Messzeit geachtet (gibt es von Wick)

3. bei meinem ist die Messspitze so goldfarben und das Thermometer dann weiß, da sieht man das - sind so ca. 1,5 cm

4. ja, bis zum piepton (bei meinem schon nach ein paar Sekunden)

5. entweder Creme oder schnell mal ein Tropfen Spucke von Mama #schein

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09 (die hoffentlich am 26. nach der 3. Impfung nicht wieder so hohes Fieber bekommt wie nach der 2.)