Frage wegen Steuerklassen- was ist am besten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von katharina-kluge 22.03.10 - 23:04 Uhr

Hallo!

Mein Mann hat ab nächstem Monat eine neue Stelle.#huepf Er wird etwa zum Anfang etwa 2000 Brutto bekommen.
Ich werde ab Juli, wenn unsere Kleine dann in die Krippe geht, wieder arbeiten gehen und werde wohl maximal 900 Brutto bekommen. (Ich bin noch nicht ganz schlüssig, wieviele Stunden ich arbeiten werde).

Wer von uns sollte welche Steuerklasse wählen? Und wie ist das mit unserer Tochter, kriegen wir die beide eingetragen? Wir haben leider beide absolut keine Ahnung.

Danke schonmal für eure Antworten!

LG Katharina

Beitrag von grafzahl 23.03.10 - 07:11 Uhr

Die Wahl der Steuerklasse wird irgendwie immer überschätzt.

Bei der Einkommensteuererklärung wird das ohnehin ausgeglichen.

Bei eurer Konstellation wäre wohl III/1 für deinen Mann und V/0 für dich am besten. Also demnach sollte eure Tochter bei deinem Mann eingetragen werden.

Beitrag von thu 23.03.10 - 07:27 Uhr

Hallo

kleiner tipp, rechnet euch doch mal aus was ihr dann netto habt, bei nettolohn.de

ich schaue auch jeden monat drauf weil mein mann die überstunden ausbezhalt bekommt, sag ich ihm wieviel er angeben soll und wieviel er für den nächsten monat behalten soll.
kind ganz klar bei deinem mann, da bekommt ihr wenigstens ein paar euro dafür, bei gering verdiener ist das totaler quatsch. auch bringt 0.5 / 0.5 nix...

wir haben auch 3/5 mein mann verdient 3 mal soviel wie ich. beim doppelten kommts halt aufs netto an.

gruß thu