Zahnimplantate - Erfahrungen - Was kostet das?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mellemeli 22.03.10 - 23:34 Uhr

Hallo #blume, ich habe mir im September 2 Implantate einsetzten lassen, ich hatte leider keine andere Möglichkeit. Die Kosten dafür waren enorm, und nun sollen die Kronen angefertigt werden. Ich kann mich vage daran erinnern, damals meinen Zahnarzt gefragt zu haben, was diese Kronen kosten. Man meinte, etwas mehr als eine normale Krone, also ungefähr 500-700 Euro. Jetzt kommt der Hammer - Plötzlich sind es 2500 Euro #schock für die zwei Kronen bzw. ein Brückenstück, bestehend aus 2 zusammenhängenden Kronen. Das kann doch nicht sein. Ich hatte damals keinen Kostenvoranschlag, sondern hab nur nachgefragt. Mist :-[!
Wer kann mir da weiterhelfen? Was habt ihr bezahlt?
#herzlich#danke Melle

Beitrag von kathi.net 23.03.10 - 10:35 Uhr

Hallo,

das kommt ganz auf den Befund (wenn du GKV-versichert bist) und auch auf die verwendeten Materialien an. Da macht es schon einen enormen Unterschied, ob es im Seitenzahnbereich liegt oder nicht, welche Legierung verarbeitet wurde usw....
Davon abgesehen verstehe ich nicht, warum es keinen Kostenvoranschlag gab/gibt?
In der Praxis, in welcher ich die Abrechnung mache, liegen diese Kosten zwischen 1.400 und 2.500 € je nach Befund und Art/Herstellungweise.

LG Kathi

Beitrag von mellemeli 23.03.10 - 12:05 Uhr

Ach so! 1400-2500 Euro - sind das für beide Kronen oder nur eine? Kann ich diese Kosten denn beeinflusen, in dem ich zb. sage, dass ich ein günstigeren Metallunterbau möchte? Irgendwie bin ich denen ausgeliefert, ich kenn mich da gar nicht aus, und die Kronen müssen so schnell wie möglich drauf, da das Implantat nicht so lange frei liegen sollte. Es sind übrigens Backenzähne im Oberkiefer. Es wäre schön, wenn du mir noch ein bisschen weiterhelfen könntest :-) #danke

Beitrag von kathi.net 23.03.10 - 12:13 Uhr

Hallo,

1. Wie bist du versichert?

2. Kommt hinter den Implantaten noch ein Zahn?

3. Hast du nix schriftlich bekommen?

4. Alternativen sind NEM, reduzierte Goldlegierungen oder Vollkeramik. Beim derzeitigen Goldpreis (30-40 €/gr) kommt da einiges zusammen.

Kannst auch gern per PN schreiben.

LG Kathi