Mit Durchfall in den Kiga

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 05976 23.03.10 - 07:04 Uhr

Guten Mogen,
Alle in unserer Familie(außer ich) hatten die letzten Tage Magen-Darm Grippe. Unsere Große hatte es als erste. Nun ist sie schon ein paar Tage wieder gesund und fit, hat aber immer noch Durchfall. Was meint ihr, bringt ihr eure Kinds mit Durchfall in den Kindergarten?Ist der Durchfall immer noch ansteckend?
LG Caro

Beitrag von 05976 23.03.10 - 07:05 Uhr

Muss dazu sagen, dass sie nur morgens Durchfall hat und den Rest vom Tag kein Stuhlgang mehr hat.

Beitrag von amaramay 23.03.10 - 07:13 Uhr

Hallo, ich kann dir nur sagen:
Ich wäre als Mutter stinkesauer, wenn eine andere ihr KInd mit Durchfall bringt. UNd bei uns im Kiga ist es auch so, das der Durchfall nach einer MD Grippe vorbei sein muss.

LG D.

Beitrag von belebice 23.03.10 - 07:29 Uhr

Also ganz ehrlich?! Nein! Lasse dein Kind mit Durchfall zuhause. Selbst wenn es nur einmal am Tag vorkam

Lg Bianca

Beitrag von petra1982 23.03.10 - 07:38 Uhr

Lass sie lieber daheim ist ja auch nicht angenehm für sie oder>?

Beitrag von 05976 23.03.10 - 07:41 Uhr

Danke an alle,
ihr habt ja recht. Sie bleibt auch zu Hause. Mal sehn, wie lang es noch geht. Sie ist halt sonst putzmunter...
LG

Beitrag von 4mausi 23.03.10 - 08:08 Uhr

Ich finde auch sie sollte zu Hause bleiben.
Wahrscheinlich drückt oder grummelt der Bauch auch noch.
Einfach noch mal 2 Tage warten und festigende Kost geben.
LG

Beitrag von yvni 23.03.10 - 08:25 Uhr

Also bei uns ist es so das die Kinder wenn sie Durchfall hatten noch 2 Tage zu Hause bleiben sollen, um zu sehen ob es wirklich weg ist. Bei uns würde der Kiga und selbst die Eltern das nicht wollen das ein Kind auch wenn es Morgens nur noch ist dann zum Kindergarten kommt.

lg yvni

Beitrag von knutschka 23.03.10 - 08:42 Uhr

Hallo,

bei uns ist die Regelung so, dass man bei Durchfallerkrankungen eine Gesundschreibung vom Arzt braucht. Die bekommt man, wenn das Kind mind. 24h (oder waren es sogar 48?) durchfallfrei ist.

Was du beschreist, klingt aber eher nach weichem Stuhl, oder?

Denn wenn es nur einmal am Tag ist, ist es ja nicht wirklich Durchfall.

WEnn ihr alle noch am Kränkeln seid, würde ich vielleicht noch abwarten.

LG Berna

Beitrag von zwillinge2005 23.03.10 - 10:25 Uhr

Hallo Berna,

mit Durchfall oder MD-Grippe gehört kein Kind in den KIGA - das ist klar und danach noch 24 Std. Regeneration ist auch klar - vorher könnte es noch ansteckend sein.

Aber was soll diese "Gesundschreibung" vom KIA?????

Kosten bei der KK verursachen für einen unnötigen Kinderarztbesuch? Kosten für die Eltern verursachen für ein unnötiges Attest?

Der Arzt schreibt auf "Laut Mutter seit 24 Std. keinen Durchfall/Erbrechen"?????

Unser Kindergarten vertraut uns Eltern dass wir nicht lügen!!!!! Alles andere fände ich sehr befremdlich.

LG, Andrea

Beitrag von knutschka 23.03.10 - 10:41 Uhr

Was das soll, weiß ich auch nicht. Aber Fakt ist, dass wir sie brauchen. Heli hatte bis jetzt erst einmal Durchfall. Da bin ich am Freitag nochmal beim Arzt gewesen (Mittwoch ging es los) und die Schwester gab mir einen Zettel mit, auf dem stand, dass das Kind 24h durchfallfrei war. Falls am WE nichts mehr passiert, sollte ich den abgeben und wenn doch noch was kommt, eben nochmal wieder kommen.

Ich kann mir nur vorstellen, dass dahinter wieder irgendein rechtlicher Absicherungshype seitens des Kiga dahinter steht... Wissen tue ich es aber nicht.

LG Berna

Beitrag von nudelmaus27 23.03.10 - 12:14 Uhr

Hallo!

Also ein Kind was Durchfall hat (heißt richtig dünn, wässrig) und das schon seit Tagen, gehört mit Sicherheit nicht in eine Kita sondern zum Arzt!

Sie mag dir ja gesund und fit erscheinen aber Kinder stecken solche Sachen ganz anders weg wie wir.

Wichtig ist das sie viel trinkt und das sie Nahrung bekommt, die den Stuhl festigt. Außerdem solltest du vielleicht Elektrolyde geben.

Ob die Sache noch ansteckend ist, kann dir nur ein Arzt verraten. Wir hatten auch schon Mütter, die ihre Kinder mit Magen-Darm, Brechen oder noch schlimmeren Sachen gebracht haben und was war das Ende vom Lied; die halbe Gruppe war anschließend krank.

Ich finde sowas einfach nur verantwortungslos.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von 05976 23.03.10 - 12:34 Uhr

Hallo,
der stuhlgang ist nicht ganz dünn und wässrig, aber halt schon noch sehr weich. Sie war ja nicht im Kindi, alles ok. Ich beobacht es nochmal morgen früh und geh ggf. zum Arzt.
Danke an alle und Grüße,
Caro

Beitrag von nudelmaus27 23.03.10 - 12:41 Uhr

Hallo!

Also wenn er nur ist wie sagen wir mal dicker Kartoffelbrei #hicks, dann kann das auch am Essen liegen. Durchfall ist für mich dünnflüssig bis wässrig!

Gruß, Nudelmaus