Ex-Freund ..irgendwie komisch

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von surfbine 23.03.10 - 07:17 Uhr

Guten Morgen

Ich steh im Moment ein wenig neben mir.
Kurz zu mir.
Ich bin verheiratet (sehr glücklich) und Mutter.
Anfang März hatten wir ein Jahrgangstreffen unserer Schulklassen.
Es waren damals drei Abiturklassen und ich hatte einen Freund aus der Parallelklasse. Nach dem Abitur ging ich auf die Uni, er zum Bund. Anschließend studierte er auch.
Wir haben uns damals im Guten getrennt und hatten auch all die Jahre immer mal wieder oberflächlichen Kontakt (wir waren beide an der Planung der Jahrgangstreffen beteiligt), oder haben mal bei facebook geschrieben.
Er selbst ist vergeben, hat schon jahrelang eine Freundin, die ich auch kenne und sehr mag!

Aber nun zu dem Abend.
Er setzte sich neben mich, wollte den ganzen Abend mit mir anstoßen, wurde sehr anhänglich, suchte immerzu Körperkontakt (berühren am Arm, auf den Oberschenkel geklopft, mir über die Wange gestreichelt).
Mir ist das zunächst gar nicht aufgefallen, bis eine Freundin sagte, das F. wohl immer noch Gefallen an mir hätte.
Die Feier ging lange, ich machte mich um 3 Uhr morgens auf den Heimweg. Da kam er mir hinterher gerannt.
Wollte mich umarmen und küssen.
Ich sagte ihm, das ich das nicht möchte, das ich meinem Mann treu wäre und ihn aufrichtig liebe.
"ja, aber ich liebe dich auch noch!"
Ich fuhr nach Hause.

F. meldet sich nun mehrmals täglich auf meinem Handy.
Blöderweise habe ich ihm meine Dienstnummer ggegeben, so dass ich nicht einfach einen neuen Vertrag machen kann.
Ich weiß nicht, was ich noch machen soll.

Er kennt auch meinen Mann. War zwei Jahre über uns auf dem gleichen Gymnasium. Ab und an ruft er auch bei uns zu Hause an. Es geht dann um die Jagd. Mein Mann ist Jäger und er noch am Jagdschein.Sie plaudern dann auch so und mein Mann käme nie auf die Idee, das er hinter mir her ist.:-(

Wir fahren jetzt in den Osterferien in Urlaub.
Meine Eltern fahren auch mit.
Mein Mann hat für mich eine Überraschung geplant.
Das Kind ist dann wohl bei meinen Eltern.
Meinem Ex hat er wohl in einem Gespräch davon erzählt.
F. schreibt mir dann SMS und ist richtig sauer und möcht mich hochziehen.

Jahrgangtreffen werde ich nun wohl meiden.
Ich weiß nicht, wie ich aus der Sache raus kommen soll.
Ich hab doch auch nichts getan.
Dennoch habe ich Angst, das mein Mann böse wäre.

Gestern Abend überlegte ich schon, ihm die SMS zu zeigen.
Hab dann aber doch wieder das Handy in die Tasche gesteckt.

Was würdet Ihr tun?

Bine

Beitrag von joermungander 23.03.10 - 07:28 Uhr

vielleicht bin ich naiv - aber ich würde mit meinem Freund darüber reden. Und mit ihm überlegen, wie man die Situation mit möglichst wenig Aufhebens entschärfen kann.

Beitrag von surfbine 23.03.10 - 07:38 Uhr

Das habe ich schon versucht.
Er ruft trotzdem täglich an und schreibt SMS.
Oft drücke ich ihn einfach weg, auf seine SMS antworte ich schon seit Tagen einfach nicht mehr.
Aber er rafft es nicht!

Beitrag von nightwitch 23.03.10 - 07:58 Uhr

Hallo,

ich würde deinem Mann die Sache erzählen. Alles erzählen. Was auf dem Jahrgangstreffen passiert ist und was jetzt passiert.

Ich denke, wenn die Sache ausartet, dann kann F. noch auf ganz andere Ideen kommen, die deine Ehe wirklich belasten oder gefährden würden.
Wenn dein Mann aber schon jetzt weiss, was da los ist, kann er ganz anders reagieren.

Falls F. nicht aufhört dir nachzusteigen, würde ich mal schauen, ob man da nicht wegen Stalking etwas machen kann.

Gruß
Sandra

Beitrag von cinderella2008 23.03.10 - 08:27 Uhr

Hallo,

ich würde an Deiner Stelle meinem Mann von der Sache erzählen. Du hast Dir ja nichts zu schulden kommen lassen. Und dann soll Dein Mann mal Tacheles mit F. reden.

LG, Cinderella

Beitrag von nyiri 23.03.10 - 08:29 Uhr

Da die Zuneigung nunmal nicht auf Gegenseitigkeit zu beruhen scheint, hast Du Dir absolut nichts vorzuwerfen. In alter Freundschaft bei einem Jahrgangstreffen zusammenzusitzen, ist nicht verwerflich und da trifft man nunmal auf den einen oder anderen "Verflossenen". War bei mir nicht anders. Aber diese alten Geschichten bedeuten nicht für jeden - in diesem Fall eben auch nicht für Dich - dass man dort anknüpft, wo man vor Jahren oder gar Jahrzehnten aufgehört hat. Jeder lebt sein Leben und wenn Dein Ex das nicht begreift und Deinen freundschaftlichen Umgang falsch deutet und Dich nun auch noch bedrängt, muss das nicht zwangsläufig Dein Verschulden sein.

Schildere Deinem Mann die Situation, sei ehrlich und mach' Deinem Exfreund klar, dass er seine Annährerungsversuche künftig unterlassen soll. Du weißt, wo Du stehst und gedenkst in naher und ferner Zukunft nicht, daran etwas zu ändern. An sich sollte es nämlich kein Problem sein, alte Freundschaften zu pflegen. Wenn aber eine der beiden Parteien diesen Kontakt falsch interpretiert, kann das sehr hässlich werden. Stell' das klar und zieh' Deinen Mann ins Vertrauen.

Nur wenn Du "heimlich" weiter den Kontakt pflegst, hat Dein Mann Grund misstrauisch zu sein. Und genau deshalb sollte er davon erfahren. Wer nichts zu verbergen hat, muss auch nichts befürchten.

Beitrag von witch71 23.03.10 - 09:02 Uhr

Mich würde erstmal interessieren, wie Du auf F. reagierst. Ausweichend? Eindeutig abweisend? Hast Du ihm mal (oder mehrmals) deutlich geschrieben, dass er Dich bitte in Ruhe lassen soll, da Du absolut kein Interesse an ihm hast?
Letzteres würde ich auf jeden Fall, sollte er weiterhin schreiben, mal tun. Beim ersten Mal freundlich, beim zweiten Mal deutlich verärgert und beim dritten Mal würde ich schreiben, dass er keine Antworten mehr erwarten soll, da Du den SMS-Kontakt ab sofort einstellst.

Hört es dann weiterhin nicht auf, besteht der Tatbestand des Stalkens wohl relativ eindeutig. Und dann würde ich auch meinen Mann sofort einweihen. Du kannst ihm ja die Wahrheit sagen, dass Du dachtest, Du bekommst das zunächst alleine hin (bist ja schon gross :-D). Aber dass es Dir nun anscheinend über den Kopf wächst und Du seine Hilfe brauchst.

Beitrag von thyme 23.03.10 - 09:58 Uhr

Finde das auch ein bisschen berohlich. Glaube schon, dass sein Verhalten langsam aber sicher unter Stalking fällt. Ich würde ebenfalls meinen Mann einweihen und ihn darum bitten, dass er seinerseits den Kontakt unterbricht. Warum hast du Angst, dass dein Mann sauer auf dich sein könnte?

LG thyme

Beitrag von surfbine 23.03.10 - 10:41 Uhr

Hallo

Ich danke euch für eure Antworten.

Ihr habt mich bestärkt, das ich mit meinem Mann sprechen werde.

Ich habe ihm schon oft gesagt, das sich niemals mehr etwas zwischen uns entwickeln würde, weil ich meinen Mann und unsere Kinder liebe. Das ich daran auch nichts ändern möchte.

Dann kommen Äußerungen wie:
"Sex mit dem Ex?! DAS müsste dich doch reizen?! Oder etwa nicht?"
Oder "Wir hatten immer geilen #sex und er wäre jetzt noch besser, weil wir erfahrener sind!"

Ich antworte ihm ja gar nicht mehr.
Aber das scheint ihn wohl noch mehr anzuheizen und er schreibt dann immer weiter und es geht Stück für Stück immer mehr unter die Gürtellinie.

Eben hat er wieder geschrieben, das er Lust auf mich hätte und er hat mir geschrieben, was er jetzt gerne mit mir machen würde.
Hab ihm geantwortet, das ich seine SMS an meinen Mann und seine Freundin weiterleite.
Dann rief er an. Er ließ das Handy immer wieder klingeln, bis ich dann abgehoben habe. Meine Kollegin am Schreibtisch gegenüber hat schon die Augen verrollt, weil das Handy dauernd läutete.
Habe ihm nochmal gesagt, das er mich in Ruhe lassen soll.
Er könnte das aber nicht.

Jetzt mache ich mir Vorwürfe, das ich nicht früh genug härter und barscher reagiert habe.
Am Anfang haben mir seine Komplmente geschmeichelt und nun fühle ich mich in die Enge getrieben.

Ich muss mir den Rest des Tages frei nehmen.
Ich kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Danke euch nochmal für eure Antworten.

Bine

Beitrag von thyme 23.03.10 - 10:44 Uhr

Sag ihm, dass du ihn anzeigst, wenn er dich noch einmal in irgend einer Form belästigt.

LG thyme