Wie viel Geld geben die Omas für die Ostergeschenke aus?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von mutti82b 23.03.10 - 07:26 Uhr

Hallo,
mich würde mal interessieren was eure Eltern/Schwiegereltern zu Ostern für die Enkel ausgeben. Freu mich auf viele Beiträge. Grüße Bettina

Beitrag von widowwadman 23.03.10 - 07:31 Uhr

Noch ist ja nicht Ostern und mir wuerde im Traum nicht einfallen danach zu fragen. Ich weiss dass meine Eltern ein Buch fuer die Kleine Maus besorgt haben, aber es interessiert mich nicht wieviel oder wenig das gekostet hat.

Beitrag von megapapa 23.03.10 - 07:34 Uhr

200,00 für 3 kids,ich finde dass viel zu viel

glg sonja

Beitrag von 4mausi 23.03.10 - 08:16 Uhr

WIR schränken das Geld ausgeben oder "überbieten" der Großeltern selbst ein, indem wir sagen, was wir gebrauchen könnten.

Diesmal gibts ein Buch
und eine elektr. Zahnbürste (die Günstigste!)
Und von der Tante eine DVD.

Daran siehst du, alles so im 10€ Bereich.
Von uns selbst übrigens auch. ;-)

Beitrag von wemauchimmer 23.03.10 - 08:30 Uhr

Zu viel.

Beitrag von stubi 23.03.10 - 08:31 Uhr

Von uns pro Kind jeweils 10€ in Form eines kleinen Geschenkes, von meinen Eltern 10€ pro Kind+was zu naschen, von den 2 Urgroßmüttern jeweils 5€ pro Kind + was zu naschen. Das Geld vom Kleinen bekomme ich und steck es ihm in die Spardose, unsere Tochter bekommt es selbst. Vom Schwiegerpapa gibt es meist auch noch 10€ pro Kind + einen Schokohasen, Schwiegermutter kauft meist ne Kleinigkeit.
Also insgesamt pro Kind 30€ von 4 Großeltern, unsere Tochter entscheidet selbst, ob sie sich was davon kauft oder es spart und der Kleine bekommt davon entweder was für den Garten zum Spielen oder es bleibt in der Spardose.

Beitrag von lbeater01 23.03.10 - 08:34 Uhr

Hallo,

ich schätze mal, dass meine Oma pro Kind so um die 20€ ausgegeben hat.
Sie hat ganz viele Ostereier in ihrem Garten versteckt und Süßigkeiten und unter anderem ein Riesenosterei. In dem Waren dann für jedes Kind 10€ drin.
Da waren wir natürlich schon etwas älter und konnten mit dem Geld auch etwas anfangen.

Wieviel sie ausgegeben hat, als wir ganz klein waren, dass weiß ich nicht mehr.
Aber es wird auch in dem Rahmen gewesen sein.
Wie ich finde völlig ausreichend. Es ist ja schließlich "nur" Ostern.

LG
Janina

Beitrag von lbeater01 23.03.10 - 08:35 Uhr

Halt, damals waren es noch D-Mark.
Also hat jeder 10 DM bekommen.
Naja heute würden wir 10€ bekommen.

Beitrag von moon86 23.03.10 - 08:41 Uhr

Meine Mama wollte ihm ein spielzelt holen ( 15euro ) oder eine Sandkastenmuschel ( 12 euro ) und spielesand ( ca 10 euro ) , ich weiß das aber nur weil sie mich gefargt hat ob sie ihn so was holen kann da sie ja nix holen wollte was wir auch kaufen. Ich würde aber nie fragen was sie bezahlt hat . Meine mama fragt aber meist wenn sie ihm was kaufen will auch wenn sie ihm so was holen will (da wir in dem haus von meiner mama und oma mit leben kommt sie einfach bei uns runter und fargt mich )

von meiner oma bekommt er meist was zum anziehen oder geld (da sie durch den krebs ein pflegefall geworden ist und nicht mehr selber was holen gehen kann sagt sie mir oder meiner mama was sie ihm kaufen will )

meine schwiegerpapa kauft meinst was kleines ( wie ein Buch oder bausteine)


meine schwiegermutter fragt zwar immer was sie kaufen könnte und holt dann doch immer kleidung die 2 nr. zu klein sind ( wir sagen zwar immer sie soll wenn er wie jetzt 80/86 hat halt die gr. holen oder 92 weil die kann er mit seinen 15monaten schon fast anziehen aber sie kommt dann mit 74 an , ich sage ihr dann immer das sie schon viel zu klein ist und ob sie die zurück geben möchte oder ob wir sie bei ebay rein stelen können von ihr kommt dann immer ebay so muss sie ja nicht noch mal in den laden) ist für mich zwar keine arbeit die sachen bei ebay rein zu machen aber finde wenn man ihr schon die gr sagt das man doch sehen kann das man auch die gr. holt.

Beitrag von claudia_71 23.03.10 - 08:44 Uhr

Hallo,

habts ihr alle gut #schmoll!

Meine Mama und Oma leben nicht mehr, da gabs immer eine Kleinigkeit (Sandspielzeug o.ä.). Von den Schwiegereltern gibts nix - nichtmal einen Schokohasen oder so (im übrigen auch nichts zum Nikolaus).

LG Claudia

Beitrag von moon86 23.03.10 - 08:52 Uhr


lass dich mal #liebdrueck

das mit dem nix schenken kenne ich von meiner schwiegermama bis mein sohn so 11 monate alt war wollte sie nix von ihm wissen zum 1 geburtstag hat sie ihm nix geholt und auch nix zu nikolaus und so. seit 3 wochen will sie ihm als was holen nur sie holt nur kleindung meist ist sie roas und immer 1-2 gr. zuklein. wegen ostern hat sie noch nicht gefragt denke mal wenn kommt nix oder wieder ein rosa pulli in gr74.

Beitrag von claudia_71 23.03.10 - 10:43 Uhr

Danke!

Bei uns ist es halt so gewesen, solange meine Mama was gegeben hat, gabs auch von den Schwiegereltern was. Danach nicht mehr! Ich hab auch nix dagegen, dass es kein Spielzeug etc gibt, aber so ein kleiner Schokoladenhase wär halt eine nette Geste!

LG Claudia

Beitrag von heikeundleon 23.03.10 - 11:29 Uhr

Schokohase zum Nikolaus wäre ja auch doof:-p.

Aber im Ernst, bei uns ist es auch so. Meine Schwiegermutter kann etwas schenken, wenn sie möchte, sie ist aber nicht dazu verpflichtet. Und ich bin auch nicht sauer deswegen. Immerhin hat sie 12 Enkel, da ginge fast eine Monatsrente drauf, zumal Enkel dabei sind, die sich über Geschenke unter 20 € prinzipiell nicht freuen.

Gruß

Heike

Beitrag von sandra7.12.75 23.03.10 - 08:53 Uhr

Hallo

Nicht viel.Dieses Jahr wohl garnichts da der Opa von meinem Mann gestern eigentlich aus dem KH entlassen worden sollte und auf dem Heimweg im Taxi dann einen leichten Schlaganfall bekommen hat.Nun liegt er wieder auf Intensiv und wartet jetzt darauf das er in den Himmel darf :-(.Sieht schlecht aus und da hat die Oma keine Zeit an Ostern zu denken.

Von meinen Eltern gibt es auch nichts mehr weil schon gestorben.

Zu SE keinen Kontakt.

Also bekommen unsere Kinder nur was von uns.Das wird auch nicht viel sein.

lg

Beitrag von curlysue1 23.03.10 - 09:35 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es 50€ pro Kind.

LG

Beitrag von mutti82b 23.03.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

nicht falsch verstehen, ich frage nur weil mich einfach mal interessiert hat was andere omas und opas für die enkel ausgeben. Im Grunde ist es mir auch egal was die geben(können) aber wenn man an weihnachten, nikolaus wenig bekommt und unterm Jahr nichts... aber ist eine andere Geschichte. Danke für die Antworten. Grüße Bettina

Beitrag von 3023 23.03.10 - 10:58 Uhr

Hallo,

tja, ich fürchte Ostern wird in der Hinsicht mal wieder anders als ich es mir wünschen würde.
Meine Mutter und meine Schwiegereltern werden vermutlich beide Süßigkeiten und ein kleines Geschenk schenken - mir wäre es aber viel lieber, wenn sie das lassen würden #schwitz

Ich finde Geschenke zu Ostern nicht passend. Schokolade (Süßigkeiten) sind okay, aber wahrscheinlich schenkt jedes Großelternpaar alleine schon mehr als genug Süßigkeiten ...wir werden daher auch dieses Jahr wieder (wie schon letztes Jahr) zu Ostern für unsere Kinder gar nichts kaufen - keine einzige Süßigkeit und kein Geschenk. Da gibt es schon genügend von den Großeltern ;-)

Die Großeltern meinen es wirklich lieb und natürlich freuen sich die Kinder auch immer ganz niedlich über ihre Geschenke - deshalb habe ich bisher auch nichts gesagt und werde das wohl auch bleiben lassen. Macht ihnen schließlich Spaß! So richtig glücklich bin ich damit halt nicht aber ein "Problem" ist es natürlich auch nicht...

Grüße,
Sonja

Beitrag von cinderella2008 23.03.10 - 14:48 Uhr

Was denn, Du lässt Dir das Ostereiersuchen mit Deinen Kindern am Morgen entgehen? Find ich irgendwie schade.

Beitrag von 3023 23.03.10 - 21:25 Uhr

Nee, das würde ich definitiv nicht tun!

Ostern feiern wir bei meiner Mutter, wo wir bestimmt wieder mehr als 20 gekochte und gefärbte Eier verstecken und natürlich für die Kinder eben von meiner Mutter die Ostersüßigkeiten und ein kleines Geschenk. Da sind wir dabei und das finde ich auch sehr schön.
Aber du hast mein Grundproblem ein wenig erkannt. Zu Ostern (dieses Jahr zumindest) ist es nicht so schwierig, weil wir ja auch mit dabei sind. Zu Nikolaus hat es mich eher geärgert. Ich hätte so gerne einen schönen Stiefel gepackt. Aber zu viel Süßkram ist nunmal auch nicht gut. Also habe ich in den Stiefel nur Nüsse und Mandarinen und zwei kleine Schokoteile getan...

Da gibt es aber sicher schlimmere Probleme :-)

Beitrag von hedda.gabler 23.03.10 - 11:28 Uhr

Hallo.

Nichts ... und meiner knapp 3-jährigen Tochter ist es auch völlig egal, wer was ins Osternest legt ... und da dieses Jahr Ostern alle irgendwie unterwegs sind, werde ich das Osternest alleine füllen, respektive der Osterhase;-)

Ich erwarte da auch zu Ostern gar nichts.

Mal abgesehen davon gibt es genug während des Jahres ... und außerdem stattet meine Mutter gerade ihre Unmengen an Enkel klamottentechnisch für ihre Hochzeit im Juni aus (pro Kind dürfte ein Outfit bei 150,- bis 200,- liegen).

Gruß von der Hedda.

Beitrag von carrie23 23.03.10 - 12:24 Uhr

Das frag ich nicht, ich frag auch nicht bei Geburtstag oder Weihnachten was das gekostet hat weils mich schlicht nix angeht.

Beitrag von bensu1 23.03.10 - 15:03 Uhr

gar nichts...

meine mutter hat "geschenkverbot" bekommen, sie hat ja eh so wenig, mein vater hat kein interesse etwas zu schenken.

zu meinen schwiegereltern haben wir keinen kontakt.

Beitrag von accent 23.03.10 - 17:59 Uhr

Hallo,
meine Tochter bekommt von den Schwiegereltern Rollerblades mit allem Zubehör (Helm, Schoner usw.) in doppelter Ausführung. Doppelt deshalb, weil Anne oft mit Schulfreunden gleich zur Oma geht und die Freunde dann natürlich auch Blades brauchen. Oma denkt mit!! Anne bekommt auch Süßes, aber wenig.
Linda

Beitrag von unicorn1984 23.03.10 - 20:31 Uhr

Wir 10 Euro pro Kind

große bekommt was von Playmobil
kleine bekommt einen Hund der laufen und bellen kann :D

Meine Schwiema hat mir für jedes Kind 15 Euro gegeben
Meine Eltern 30 für jedes (was ich viel finde aber okay)
Mein Schwiepa wird so um die 10 Euro lieben.

Meine Schwester Patin der großen für die kleine was im Wert von 10 Euro und beim Patenkind um die 30 Euro oder so.

Mein Patenkind ist ihr großer Sohn bekommt was für 20 Euro die Kleine liegt auch so im 10 Euro Bereich :D

Beitrag von braut2 24.03.10 - 10:10 Uhr

Keine Ahnung #kratz Nicht viel, da sie meist nur ihre Eier und ihr Naschi im Garten suchen dürfen :-) Sonst gibt es zu Ostern nix extra, kein Geld, keine Geschenke.
Ist auch völlig okay, erwarte da auch nichts.
Bei uns wirds auch nix anderes geben. Im Garten suchen gehen, das macht denen riesig Spaß. Vlt finden wir noch ne günstige Kleinigkeit, sonst gibts nur puren Familienspaß mit Schwimmen gehen, Fasanerie, Zoo, Taunus Wunderland etc..

Lg
b2