Frage an Mami´s mit dem zweiten Kind

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von sophie012 23.03.10 - 08:18 Uhr


Guten Morgen und allen die hier schreiben und gerade ihr kleines Mäuschen entbunden haben einen herzlichen Glückwunsch und eine ganz tolle erste Zeit !

Ich bin das zweite Mal schwanger, wir wissen leider noch nicht genau was es wird, Termin ist Ende August.

Meine erste Geburt war an sich recht zügig, nur hatten wir zur Austreibungsphase dann ein paar Schwierigkeiten. Unser Baby die Nabelschnur mehrfach um den Hals, die Saugglocke rutsche 3x ab und ich bin trotz Schnitt zwei Mal gerissen,meine Muskulatur wohl sehr fest im Beckenboden.

Nun mache ich mir schon ein wenig Gedanken, ist es bei der zweiten SS wirklich alles etwas "ausgedehnter" und einfacher als beim ersen Mal ?
Gedanken mache ich mir auch, ob dieses Mal dann überhaupt noch Zeit für eine PDA bleibt, wenn´s beim ersten Mal schon so zügig ging und die PDA so gerade noch was brachte, ganz ohne ? Ich weiss ja nicht ?

Wer kann mir von euch erzählen, wie es bei ihm beim zweiten Kind war.
Ach so ungf. maße meines Sohnes 53cm, 36cm KU und 3420gr .

Danke und viele Grüße
sophie012

Beitrag von inkognito1810 23.03.10 - 09:08 Uhr

Also bei mir war es eher andersherum. Die erste Geburt dauerte 10 Stunden mit Blasensprung, 8 Stunden davon Wehen.
Bei der Zweiten hatte ich 19 Stunden gebraucht mit heftigen Wehen, aber der Mumu war (trotz Himbi-Tee und Dampfsitzbad) so fest, dass nichts voran ging. Dabei war der Kleine wesentlich kleiner und leichter (Der große 3750g, 56cm KU 38 +ausgestreckter Arm; der Kleine 49cm, 3415g und 36KU)

Beitrag von vreni5 23.03.10 - 09:43 Uhr

Hallo!

Also bei mir war es schon so, dass alles irgendwie vorgedehnt war. Meine Grosse war recht schnell bei der Geburt aber die Pressphase war recht lang, da sie immer nur mm voran kam und meine Wehen nicht lang genug waren. Bin dabei auch sehr doll gerissen.
Bei der Kleinen gings auch sehr fix, allerdings musste ich nur 3x pressen, dann war sie da und gerissen bin ich nicht, hatte nur eine Schürfwunde an einer alten Narbe.
Beide Kinder waren Gross und kräftig: 55cm, 4470g/4370g, 37,5cm/26,5cm KU
Für eine PDA war es bei beiden zu spät.

LG

Vreni

Beitrag von barberina_hibbelt 23.03.10 - 10:11 Uhr

Huhu,

ob alles weiter ist, kann ich dir nicht beantworten, da beide Geburten im OP endeten #schmoll

ABER: beim ersten war der MuMu nach 18h vollständig (KS dann nach 21h), beim zweiten dauerte es keine 2h #schwitz (KS direkt im Anschluss).

lg B.

Beitrag von sonne108 23.03.10 - 12:22 Uhr

Hallo

bei mir war die Austreibungsphase bei beiden etwa gleich lang. Die Eröffnungsphase war bei der 2. Geburt viel länger als bei der 1. Brauchte dann leider auch einen Wehentropf.

Ich hab aber beide Geburten ohne PDA gut überstanden ;-)

lg Sabine

Beitrag von stefannette 23.03.10 - 18:09 Uhr

Bei mir war auch die erste Geburt am längsten. Die anderen gingen zügig.
Ich hatte auch bei dem Großen eine PDA und bei den anderen ging es ohne. DAs war ein schönes Gefühl es auch so geschafft zu haben!!
Du wirst das sicher gut schaffen!!#liebdrueck

Beitrag von veronique 23.03.10 - 21:45 Uhr

Die Geburt meines ersten Kindes ging über mehrere Stunden, mit einigen Komplikationen und war wohl das, was man eine "schwere Geburt" nennt.

Bei der Geburt meines zweiten Kindes lag zwischen Ankunft im Krankenhaus und Austreibungsphase weniger als eine Stunde. *schwupps* ;-)

Alles Gute!
V.