Brauche Tipps!!! Mutter und Schwiegermutter haben 60. Geb.!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von momfor2 23.03.10 - 08:51 Uhr

Hallo zusammen.
Meine Mutter sowie meine Schwiegermutter haben beide innerhalb 1 Woche den 60. Geburtstag.

Nun wird meine Mutter einen Brunch machen. Von 10:00 - ca. 16:00 Uhr (Frühstück,Mittag,Kaffee) ist geplant in einem Lokal.
Wir haben eine "Tombola" im I-net gefunden. Total witzig und nicht zu "schwer" für so früh am Morgen.


Meine Schwiegermutter wird abend feiern ab 18:00, Essen im Lokal. Für sie habe ich ein Lied im I-net gefunden. Lustige Zeilen (auf sie abgestimmt) auf die Melodie von Marmor,Stein und Eisen bricht.


Würdet ihr NOCH was machen, oder es lieber dabei bleiben lassen. Ich habe keine Ahnung ob Freunde etc. auch noch was geplant haben.


Ich frage nur, weil mein Mann gemeint hat, wir sollte gar nix machen! Kommt eh nie gut an.
Aber ich bin der Meinung, an einem runden Geburtstag darf auch mal bisschen aufwändiger und schöner gefeiert werden als sonst. Und ich kenne es eigtl. schon so, daß die Kinder etwas für die Eltern machen.


Wie seht ihr das?
Habt ihr noch Tipps, was wir noch machen könnten?
Oder haltet ihr es auch für überzogen?



mf2

Beitrag von jujo79 23.03.10 - 12:37 Uhr

Hallo!
Beim 70.Geburtstag meiner Schwiegereltern (haben zusammen gefeiert) hingen an einer Wäscheleine 26 Postkarten. Alle Gäste wurden aufgefordert, eine Postkarte mit nach hause zu nehmen und sie dann den beiden zu schicken - je nachdem, welches Datum auf der Karte notiert war. So haben die 2 alle 2 Wochen eine Karte gekriegt und wurden nochmal an die schöne Feier erinnert. Natürlich haben nicht alle ihre Karten geschickt, aber die meisten schon. Wir haben das für alle 2 Wochen gemacht, geht natürlich auch wöchentlich, aber so viele Gäste waren nicht da.
Schön ist auch ein Spiel mit 13 Gästen, das so ähnlich wie die Reise nach jerusalem geht. Es werden 12 Stühlen aufgestellt und dann wird eine Aufgabe laut vorgelesen (bringt mir alle einen Schnürsenkel, bringt alle einen Glückcent, bringt alle einen Lippenstift etc.). Der der als letztes die Sache abgegeben hat, erwischt natürlich keinen Stift mehr und bekommt dann eine Aufgabe wie z.B. 1x Rasen mähen oder einen Blumenstrauß vorbeibringen oder einen Kuchen backen oder einen Korb Erdbeeren vorbeibringen und das in einem bestimmten Monat, sodass das Geburtstagskind ein Jahr lang immer eine Überraschung bekommt. Das Spiel wird so lange gespielt, bis der letzte übrig ist, der dann eine Flasche Sekt oder so überreicht bekommt, die er in einem Jahr, also am 61. Geburtstag zusammen mit dem Geburtstagskind trinken darf.
Ist beides nicht so aufwendig in der Vorbereitung und auch nicht so peinlich zum Aufführen ;-), aber bereitet Freude.
Grüße JUJO