Butter bei die Fische! was hilft wirklich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -silke- 23.03.10 - 09:40 Uhr

So Maedels, ich hab keine Lust mehr!
Heute ET-6 und es nervt nur noch, ich will sie jetzt haben.
Was hat euch wirklich geholfen? Tee?Sex? Treppen steigen? ein Glas Alkohol? Her mit den Tips :-)

Beitrag von aerlinn 23.03.10 - 09:41 Uhr

Ich les mal neugierig mit ;-)

Meine Freundin hat Wehen bekommen vom Lachen...

Beitrag von nasentierchen 23.03.10 - 09:44 Uhr

....ist doch schon mal bemerkenswert, dass sie noch so fröhlich war ;-)

Beitrag von -silke- 23.03.10 - 09:44 Uhr

:-D das ist auch super! aber klingt doch eher nach Zufall ;-)

Beitrag von aerlinn 23.03.10 - 09:47 Uhr

Vielleicht war es Zufall, aber gute Laune kann sicher nicht schaden ;-)
Und wenns doch nicht klappt, hat man auch was davon gehabt^^

Sie hat übrigens einen lustigen Film gesehen, bei dem sie dauernd lachen musste....und danach gings zum Kreissaal.

Beitrag von nasentierchen 23.03.10 - 09:49 Uhr

#schmoll wäre auch gerne lustig drauf...bin nur noch angenervt...besonders wenn ich in den Spiegel gucke und denke "hoppla...was rollt denn da durchs Bild!" #rofl

Beitrag von aerlinn 23.03.10 - 09:56 Uhr

So ganz scheinst du deinen Humor doch nicht verloren zu haben ;-)
Solange man noch über sich selbst lachen kann hat man doch immernoch gewonnen!

Beitrag von mitbringsel 23.03.10 - 09:43 Uhr

Ich würd auch gern nen guten Tipp kriegen! ;-)

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 09:47 Uhr

Wenn du es ganz hart haben willst: Eine Einleitung im KH oder ein KS bringen schnellen Erfolg (nun ja, mehr oder weniger). :-)

Ansonsten Geduld, Entspannung und all die Dinge, wo Dein Bauch während der SS hart geworden ist.

Beitrag von qrupa 23.03.10 - 09:47 Uhr

hallo

das problem ist, dass es viele Dinge gint die wehen fördern können, aber um etwas zu fördern muß es schon mal da sein. Wehen auslösen tun nur sehr wenige Dinge und auch nur dann, wenn das baby schon soweit ist. irgedwann im Laufe der nächsten 3 Wochen wird sich dein Baby auf den weg machen.

LG
qrupa

Beitrag von nasentierchen 23.03.10 - 09:47 Uhr

...also nur eine Sache alleon wirds net sein....vielleicht eine Kombination oder "geheimnisvolle" Reihenfolge verschiedener Dinge:
Z.B. scharfes Essen, Sex, heiße Dusche/Bad, Ausruhen :-)

Welche Variante könnte es noch geben?! #kratz

Beitrag von mama-nadja 23.03.10 - 09:49 Uhr

Ich habe TEE getrunken --- NIX
Ich bin stundenlang rumgewandert --- NIX
Ich hab Rotwein getrunken --- NIX
Ich /Wir haben gesexelt --- NIX
Ich bekam den Wehencoktail --- NIX


Er wollte nicht raus!
Er kam "erst" pünktlich zum Termin!
Meine Wehen war nur ein leichtes ziehen im Unterleib.
Erst nach dem Wehentropf fingen sie mal an......


Tja, helfen konnte ich Dir nun auch nicht wirklich.....

Vieleicht kommen ja noch einige sachen ans Tageslicht die ich nicht kenne.



PS. Bei einer Freundin haben die Wehen 30 min nach dem Coktail eingesetzt.

Beitrag von jolili 23.03.10 - 09:50 Uhr

Als ich bei meinem Sohn nicht mehr wollte ( am ausgerechneten ET ) habe ich das volle Programm gestartet. Erst Wohnungsputz, dann ein langer Spaziergang, dann ein Bad, danach #sex mit dem Resultat das es in der Nacht auch los ging. 22.30 Uhr Blasensprung mit sofortigen heftigen Einsetzen der Wehen und um 1.32 Uhr habe ich meinen Zwerg in den Armen halten können.
Jetzt ist natürlich die Frage ob es an meinen Vorbereitungen lag oder ob es so oder so soweit war.
Allerdings hat mich die Hebamme bei der Untersuchung mit einem Lächeln gefragt, ob ich viel Spaß hatte. Antworten brauchte ich nicht, dass hat mein hochroter Kopf schon getan. #hicks
Alles Gute!

Beitrag von klene0203 23.03.10 - 09:51 Uhr

Gutnen Morgen,

aaaalsoooo:

wir haben auch einiges ausprobiert.
Wein, Treppen steigen, Petersilie & Ananass (laut Hebi soll das Wehen fördernd sein #kratz) später sogar den Wehen-Cocktail.
NICHTS hat geholfen...
Irgendwann konnte ich meinen Mann zu #sex überreden (ja, überreden).
War alles andere als romantisch, wusste nicht wohin mit der dicken Kugel und es war soooo anstrengend.
Das war vormittags und abends sind dann die Wehen los gegangen...

Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass der Sex den Ausschlag gegeben hat. Die Kleinen entscheiden, wann sie Geburtstag haben wollen.

Geniess die letzten Tage mit Deinem Baby im Bauch.

Alles Liebe für die Geburt #herzlich, beneide Dich jetzt schon um diesen wundervollen Moment...

Klene mit Lilli 1,5 Jahre

Beitrag von anika.kruemel 23.03.10 - 10:00 Uhr

Hallo Silke,

ich kann nur berichten, wie es im Nachhinein war, denn meine "Aktion" sollte eigentlich alles andere als Wehen fördern :-p

Hatte schon seit Tagen Rückenschmerzen, konnte keine Hose mehr anhaben, bin nur in Röcken und Kleidern rumgelaufen, konnte nicht mehr sitzen und endlich kam mein bestellter Petziball!! Und was macht Frau? Will natürlich SCHNELLSTMÖGLICH drauf sitzen, also: Fußpumpe raus und immer schön langsam und mit Pausen aufgepumpt. Hab wohl so 2 oder 3 Std. gebraucht, ich war sooooo fertig!

Abends um halb 9 bekam ich Wehen, gleich im Abstand von 5min, gegen 22 Uhr sind wir ins KH gefahren und morgens um halb 5 war unser Junior da! #huepf

Ich glaube bis heute fest daran, daß das Aufpumpen und spätere Sitzen auf dem Petziball die Wehen ausgelöst hat!! Sicherlich nichts, was zur Nachahmung zu empfehlen ist #rofl

LG & alles Gute!
Anika

Beitrag von twinny72 23.03.10 - 10:12 Uhr

Hallo,

also bei meiner letzten Schwangerschaft hatte ich mir zu einem ganz klar als Ziel bzw. als Wunsch gesetzt mein Kleiner kommt am 26.03. auf die Welt obwohl mein ET erst der 02.04. war, zu einem wollte ich das er da kommt, weil es der Geburtstag meiner Mama war(ist leider schon füh gestorben) und zum anderen hatte ich am 27.03. Termin bei meiner damaligen FÄ, mit der ich mich aber überworfen hatte und zu der ich eigentlich auf keinen Fall hin wollte.
Also habe ich den 25.03. damit verbracht, das ich erstmal meinen beiden Großen beim Fußballspiel zugeschaut habe, das war schon anstrengend, anschließend bisschen spazieren gegangen, so Abends/Nachts habe ich es mir mit einem Glas Rotwein in der Wanne gemütlich gemacht und kurz vorm Schlafen hatte ich mit meinem Mann dann #sex,
das war dann gegen 00:30, aufgewacht 2 1/2 Stunden später mit leichten Wehen, erstmal abgewartet, die wurden dann aber immer stärker, so das wir gegen 05:00 meine Schwiegermutter angerufen haben, die kam um auf meine großen aufzupassen, ja und was soll ich sagen um 09:52 war der Kleine dann wie gewünscht am 26.03. da.
Da wir uns diesmal noch nicht so wirklich einig über das Datum sind wann, dann unsere Kleine auf der Welt sein soll, schauen wir einfach mal wann sie kommen möchte, nur eins wäre mehr als wünschenswert bloß nicht über den ET, zu einem weil sie eh jetzt schon so groß und schwer ist(mein kleiner war auch so ein Brocken eine Woche früher und 4320g) zum anderen meine Schwester heiratet am 08.05. und mein ET ist der 26.04.
das könnte sonst knapp werden.
Im übrigen hat mir meine Frauenärztin erzählt, das sie das schon oft bei ihren Patienten hatte, das die sich ein Datum ausgesucht haben bzw. da bitte nicht und es war dann auch so, ich kann es nur bestätigen.
Weil meine Zwillinge sollten per Einleitung damals am 01.03. geholt werden( wegen nicht mehr ausreichende Versorgung, macht man so das Zwillinge nie bis zum Ende ausgetragen werden) aber das wollte ich eigentlich nicht wirklich, ja und was soll ich sagen 27.02. ist die Fruchtblase geplatzt.
Dann meine großer Bruder hat sich zu seinem Geburtstag eine Schwester gewünscht, meine Vater meinte immer geht nicht,. meine Mama hat immer gesagt bekommst Du, ja und ich bin am Geburtstag meines großen Bruders geboren, meine Schwester ist wie gewünscht Silvester geboren.
Alles bisschen mystisch aber wahr!!!
LG Helga (36.SSW)

Beitrag von hopsdrops 23.03.10 - 10:14 Uhr

ich weiß was am besten hilft:#huepf

GEDULD #rofl

kann gut verstehen, dass du sie nun endlich in den armen halten möchtest, aber du hast es so weit geschafft, dann kriegst du die nächsten wochen auch noch um... da hilft auch alles voodoo nix #freu

ich wünsch dir eine schöne, baldige, geburt :-)
liebe grüße
hopsdrops

Beitrag von latonia 23.03.10 - 10:46 Uhr

Hallo

Alles kann, nichts muss *g* bei mir war es frische Ananas und Brustwarzenstimulation.

LG Iris mit dem *frechen #ei* 36.ssw

Beitrag von -silke- 23.03.10 - 11:15 Uhr

interessante Kombination :-D