Heute AS Nr.2 - danach Pause

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von frau_holle 23.03.10 - 09:43 Uhr


Hallo Ihr!

Nachdem ich Anfang Dez. schon mal MA mit AS hatte war ich überglücklich wieder so schnell schwanger geworden zu sein. Im übrigen auch nach Absprche mit meinem FA. Und jetzt wieder MA.
Ich weiß nicht wie ich mich mit dem Schicksal versöhnen soll. Ich frage ich die ganze Zeit nur warum, warum, warum? Ist eine FG nicht genug? Habe ich damit die Statistik nicht erfüllt? Muss es denn noch weiter bergab gehen?
Mein FA meint außerdem, dass ich jetzt etwas länger, vielleicht ein halbes Jahr warten soll, bis ich es wieder versuche. Ist ja auch vernünftig, der Körper und die Psyche müssen sich erholen.
Aber wie gehe ich mit dem starken Kinderwunsch um? Was soll an dessen Stelle treten? Wie soll ich nur diese Monate überstehen?

Sorry für's Jammern, aber es ist noch so frisch.
Euch allen viel Kraft.

holle

Beitrag von liabehexe 23.03.10 - 09:53 Uhr

Zuerst erst mal eine #kerze für dein #stern chen. Es tut mir leid das du das schon zwei mal durch machen musstest.

Es wird sicher nicht einfach bis die Monate vorbei sind aber es ist sicher besser für dich und deinem Körper. Versuch euch abzulenken vom Kinderwunsch. Wir machen es so das wir jede frei Zeit damit verbringen um andere Doinge zu machen. Z.B. gehn wir spazieren oder treffen uns mehr mit Freunden, gehn ins Kino oder wir plaudern über die Zukunft was wir alles noch vorhaben auser dem Thema Kinderwunsch. Wir reden nur drüber wenn es einem von uns nicht gut geht. Reden hilft ja bekanntlich.

Was ich damit sagen will ist das ihr andere Sachen in den vordergrund schieben solltet. Macht Sachen die ihr schon länger aufgeschoben habt.

Wünsche dir viel viel Kraft und Glück für die Zunkunft und du kannst hier soooo viel jammern wie du willst, wir machen das alle dafür sind wir ja hier.

Lg kerstin

Beitrag von frau_holle 23.03.10 - 10:02 Uhr


Hallo Kerstin,

danke für Deine lieben Worte. Genau was Du vorschlägst habe ich auch vor, irgendwie muss man ja wieder runterkommen. Seit August dreht sich bei mir alles nur noch ums schwanger werden und schwanger bleiben, das muss aufhören. Aber ich weiß eben nicht ob es mir gelingt. Denn das Üben für ein weiteres Kind betäubt sehr gut den Schmerz, man kann wieder Hoffnung haben. Aber ich weiß, dass das nicht der richtige Weg ist....

Ich hoffe Dein Kinderwunsch erfüllt sich bald!

LG, holle

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 09:54 Uhr

Hallo Holle,

es tut mir leid, dass Du so einen Verlust erlitten hast.

Dein Arzt hat Dir empfohlen, erst mal eine Pause zu machen und dass Du es so vernüftig verstehst ist eine große Leistung. Aber sieh diese Empfehlung als das was sie ist: Eine Empfehlung.
Erhole Dich von Deinen Schicksalsschlägen und wenn Du innerlich soweit bist kannst Du es wieder versuchen. Wenn Du glaubst, nach 3 Monaten soweit zu sein, dann los. Sollte es länger dauern, ist es auch gut. Du und Dein Kinderwunsch bestimmt das Tempo.

Fühl Dich #liebdrueck und eine #kerze für Deine#stern chen

Liebe Grüße,
Lina

Beitrag von frau_holle 23.03.10 - 10:07 Uhr


Liebe Lina,

lieben Dank für Dein Mitgefühl.
Dieses innerliche Vertrauen in mich habe ich irgendwie zur Zeit nicht.
Nach der 1. FG hatte ich mich schnell und gut erholt. Ich war sicher, wieder bereit zu sein und hab mich wohl falsch eingeschätzt. Das verunsichert mich so.

Ich sehe Du bist über die kritische Zeit schon locker hinaus! Ich wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft #herzlich

LG, holle

Beitrag von anni2005 23.03.10 - 10:46 Uhr

#liebdrueckDu arme...genau vor dem habe ich auch Angst.

Hatte am 13.03.10 AS nach MA und gestern sagte FA ich kann wenn ich will wieder üben.
Meine Frage an Dich, ist es wirklich nicht der Grund wenn man wieder schnell SS wird , das man der GBM länger Zeit lassen sollte. NUR zu meinem Interesse, denn ich würde, so wie FA sagt auch wieder weiter üben.
Wenn ich allerdings Dein Schicksal hier lesen muss, was mir soooooooooo leid für Dich tut, dann mag ich jetzt garnicht mehr so schnell, bin unsicher was ich tun soll.

ALLES ALLES GUTE FÜR DICH, und ich hoffe das Du wenn Du magst bald wieder fröhlich sein kannst, weil Du eine pos. SS haben wirst.

LG
Andrea#liebdrueck

Beitrag von frau_holle 23.03.10 - 20:23 Uhr


Hallo Andrea,

also ich habe lange mit dem Arzt drueber gesprochen. Wenn sich etwas nicht richtig programmiert bei der Entsehung des Lebens ist das eine Laune der Natur. Es haette genausogut gut gehen koennen, bei vielen tut es das. Daher lass Dich nicht entmutigen. Das schnelle wieder Probieren hat mir geholfen ueber den Verlust hinweg zu kommen. Aber vielleicht wollte ich es zu verbissen, zu schnell. Hoer auf Dein Bauchgefuehl, sei Dir bewusst dass es auch schlimm ausgehen kann und hoer in Dich rein ob Du sowas schon wieder verkraften kannst. Nur fuer den allerschlimmsten Fall der Faelle. Vielleicht bewegt es Dich dazu noch etwas zu warten, vielleicht merkst Du auch dass Du soweit bist. Sorge dafuer, dass Du beim worst case scenario Dir keine Vorwuerfe machen musst.

Es wird schon! Ich wuensch Dir alles Liebe und Gute!

LGL, holle

Beitrag von sparki24 23.03.10 - 14:48 Uhr

Hallo

wir können uns die Hand geben. AS Nr. 1 im November und AS nr. 2 gestern.
Für mich ist jetzt erst mal Schluss. Ich habe keine Lust und Kraft mehr. Ich werde jetzt erst mal den Sommer genießen und dann mal weiterschauen.

Tja die Frage mit dem warum??? Was hab ich verbrochen??? Ich kann es nicht sagen. Im Gegenteil. Meine Schwester hat letztes JAhr ein Kind bekommen und die Schwägerun bekommt im September eins. Toll. Aber gerne, immer drauf. Weiß nicht wann ich zusammenbreche und wofür das alles gut sein soll. Ich könnt einfach nur KOTZEN!!!!

MEHR KANN ICH EIGENTLICH NICHT MEHR DAZU SAGEN
AUSSER: DIE LEUTE MÜSSEN DOCH DENKEN; DASS MAN SIE VERARSCHT WENN MAN IHNEN DAS ERZÄHLT!

Es ist wie ein böser Traum und ich würde gerne aufwachen!!!!

Kann DIr also selber keinen Mut spenden :-( Sorry

Beitrag von frau_holle 23.03.10 - 20:30 Uhr


Hallo sparki,

ja, ich weiss was Du meinst, ich warte irgendwie auch noch drauf aus dem Albtraum aufzuwachen. Wenn rund um einen rum alle schwanger sind reibt es einem den Verlust noch krasser unter die Nase!
Weiss auch nicht, warum bei manchen alles so easy ist und unsereins das durchmachen muss.
Ein bisschen troeste ich mich damit, dass ich mir sage dass das Leben einem keine Aufgaben stellt, die man nicht meistern kann. Also gehoeren wir zu den Starken. Mach es genauso wie Du sagst, geniesse Deinen Sommer, ab August sehen wir uns im Kinderwunsch-Forum, OK?

LG, holle

Beitrag von mrs.missy 24.03.10 - 21:35 Uhr

Blöde Frage, aber habt Ihr untersuchen lassen, was für eine Fehlbildung vorlag. Entschuldige mich dafür, dass ich direkt mit der Tür ind Haus platze. Aber ich hatte im Januar 2010 meine erste AS. Wir haben über ein Jahr für das Kind geübt (allerdings auf gut Glück). Wie Du Dir vorstellen kannst habe auch ich mich auf das Kind sehr gefreut. Aber in der 10. SSW war alles vorbei:-( Ich kann auch jetzt noch sehr schwer damit umgehen. Vorallem auch, weil viele wie auch bei Dir im Umfeld schwanger sind. Das macht das ganze einfach unerträglich. Bei uns hat man einen Gendefekt des 16. Chromosoms festgestellt, was lt. Ärzte sehr häufig vorkommt. Darum bin ich zur Zeit noch was eine 2. SS angeht guten Mutes (so Gott will). Darum meine Frage am Anfang.
Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute, dass Du nicht mehr so leiden musst und endlich alles klappt. Eine Freundin sagte kürzlich zu mir : "Das Leben ist ein Arschloch" und da hat sie leider recht. Auch sie hat einen FG hinter sich.
Wir sind also nicht alleine. Ich wieß, auch das gibt keinen Trost...